Henrike Maier studierte Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin und an der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne. Während des Studiums spezialisierte sie sich im Immaterialgüterrecht und war als studentische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht von Prof. Dr. Dr. h.c. I. Pernice tätig. Ihre Forschungsinteressen umfassen insbesondere audiovisuelle Medien, Remix und found footage Filme sowie verwaiste Werke. Am HIIG forscht sie im Rahmen der Projekte „dwerft“ und „Urheberrecht für transnationale kreative Nutzungen“. Gegenwärtig promoviert sie zu einem urheberrechtlichen Thema und ist  Rechtsreferendarin am Kammergericht Berlin.

Journal Publikationen und Conference Proceedings:

Maier, H. (2017). German Federal Court of Justice rules on parody and free use. Journal of Intellectual Property Law and Practice, 12(1), 16-17. Publication details

Maier, H. & Jütte, B.J. (2017). A human right to sample—will the CJEU dance to the BGH-beat? Journal of Intellectual Property Law and Practice (forthcoming). Publication details

Maier, H. (2016). Meme und Urheberrecht. GRUR-Prax, 2016(19), 397-398. Publication details

Maier, H. (2015). Games as Cultural Heritage – Copyright Challenges for Preserving (Orphan) Video Games in the EU. JIPITEC 2015, 120-131. Publication details

Andere Publikationen:

Maier, H. (2017). Streaming ade? – Verkäufer und Nutzer werden haftbar. HIIG Blog. Publication details

Maier, H. (2016). Schutzfristen ohne Ende? Was es mit dem Streit um Gemälde-Fotografien auf sich hat. Telemedicus. Publication details

Maier, H. (2016). Von Urheberrecht und Dokumentarfilmen – Interview mit den Machern des geplanten “illegalen” Films. HIIG Blog. Publication details

Maier, H. (2016). Nicht immer unversöhnlich: Meme und Urheberrecht. irights.info. Publication details

Maier, H. (2016). Digital Copyright & Free Speech: Technische Schutznahmen nach US-Recht auf dem Prüfstand. Telemedicus. Publication details

Maier, H. (2016). Parody and free use in Germany: Federal Court of Justice decides first parody case after Deckmyn. IPKat. Publication details

Maier, H. (2016). EuGH gibt grünes Licht für E-Book-Verleih, doch offene Fragen bleiben. irights.info. Publication details

Maier, H. (2015). Where to sue in online infringement cases. Internet Policy Review – News & Comments. Publication details

Maier, H. (2015). Orphan works in the US: getting rid of “a frustration, a liability risk, and a major cause of gridlock”? The 1709 Blog. Publication details

Grimm, D. & Maier, H. (2014). „Kontrolle funktioniert nicht, wenn der Kontrollierte sie beherrscht.“. Verfassungsblog. Publication details

Vorträge:

Film und Recht – urheberrechtliche Entwicklungen & automatisierte Rechteklärung
dwerft Abschlusskonferenz . Brandenburgische Landesvertretung, Berlin, Germany: 12.05.2017

Henrike Maier

Memes im Urheberrecht – Eine Bestandsaufnahme mit Blick auf deutsche und amerikanische Schranken
“One does not simply…” – Memes zwischen #Originalität und #Viralität, Interdisziplinärer Workshop (Session: Memes und Recht). Graduiertenkolleg “Innovationsgesellschaft heute” der TU Berlin in Kooperation mit der Gesellschaft für Musikwirtschafts- und Musikkulturforschung (GMM) sowie der HMKW Berlin. Technische Universität Berlin, Berlin, Germany: 16.03.2016

Henrike Maier

Urheberrecht und Technik am Beispiel von Hostingplattformen
Versprechungen des Rechts: Dritter Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen (Session: Urheberrecht – Technologie – künstlerische Produktion). Law and Society Institute Berlin, and others. Humboldt Universität zu Berlin, Berlin, Germany: 09.09.2015

Henrike Maier

Orphan Video Games and the EU Directive on Orphan Works
Save Game – Legal Challenges in Game Preservation . EFGAMP; Gesellschaft für Informatik, Humboldt Institute for Internet and Society. Humboldt Universität zu Berlin, Berlin, Germany: 22.04.2015

Henrike Maier

Panels:

Copies, Clones and Genre Building - Innovation and Imitation practices in the Games Industry
Quo Vadis 2015. Create. Game. Business.. International Games Week Berlin. Café Moskau, Berlin, Germany: 23.04.2015

Lies van Roessel, Henrike Maier, Christian Katzenbach

Organisation von Veranstaltungen:

Save Game – Legal Challenges in Game Preservation
22.04.2015. Humboldt University, Berlin, Germany. Co-Organised by: Gesellschaft für Informatik (GI), EFGAMP (International)

Henrike Maier, Lies van Roessel, Christian Katzenbach, Dr.

Current challenges for Audio-Visual Media: (Legal) Conditions and New Business Models
Early Stage Researchers Colloquium. 09.10.2014. Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin, Germany (International)

Henrike Maier, Lies van Roessel, Urs Kind, Maximilian von Grafenstein, Anett Göritz