Wolfgang Schulz, Prof. Dr.

Forschungsdirektor des Humboldt Institutes für Internet und Gesellschaft

Forschungsbereich: Internet- und Medienregulierung

Prof. Wolfgang Schulz (geb. 1963) studierte in Hamburg Rechtswissenschaft und Journalistik. Seit 1997 ist er Lehrbeauftragter im Wahlschwerpunkt Information und Kommunikation des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Universität Hamburg. Im Juli 2009 Habilitation durch die Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg, Erteilung der Venia Legendi für Öffentliches Recht, Medienrecht und Rechtsphilosophie. Im November 2011 wurde er auf die Universitätsprofessur „Medienrecht und Öffentliches Recht einschließlich ihrer theoretischen Grundlagen“ an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg berufen. Seit Juli 2001 ist Prof. Schulz Mitglied im Direktorium des Hans-Bredow-Insituts.

Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen bei der rechtlichen Regulierung in Bezug auf Medieninhalte, Fragen des Rechts neuer Kommunikationsmedien, vor allem des digitalen Fernsehens und der Rechtsgrundlagen journalistischer Arbeit, in den Grundlagen der Kommunikationsfreiheiten und der systemtheoretischen Beschreibung des publizistischen Systems.

Dazu kommen Arbeiten zu Handlungsformen des Staates, etwa im Rahmen von Konzepten ‚regulierter Selbstregulierung‘. Wolfgang Schulz ist Mitglied im Committee of Experts on Internet Intermediaries (MSI-NET) des Europarates sowie Mitglied des Fachausschusses ‚Kommunikation und Information‘ und des Beirats ‚Vielfalt kultureller Ausdrucksformen‘ der Deutschen UNESCO-Kommission. Er ist außerdem Mitglied im Editorial Committe des Journal of Media Law und leitet die Law-Group von Hamburg@Work, einer Clusterinitiative für die MITT-Wirtschaft, die als Public Private Partnership von der Freien und Hansestadt Hamburg sowie Hamburger Unternehmen gegründet wurde.

Wolfgang Schulz | HIIG Director

Position

Forschungsdirektor: Internet- und Medienregulierung

 

Kontakt

Website am HBI
wolfgang.schulz@hiig.de
T. +49(0)30 2007-6082

Relevant Publications
Conference contributions and other activities
Relevant Publications

Journal Publikationen und Conference Proceedings:

Grafenstein, M. v. & Schulz, W. (2016). The right to be forgotten in data protection law: a search for the concept of protection. International Journal of Public Law and Policy - IJPLP. Publication details

Schulz, W. & Dankert, K. (2016). ’Governance by Things’ as a challenge to regulation. Internet Policy Review, 5(2). Publication details

Schulz, W. (2013). Kommunikationsverfassung, Kommunikationsgrundrechte, Staatsfreiheit – Staatsfreiheit als Gestaltungsprinzip. AfP Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht, Ausgabe 06 vom 7. November 2013, 464-470. Publication details

Schulz, W. (2013). BLM-Symposium Medienrecht 2011 – Anforderungen und Erwartungen an die Aufsicht über Rundfunk und Telemedien – Möglichkeiten und Grenzen der gesellschaftlichen Kontrolle. Archiv des öffentlichen Rechts, Band 138(Heft 4), 647-649. Publication details

Schulz, W. (2013). Kommunikationsverfassung, Kommunikationsgrundrechte, Staatsfreiheit – Staatsfreiheit als Gestaltungsprinzip. AfP Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht, 6, 464-470. Publication details

Schulz, W. (2012). Beurteilungsspielräume als Wissensproblem – am Beispiel der Regulierungsverwaltung. Rechtswissenschaft, 3, 330-350. Publication details

Arbeitspapiere:

Gasser, U. & Schulz, W. (2015). Governance of Online Intermediaries: Observations from a Series of National Case Studies. . Publication details

Buchbeiträge und Kapitel:

Schulz, W. (2017). §§ 44a-45a, § 46, §§ 51-52, § 52a, § 52b UrhG. In Ahlberg, H., & Götting, H.-P. (Eds.), Beck'scher Onlinekommentar Urheberrecht, 16. München: C.H.BECK. Publication details

Schulz, W. (2017). §§ 44a-45a, § 46, §§ 51-52, § 52a, § 52b UrhG. In Ahlberg, H., Götting, H.-P. (Eds.), Beck'scher Onlinekommentar Urheberrecht, 15. München: C.H.Beck. Publication details

Schulz, W. (2017). §§ 44a-45a, § 46, §§ 51-52, § 52a, § 52b UrhG. In Ahlberg, H., Götting, H.-P. (Eds.), Beck'scher Onlinekommentar Urheberrecht, 17. Edition. München: C.H.Beck. Publication details

Schulz, W. (2017). Art. 40, 41, 42, 43, 85, 86 DSGVO. In Gierschmann, S., Schlender, K., Stentzel, R., Veil, W. (Eds.), Kommentar Datenschutz-Grundverordnung. Köln: Bundesanzeiger Verlag. Publication details

Schulz, W. & Staben, J. (2016). Regulierungsradar: Recht und Internet. In Gassmann, O. & Sutter, P. (Eds.), Digitale Transformation im Unternehmen gestalten (pp. 147-154). Munich, Germany: Carl Hanser Verlag. Publication details

Schulz, W. (2015). Soziale Ordnung und Kommunikationsstrukturen: Die normative Perspektive. In Altmeppen, K.-D., Donges, P., Künzler, M., Puppis, M., Röttger, U., & Wessler, H., Soziale Ordnung durch Kommunikation? (pp. 89-103). Baden-Baden, Germany: Nomos. Publication details

Schulz, W. (2014). The Concept of „privacy“. In Dartiguepeyrou, C. (Ed.), The Futures of Privacy, Uniqueness (pp. 47-53). Paris, France: Fondation Télécom, Institut Mines-Télécom. Publication details

Schulz, W. (2014). Introduction to Global Privacy Governance. In Dartiguepeyrou, C. (Ed.), The Futures of Privacy (pp. 47-53). Paris: Fondation Télécom, Institut Mines-Télécom. Publication details

Schulz, W. (2013). Normativität in der Kommunikationswissenschaft – die medienrechtliche Perspektive. In Karmasin, M., Rath, M., Thomaß, B. (Eds.), Normativität in der Kommunikationswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS. Publication details

Schulz, W. (2013). §§ 44a-45a, § 46, §§ 51-52, § 52a, § 52b UrhG. In Ahlberg, H., & Götting, H.-P. (Eds.), Beck'scher Onlinekommentar Urheberrecht. München: C.H.BECK. Publication details

Schulz, W. (2013). After Snowden: Toward a Global Data Privacy Standard? In Gasser, U., Faris, R., & Heacock, R., Internet Monitor 2013: Reflections on the Digital World Government as an Actor (pp. 30-37). Harvard: Berkman Center Research Publication. Publication details

Schulz, W. (2012). Lässt sich durch Gesetze das Medienverhalten steuern? In Bosch, N. & Leible, S. (Eds.), Jugendmedienschutz im Informationszeitalter (pp. 30-39). Jena: JWV Jenaer Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH. Publication details

Bücher:

Drösser, C., Schulz, W., & Friesike, S. (2015). Digitale Revolution. Wie die Vernetzung der Welt unser Leben verändert. Berlin: Zeit Akademie. Publication details

Hasebrink, U., Schulz, W., Deterding, S., Schmidt, J.-H., Schröder, H.-D., Sprenger, R. (2013). Leitmedium Internet? Mögliche Auswirkungen des Aufstiegs des Internets zum Leitmedium für das deutsche Mediensystem. Hamburg, Deutschland: Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg. Publication details

Schulz, W., Valcke, P., & Irion, K. (Eds.) (2013). The Independence of the Media and its Regulatory Agencies. Bristol/Chicago: . Publication details

Andere Publikationen:

Joisten, N., Scheler, S., & Schulz, W. (2017). Gutachten zur Schlüssigkeit der vom BMVI ermittelten möglichen Einnahmen der geplanten Infrastrukturabgabe, . Gutachten für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Publication details

Schulz, W. (2017). Comments on the Draft for an Act improving Law Enforcement on Social Networks (NetzDG), . Hans-Bredow-Institut Website, 1-4. Publication details

Schulz, W. (2017). Bemerkenswerte Eile – Das NetzDG gefährdet die Kommunikationsfreiheiten, . epd medien(Nr. 19/17). Publication details

Schulz, W. (2017). Kontrolle vorherrschender Meinungsmacht – Dekonstruktion eines medienrechtlichen Schlüsselbegriffs, . AfP(Heft 5 / 2017), 373-379. Publication details

Schulz, W. & Dankert, K. (2017). Informationsintermediäre – Anknüpfungspunkte für rechtliche Regulierung, . Informatik Spektrum, 40(4), 351-354. Publication details

Schulz, W. & van Hoboken, J. (Eds.) (2016). Human rights and Encryption, . UNESCO Internet Freedom Series. Publication details

Fecher, B., Schulz, W., Preiß, K., & Schildhauer, T. (2016). Schlüsselressource Wissen: Lernen in einer digitalisierten Welt, . Studie des Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft im Auftrag des Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) und der Internet Economy Foundation (IE.F). Publication details

Schulz, W. (2013). Weil sie wissen müssen, was sie tun – Die Weisheit der Massen aus dem Netz, . DIE ZEIT, Nr. 15. Publication details

Schulz, W. (2013). Beredtes Schweigen – Zu den Auskunftspflichten von Bundesbehörden, . Evangelischer Pressedienst, Ausgabe 23 vom 7. Juni 2013, 4-7. Publication details

Schulz, W. (2013). After Snowden: Toward a Global Data Privacy Standard?, Berkman Center Research Publication, No. 27 vom 12. Dezember 2013, 30-37. Publication details

Schulz, W. (2013). Weil sie wissen müssen, was sie tun. Die Weisheit der Massen aus dem Netz, . DIE ZEIT(Nr. 15 vom 4. April 2013. Hamburg 2013). Publication details

Conference contributions and other activities

Coming soon