Digitale Gesellschaft

Studentische/r Mitarbeiter/in im Forschungsprogramm Digitale Gesellschaft

18 Januar 2019

Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) sucht für das Forschungsprogramm „Die Entwicklung der digitalen Gesellschaft“ eine/n studentische/n Mitarbeiter/in mit einem sozial- oder geisteswissenschaftlichen Studienschwerpunkt. Die Stelle beginnt am 1. April 2019, ihr zeitlicher Umfang beträgt 60 Stunden im Monat, die Arbeitszeiten werden nach Absprache festgelegt.

Im Forschungsprogramm betrachten wir den digitalen Wandel und stellen uns etwa die Fragen, welche Rolle Algorithmen und Automatisierungsprozesse spielen oder welche Verantwortung Plattformen in der Organisation gesellschaftlicher Kommunikation haben. Insbesondere untersuchen wir, was sich hinter dem Begriff “Künstliche Intelligenz” verbirgt und welche Konsequenzen sich aus immer eigenständiger werdenden Technologien (z. B. Roboter oder autonome Waffensysteme) für Politik und Gesellschaft ergeben. Diese Themen bearbeiten wir im Rahmen von einzelnen Forschungsprojekten, Veröffentlichungen und Veranstaltungen.

Deine Aufgaben in unserem Team:

  • Recherche und Systematisierung technischer Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung, Aufarbeitung der sozialen, politischen und kulturellen Debatten zum Thema Digitale Gesellschaft
  • Recherche und Aufarbeitung vorrangig sozial- und medienwissenschaftlicher Literatur zu Internet und Digitalisierung, der sogenannten Künstlichen Intelligenz und Robotik
  • Unterstützung bei der Datenerhebung und -aufarbeitung (z. B. Transkription, Codierung)
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Umsetzung von Veranstaltungen sowie Unterstützung bei Publikationen, Vorträgen und Forschungsanträgen
  • Unterstützung bei verschiedenen administrativen und organisatorischen Tätigkeiten

Was du mitbringen solltest:

  • Du studierst einen sozial-/geisteswissenschaftlichen Schwerpunkt (BA mind. im dritten Semester oder MA) und hast Freude sowohl an inhaltlicher als auch an organisatorischer Arbeit.
  • Du hast ein starkes Interesse an gegenwärtigen Fragen und Debatten der Digitalen Gesellschaft, der Internetpolitik und an der Zusammenhängen von Technik, Medien und sozialen Prozessen.
  • Du hast erste praktische Erfahrungen mit sozialwissenschaftlichen Forschungsmethoden und Datenvisualisierung gesammelt, idealerweise bereits empirische Studien durchgeführt.
  • Du hast Übung im Umgang mit Forschungsdatenbanken, idealerweise Erfahrungen mit systematischen Literaturrecherchen.
  • Eine selbstständige, genaue Arbeitsweise, ein hohes Maß an Eigenverantwortung sowie Zuverlässigkeit und eine ausgeprägte Kommunikations- und Organisationsstärke zeichnen dich aus.
  • Du verfügst über einen sehr sicheren Umgang im Verfassen von Texten in deutscher und englischer Sprache.
  • Du hast die Möglichkeit, flexibel in unserem Institut vor Ort anwesend zu sein.

Unser Angebot:

  • Inhaltliche Arbeit an zukunftsweisenden und spannenden Themen sowie Betreuung durch unsere ForscherInnen; Verbindung mit Abschlussarbeit möglich,
  • schnelle und umfassende Beteiligung an Planung und Umsetzung von Teilprojekten, ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum, Einblicke in den Forschungsalltag in einem internationalen Kontext,
  • eigenverantwortliche Arbeit und die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und Teilprojekte selbstständig zu verfolgen sowie Kontakte mit relevanten Forscher/innen und anderen Akteuren (Politik, Wirtschaft, Medien) im Bereich Digitale Gesellschaft
  • ein sehr dynamisches, offenes und hochmotiviertes Team, zusammengesetzt aus unterschiedlichen Disziplinen,
  • eine Vergütung, die sich nach dem Berliner Tarifvertrag für studentische Beschäftigte (TV Stud) richtet.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt findest Du hier.

Reiche deine Bewerbung bitte mit kurzem Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen (ggf. Referenzen) über unser Onlineformular ein. Die Sichtung der Bewerbungen beginnt ab dem 20. Februar 2019, die Ausschreibung bleibt aber offen, bis ein/e geeignete/r Bewerber/in gefunden wurde. Inhaltliche Fragen zur Stelle kannst Du gerne an Prof. Dr. Christian Katzenbach (christian.katzenbach@hiig.de) und Dr. Thomas Christian Bächle (thomas.baechle@hiig.de) richten.


Christian Katzenbach, Prof. Dr.

Ko-Forschungsprogrammleiter: Die Entwicklung der digitalen Gesellschaft

Über das HIIG

Das HIIG erforscht die Entwicklung des Internets aus einer gesellschaftlichen Perspektive mit dem Ziel, die damit einhergehende Digitalisierung aller Lebensbereiche besser zu verstehen.

Bleiben Sie in Kontakt

Melden Sie sich für unsere Newsletter an.

Ausschreibungen

Nicht dein Traumjob? Hier ist eine Übersicht unserer offenen Stellen, unserem Fellowship, sowie unserem Gastforscherprogramm.

Meet the HIIGSters

Unsere Kolleg/innen stellen sich vor.