Zum Inhalt springen
HIWI- KI und Personalführung

Studentische*n Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Themenfeld Künstliche Intelligenz und Personalführung

19 April 2022

Themen rund um Digitalisierung, KI und Arbeit geben dir keine Rätsel auf, sondern wecken Neugier und Tatendrang? Du findest es spannend, digitale Tools in der Arbeitswelt wissenschaftlich und kritisch zu analysieren? Dann bist du bei uns genau richtig. Verstärke unser Team in der Forschungsgruppe Innovation, Entrepreneurship & Gesellschaft! Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n engagierte*n

 

Studentische*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
für das Themenfeld Künstliche Intelligenz und Personalführung (15h/Woche)

 

In unserem neuen Forschungsprojekt Zwischen Autonomie und Überwachung beschäftigen wir uns mit dem Einsatz von auf Künstlicher Intelligenz basierenden Systemen in der Personalführung – sogenannten People-Analytics-Anwendungen. Konkret gehen wir der Frage nach, inwieweit sich diese Systeme im Interesse der Beschäftigten einsetzen lassen. Das Projekt wird als Teil des Forschungsverbunds “Digitale Transformation” von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert und in enger Zusammenarbeit mit dem Forschungszentrum Informatik (FZI) durchgeführt. 

Deine Aufgaben in unserem Team:

  • Selbständige Recherchen zu Forschung in den Bereichen Digitalisierung, Arbeit und Mitbestimmung (bspw. Literaturanalysen)
  • (Mit)verfassen (wissenschaftlicher) Texte sowie Korrektur 
  • Unterstützung bei der Organisation und Auswertung von Feldforschung (z.B. Fallstudien, qualitative Interviews, Marktanalysen)
  • Organisatorische Unterstützung bei Veranstaltungen (Workshops, Diskussionsveranstaltungen) und beim Berichtswesen
  • Unterstützung bei der Dokumentation des Projektes und bei der Außenkommunikation (z.B. für unsere Webseite)

Was du mitbringen solltest: 

  • Immatrikulation an einer deutschen Hochschule; bevorzugt ein Studiengang mit sozialwissenschaftlicher Ausrichtung 
  • Interesse an der Wissenschaft und an wissenschaftlichem Arbeiten in einem Forschungsprojekt
  • Erfahrung mit wissenschaftlichem Schreiben und im Verfassen von Texten mit wissenschaftlichem Anspruch
  • Kenntnisse qualitativer Forschungsmethoden
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Freude an der Arbeit in einem interdisziplinären Forschungsteam und die Fähigkeit, fachübergreifend zu kommunizieren
  • Eigenständige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit, Neugierde, Spaß am innovativen Denken und kollektivem Umsetzen.

Was wir dir anbieten:

  • Ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum in einem zukunftsweisenden Institut und die Möglichkeit, Projekte zu weiten Teilen selbständig zu bearbeiten und Strukturen mit zu entwickeln.
  • Ein sehr dynamisches, offenes und hochmotiviertes Team unterschiedlicher Disziplinen in einzigartigen Räumlichkeiten mitten in Berlin.
  • Eine Vergütung (13€/Stunde) orientiert an dem Berliner Tarifvertrag für studentische Beschäftigte.

Reiche deine vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf und ggf. Zeugnissen/Referenzen bitte über unser Onlineformular ein. Die Sichtung der Bewerbungen beginnt ab dem 25.04.2022. Die Ausschreibung bleibt offen, bis eine*r geeignete*r Bewerber*in gefunden wurde. Die sorgfältige Sichtung und Auswahl unserer neuen Teammitglieder ist uns sehr wichtig und wir bitten um Verständnis, dass wir im Rahmen des Prozesses mehrere Auswahlgespräche führen. Inhaltliche Fragen zur Stelle kannst du gern an Sonja Köhne (sonja.koehne@hiig.de) richten, weitere Informationen zum Institut findest du unter www.hiig.de

Kontakt

Sonja Köhne

Assoziierte Doktorandin: Innovation, Entrepreneurship & Gesellschaft

Unser Forschungsansatz

Das HIIG erforscht die Entwicklung des Internets aus einer gesellschaftlichen Perspektive mit dem Ziel, die damit einhergehende Digitalisierung aller Lebensbereiche besser zu verstehen.

Ausschreibungen

Nicht dein Traumjob? Hier ist eine Übersicht unserer offenen Stellen, unserem Fellowship, sowie unserem Gastforscherprogramm.

Unsere Kolleg*innen stellen sich vor