Zum Inhalt springen

Klemens Witte

Klemens Witte was von Februar 2020 bis April 2021 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe “Innovation, Entrepreneurship & Gesellschaft” am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) und ist KI-Trainer für den Themenbereich KI-Kompetenz im Mittelstand im Projekt _Gemeinsam digital

Klemens Witte | HIIG

Position

Ehem. Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Innovation, Entrepreneurship & Gesellschaft

Kontakt

Zeitschriftenartikel und Konferenzbeiträge

Bertolini, A., Borkert, M., Ferrari, F., Graham, M., Katta, S., Kocher, E., & Witte, K. (2020). Fairwork Germany Ratings 2020: Arbeitsstandards in der Plattformökonomie. Fairwork. Weitere Informationen

Andere Publikationen

Witte, K. & Hungerland, N. (2020). Künstliche Intelligenz allein reicht nicht. netzpolitik.org. Weitere Informationen

Witte, K. (2020). Mögliche Partner für Kooperationen. Berliner Wirtschaft, 2020 (6). Weitere Informationen

Witte, K. & Gradl, Maria (2020). Wie kommt Künstliche Intelligenz in den Mittelstand? IT-Mittelstand, 11/2020. Weitere Informationen

Vorträge

Künstliche Intelligenz und KMU
AI Coffee Talks der KI-Trainer. Mittelstand-4.0 Kompetenzzentren-übergreifend, Online, Germany: 10.06.2020

Klemens Witte, Nils Hungerland

Panels

Roundtable KI und Nachhaltigkeit
Einführender Input: KI und ökologische Nachhaltigkeit. Co-Organised by: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, Berlin, Germany: 21.09.2020 Weitere Informationen

Friederike Stock, Daniela Dicks, Juliane Henn, Steven Mark Champion, Alexander Pirang, Kai Gärtner, Klemens Witte, Theresa Züger, Thomas Schildhauer

Organisation von Veranstaltungen

Sprechstunden Künstliche Intelligenz mit Kleinen- und Mittelständischen Unternehmen
Mittelstand-4.0 Kompetenzzentrum Berlin. From 19.09.2019 to 21.04.2021. Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin, Germany (National) Weitere Informationen

Klemens Witte, Nils Hungerland

Medienauftritte

Künstliche Intelligenz allein reicht nicht (23.10.2020). Netzpolitik.org
Weitere Informationen