Friedrich W. Hesse, Prof. Dr. Dr.

Friedrich W. Hesse ist Gründungsdirektor des Leibniz-Instituts für Wissensmedien (IWM), wissenschaftlicher Vizepräsident der Leibniz-Gemeinschaft und Inhaber des Lehrstuhls für Angewandte Kognitionspsychologie und Medienpsychologie an der Universität Tübingen. Er ist seit 1990 Professor an der Universität in Tübingen. Zusätzlich war er von 1995-1997 Direktor des CNRS-geförderten Laboratoire Européen de Recherche sur les Apprentissages et les Nouvelles Technologies (LERANT) in Frankreich. Er studierte Psychologie an den Universitäten Marburg und Düsseldorf (Diplom 1976), promovierte an der RWTH Aachen (1979) und habilitierte sich für Psychologie an der Universität Göttingen (1989). Friedrich W. Hesse ist Initiator und Sprecher zahlreicher interdisziplinärer Forschungsverbünde, dazu gehören z.B. das erste von der DFG geförderte virtuelle Graduiertenkolleg (VGK) „Wissenserwerb und Wissensaustausch“ in Deutschland, das DFG-Schwerpunktprogramm „Netbased Knowledge Communication“ und aktuell der erste Leibniz-WissenschaftsCampus in Deutschland „Bildung in Informationsumwelten“ sowie die DFG-Forschergruppe „Analyse und Förderung effektiver Lehr-Lernprozesse“. Mit seiner Arbeitsgruppe beschäftigt er sich vorrangig mit neuen technikbasierten Kommunikationsszenarien, die den Nutzern sehr flexible Formen des Wissensaustauschs und der Kooperation ermöglichen.

friedrich_hesse16x9

Position

Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats

Relevante Publikationen
Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten
Relevante Publikationen

Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten