Zum Inhalt springen
Titelbild Stellenausschreibung Public Interest AI

Studentische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) in der Forschungsgruppe Public Interest AI

17 Februar 2022

Du bist fit im Recherchieren, gestaltest die coolsten Präsentationen und hast Lust, spannende Veranstaltungen mit zu organisieren? Du suchst ein Forschungsteam, in dem Du mehr über KI und Gemeinwohl lernen kannst? Dann bist Du hier richtig! 

Wir suchen ab sofort eine*n engagierte*n Student*in mit großem Interesse für Künstliche Intelligenz (KI) und die gesellschaftlichen Fragen der Digitalisierung zur tatkräftigen Unterstützung unserer Forschungsgruppe. Bewirb Dich als 

Studentische*n Mitarbeiter*in (m/w/d) in der vom BMBF geförderten Forschungsgruppe Public Interest AI (80 Std./Monat) 

Wir sind eine neue Nachwuchsforschungsgruppe und widmen uns der Aufgabe herauszufinden, wie KI designt und umgesetzt werden muss, damit sie dem Gemeinwohl dient. Wir sind ein interdisziplinäres Team mit technischem wie auch gesellschaftswissenschaftlichem Hintergrund. Am HIIG sind wir Teil des AI & Society Labs. Wir haben viel vor, um unsere Forschung mit innovativen Formaten in die wissenschaftliche Community und die Gesellschaft zu tragen und freuen uns dabei über Deine Unterstützung. 

Was Deine Aufgaben sind: 

  • Selbständige Recherchen in den Themenfeldern rund um KI und Gesellschaft 
  • Textkorrekturen und Unterstützung bei wissenschaftlichen Publikationen
  • Unterstützung bei der Organisation wissenschaftlicher Events, wie Symposien oder Konferenzen, in verschiedenen Formaten online und offline 

Was du mitbringen solltest: 

  • Immatrikulation an einer Universität oder Hochschule, mindestens drittes Semester und mindestens für 1,5 Jahre verfügbar
  • Spaß und Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten und Neugierde für unser Forschungsthema
  • Freude an der Arbeit in einem diversen und interdisziplinären Forschungsteam und die Fähigkeit, fachübergreifend zu kommunizieren
  • Eigenständige Arbeitsweise, keine Scheu anzupacken, Zuverlässigkeit, Spaß am innovativen Denken und kollektivem Umsetzen
  • Sehr gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift (Team-Sprache ist vorwiegend Englisch)

Was wir Dir anbieten:

  • Einblicke und eigene Erfahrungen in der Mitarbeit an einem spannenden und zukunftsweisenden Thema
  • Ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum mit Einblicken in den Forschungsalltag
  • Eigenverantwortliche Arbeit und die Möglichkeit, viele Kontakte im Netzwerk des HIIG zu knüpfen
  • Ein sehr dynamisches, offenes und hochmotiviertes Team unterschiedlicher Disziplinen in einzigartigen Räumlichkeiten mitten in Berlin
  • Eine Vergütung orientiert an dem Berliner Tarifvertrag für studentische Beschäftigte (13€/Stunde)

Zur Bewerbung

Reiche Deine Bewerbung bitte mit kurzem Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Deiner zeitlichen Verfügbarkeit über unser Onlineformular ein. Die Sichtung der Bewerbungen beginnt ab dem 28.2.2021. Die Ausschreibung bleibt offen, bis ein*e geeignete*r Bewerber*in gefunden wurde. Richte Deine inhaltlichen Fragen zur Stelle gerne an Theresa Züger (theresa.zueger@hiig.de). 

Dieser Beitrag spiegelt die Meinung der Autorinnen und Autoren und weder notwendigerweise noch ausschließlich die Meinung des Institutes wider. Für mehr Informationen zu den Inhalten dieser Beiträge und den assoziierten Forschungsprojekten kontaktieren Sie bitte info@hiig.de

Theresa Züger, Dr.

Forschungsgruppenleiterin Public Interest AI | AI & Society Lab

HIIG Monthly Digest

Jetzt anmelden und  die neuesten Blogartikel gesammelt per Newsletter erhalten.

Man sieht in Leuchtschrift das Wort "Ethical"

Digitale Ethik

Ob Zivilgesellschaft, Politik oder Wissenschaft – alle scheinen sich einig, dass die Neuen Zwanziger im Zeichen der Digitalisierung stehen werden. Doch wo stehen wir aktuell beim Thema digitale Ethik? Wie schaffen wir eine digitale Transformation unter Einbindung der Gesamtgesellschaft, also auch der Menschen, die entweder nicht die finanziellen Mittel oder aber auch das nötige Know-How besitzen, um von der Digitalisierung zu profitieren?  Und was bedeuten diese umfassenden Änderungen unseres Agierens für die Demokratie? In diesem Dossier wollen wir diese Fragen behandeln und Denkanstöße bieten.

Discover all 12 articles