Chiara Poletti ist eine PhD – Stipendiatin vom ESRC  an der School of Social Sciences in Cardiff. Nach ihrem Abschluss in Sozialwissenschaftlichen Forschungsmethoden mit einer Abschlussarbeit zur Nutzung Twitters nach den Attacken auf die Charlie Hebdo-Redaktion, arbeitet sie nun an einem Projekt zu Social Media Governance und zu freier Meinungsäußerung.

Ihre Arbeiten beziehen sich auf Internet Governance, Social Media Plattformen, Digital Rights, Cybersecurity und Digitaler Methodologie.

Ihre vorherigen Abschlüssen in Soziologie (BA) und International Relations (MA) erlangte sie an den Universitäten in Trento und Nantes.

Sie ist Mitgründerin der Digital Stuff Postgraduiertengruppe an der Cardiff Universität und im Gremium der Postgraduierten-Konferenz „Digital Communities 2017“, gegründet von der Wales DTP.