David Prinz

David Prinz absolvierte seinen Bachelor in Sozialwissenschaften an der Universität zu Köln und war während dieser Zeit zunächst am Institut für Soziologie und Sozialpsychologie, danach am Lehrstuhl für Internationale Politik und Außenpolitik sowie zuletzt bei GeStiK (Gender Studies in Köln) als studentischer Mitarbeiter tätig. Seit Oktober 2017 studiert er ebenfalls Sozialwissenschaften (M.A.) an der Humboldt-Universität zu Berlin und unterstützt am HIIG seit November 2017 das Forschungsprojekt „Big Data & Nudging – Regulierung durch Big Data und Verhaltenswissenschaften“. Seine Studien- und Interessenschwerpunkte liegen im Bereich der Politischen Theorie und Philosophie, hier insbesondere beim Poststrukturalismus, sowie der Wissenssoziologie.

David Prinz

Position

Ehem. Studentischer Mitarbeiter: Big Data & Nudging

Relevante Publikationen
Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten
Relevante Publikationen

Andere Publikationen

Grafenstein, M. v., Hölzel, J., Irgmaier, F. & Pohle, J. (2018). Nudging: Regulierung durch Big Data und Verhaltenswissenschaften. Weitere Informationen

Prinz, D. (2018). Nudging im digitalen Zeitalter. Weitere Informationen

Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten