Manon Oostveen ist Doktorandin am Institut für Informationrecht der Universität von Amsterdam. Ihre Forschungsarbeit beschäftigt sich mit dem Schutz des privaten Lebens von Individuen im Kontext von Big Data mit besonderem Fokus auf den Schutz fundamentaler Rechte sowie europäische Regulierungen zum Datenschutz. Ihre Forschungsinteressen umfassen Privatssphäre, Datenschutz, Redefreiheit und Urheberrecht.

Manon hat einen Research Master in Informationsrecht (Universität von Amsterdam) und einen LL.M. in Informatik und Immaterialgüterrecht (Leibniz Universtität Hannover, magna cum laude). Davor studierte sie an der Utrecht Universität und Uppsala Universität. Außerdem absolvierte sie Praktika in wirtschaftlichen sowie juristischen Berufsfeldern, war Präsidentin einer Studentenvereinigung und ist Mitgründerin der Amsterdamer Studentenvereinigung für Informationsrecht.