María Olmedilla Fernández ist Assistenzprofessorin und Doktorandin der Forschungsrichtung Information Systems and Knowledge Management an der Universität Sevilla. Zuvor absolvierte sie einen Master in Technology and Innovation Management an der BTU Cottbus-Senftenberg.

In ihrer Forschungsarbeit fokussiert sich María auf die Long Tail These im Bezug auf eWOM Communities sowie das Open Source Software Paradigma hinsichtlich semantischer Analysen und Social Network Analytics. Ihre Forschungsergebnisse wurden unter anderem in den Journals Technological Forecast and Social Management, Computer Standards & Interfaces und Technology Analysis & Strategic Management sowie in den Proceedings mehrere internationaler Konferenzen veröffentlicht. Während ihrer Zeit als Gastforscherin am HIIG beschäftigte sie sich mit der Identifikation von Lead Usern in Open Innovation Communities anhand ihres Interaktionsverhaltens.