Lies van Roessel

Lies van Roessel studierte Neue Medien und Kommunikationswissenschaften mit dem Schwerpunkt ’Games ’ an der Universität Utrecht und besuchte weitere Kurse an der IT Universität Kopenhagen.
Ihr Studium schloss Lies 2008 mit einer Masterarbeit zu Computer Game Literacy ab. Bis 2013 lehrte und forschte sie für die HKU University of the Arts Utrecht an der Schule für Games & Interaction. Während dieser Zeit hat sie sich den Entwicklungsprozess und die Anwendung von Serious Games angeschaut. Unter anderem befasste sie sich mit der Entwicklung und dem Design von Spielen im Bereich der Gesundheitsvorsorge.

Am Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft ist Lies Teil der Projektgruppe Zirkulation von Kulturgütern. Ihr Fokus liegt dabei auf Urheberrecht im Spielesektor und der Fragestellung, wie sich die Regulierung dieses Bereichs auf Nachahmungen und Innovationen auswirkt.

Lies van Roessel

Position

Assoziierte Forscherin: Internet Policy and Governance

 

Kontakt

lies.vanroessel@hiig.de
T. +49 (0)30 2007-6082

Relevant Publications
Conference contributions and other activities
Relevant Publications

Journal Publikationen und Conference Proceedings:

Katzenbach, C., Herweg, S., & van Roessel, L. (2016). Copies, Clones and Genre Building. Discourses on Imitation and Innovation in Digital Games. International Journal of Communication, 10, 838-859. Publication details

Roessel, L. van & Herweg, S. (2014). Van Pong tot Ridiculous Fishing: Over imitatie en innovatie binnen de gamesector. Homo Ludens, 2014, 1-6. Publication details

Andere Publikationen:

Roessel, L. van (2014). Do Apple’s policies impede the growth of serious games?, Internet Policy Review, 8. Publication details

Conference contributions and other activities

Coming soon