Mareile Kaufmann, PhD

Mareile ist Gastforscherin im Programm Digitale Gesellschaft, wo sie sich die politischen Dimensionen von Algorithmen und digitale Gegenkulturen genauer anschaut.

Insgesamt interessiert sie der Dialog zwischen digitalen Technologien und unseren vielen gesellschaftlichen Facetten, speziell das Verständnis von Kriminalität, Überwachungspraktiken und solche, die Überwachung in Frage stellen (Hacking, Steganografie etc.) – und wie all diese Themen in Kunstprojekten aufgegriffen und verarbeitet werden.

Mareile lehrt und arbeitet an der Uni Oslo (Kriminologie) und ist Seniorforscherin am Peace Research Institute Oslo, wo sie lange die Sicherheitsforschergruppe geleitet hat und noch immer Teil der Arbeitsgruppe “Digital Matters” im Rahmen des NordSteva Center of Excellence ist.

Mareile hat Kulturwissenschaften, Kriminologie und Soziologie in Frankfurt/Oder und Hamburg studiert. In Hamburg hat sie zu Resilienz in der digitalen Gesellschaft promoviert.

In den letzten Jahren hat Mareile Essex University, the Norwegian Center at the University of California in Berkeley, the Center for Security Studies at ETH Zürich und the International Centre for Comparative Criminology at Université de Montréal besucht.

Mareile hat Preise für kollaborative und persönliche Projekte erhalten, zuletzt im Juni 2018 für das Critical Data Network, welches Daten (als) kritisch betrachtet.

Mireile Kaufmann Cropped-min

Position

Gastforscherin: Die Entwicklung der digitalen Gesellschaft

Kontakt

Foto: Universität Oslo

Mareile Kaufmann mareile.kaufmann@jus.uio.no

Relevante Publikationen
Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten
Relevante Publikationen

Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten