Zum Inhalt springen
StuMa Scholar Led+

Studentische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Projekt Scholar-led Plus

22 April 2021

Das Forschungsprogramm „Die Entwicklung der digitalen Gesellschaft untersucht Konzepte, Diskurse und Materialitäten, die unsere zunehmend von Daten und Algorithmen beeinflusste soziale Welt prägen. Hier starten wir das neue Forschungsprojekt “Scholar-led Plus”, das sich eine der zentralen Herausforderung von Open Science und Open Access widmet: Wie können gebührenfreie, verlagsunabhängige Zeitschriften nachhaltig finanziert werden, damit Wissen weiter verbreitet werden kann? Für diese Arbeiten freuen uns über studentische Verstärkung.

Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n studentische*n Mitarbeiter*in (m/w/d) mit einem sozial-, geistes- oder informationswissenschaftlichen Studienschwerpunkt (40 Std./Monat)

für das Forschungsprogramm „Die Entwicklung der digitalen Gesellschaft“ und das Projekt “Scholar-led Plus”. Du interessierst Dich für die gesellschaftlichen und politischen und Debatten um Open Science und Open Access? Du fragst Dich, warum wissenschaftliche Bücher und Zeitschriften immer noch Geld kosten und nicht frei für alle verfügbar sind? Du möchtest mithelfen, wissenschaftliches Publizieren (scholar-led) zum Erfolgsmodell zu machen? Dann bist Du bei SCHOLAR-LED PLUS genau richtig. Dieses Projekt zusammen mit unserem Partner Knowledge Unlatched (KU) konzipiert, implementiert und beforscht gemeinschaftliche Unterstützungsmodelle für wissenschaftliche Zeitschriften. Innerhalb der 24 Monate (gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung) soll eine Struktur aufgebaut werden, die Zeitschriften in kleinen und interdisziplinären Fächern fördert und absichert. Das HIIG und KU möchten so einen Beitrag zur nachhaltigen und freien Verbreitung wissenschaftlicher Forschung leisten.

Deine Aufgaben:

  • Datenbankrecherchen, Datenbankpflege, Dokumentenanalysen und Auswertung von Umfragen
  • Unterstützung bei Konzeption, Organisation und Dokumentation von (Online-)Veranstaltungen
  • Technische Unterstützung bei der Erstellung und Aufzeichnung von digitalen Coaching- und Schulungsangeboten (Webinare)
  • Mitarbeit bei der Erstellung und Design von Informationsmaterialien und Milestones
  • Unterstützung bei Publikationen, Vorträgen und Forschungsanträgen
  • Unterstützung bei organisatorischen Tätigkeiten und der Projektkoordination

Was Du mitbringen solltest:

  • Du studierst mit einem sozial-/geistes-/informationswissenschaftlichen Studienschwerpunkt (BA mind. im dritten Semester oder MA) und hast Freude an inhaltlicher und an organisatorischer Arbeit.
  • Du hast ein starkes Interesse an gegenwärtigen Fragen und Debatten der Digitalen Gesellschaft, Open Science / Open Access, der Dissemination von Wissen und an den Zusammenhängen von Technik, Medien und sozialen Prozessen.
  • Du hast erste Erfahrungen mit Forschungsmethoden gesammelt, idealerweise bereits empirische Studien, z.B. mittels qualitativer Textanalyse oder digitaler Methoden, durchgeführt.
  • Du hast Übung im Umgang mit (Forschungs-)Datenbanken, idealerweise Erfahrungen mit systematischen Literaturrecherchen.
  • Dich zeichnen eine selbstständige, genaue Arbeitsweise, ein hohes Maß an Eigenverantwortung sowie Zuverlässigkeit und eine ausgeprägte Kommunikations- und Organisationsstärke aus. Idealerweise hast Du bereits praktische Erfahrungen mit der Durchführung/Dokumentation von Veranstaltungen (z.B. wissenschaftliche Tagungen). 
  • Du verfügst über einen sehr sicheren Umgang im Verfassen von Texten, auch in englischer Sprache.
  • Du hast die Möglichkeit, flexibel in unserem Institut vor Ort anwesend zu sein.

Was wir Dir anbieten:

  • Inhaltliche Arbeit an zukunftsweisenden und spannenden Themen sowie Betreuung durch unsere Forscher*innen; Verbindung mit Abschlussarbeit möglich,
  • Schnelle und umfassende Beteiligung an der Planung und Umsetzung von Teilprojekten, ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum, Einblicke in den Forschungsalltag in einem internationalen Kontext,
  • Eigenverantwortliche Arbeit und die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen sowie Kontakte mit nationalen und internationalen Forscher*innen und anderen Akteur*innen (Politik, Wirtschaft, Medien) im Bereich Digitale Gesellschaft zu knüpfen,
  • Ein sehr dynamisches, offenes und hochmotiviertes Team, zusammengesetzt aus unterschiedlichen Disziplinen,
  • Eine Vergütung, die sich an dem Berliner Tarifvertrag für studentische Beschäftigte orientiert (12,50€/Stunde).

Zur Bewerbung:

Weitere Informationen zum Forschungsprogramm findest Du hier. Weitere Details zum Projekt “Scholar-led Plus” findest du in der Pressemitteilung.

Reiche Deine Bewerbung bitte mit Anschreiben, Lebenslauf und  Zeugnissen (ggf. Referenzen) über unser unten stehendes Onlineformular ein. Die Sichtung der Bewerbungen beginnt ab dem 3. Mai 2021, die Ausschreibung bleibt aber offen, bis ein*e geeignete*r Bewerber*in gefunden wurde. In unserem Auswahlprozess sind mehrere Gesprächsrunden vorgesehen. Die sorgfältige Sichtung und Auswahl unserer neuen Teammitglieder ist uns sehr wichtig und wir bitten um Verständnis für die Dauer des Prozesses. Inhaltliche Fragen zur Stelle kannst Du gern an den Projektmitarbeiter und Open Access Officer Marcel Wrzesinski richten (marcel.wrzesinski@hiig.de) richten.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Kontakt

Marcel Wrzesinski

Open Access Officer: Digitale Gesellschaft

Über das HIIG

Das HIIG erforscht die Entwicklung des Internets aus einer gesellschaftlichen Perspektive mit dem Ziel, die damit einhergehende Digitalisierung aller Lebensbereiche besser zu verstehen.

Newsletter

Sie möchten aktuelle Nachrichten zu Internet- und Gesellschaftsforschung erhalten?

Dann melden Sie sich jetzt für den Newsletter an.

Ausschreibungen

Nicht dein Traumjob? Hier ist eine Übersicht unserer offenen Stellen, unserem Fellowship, sowie unserem Gastforscherprogramm.

Meet the HIIGSters

Unsere KollegInnen stellen sich vor.