Bernardo Caycedo forscht für seinen PhD am Institut für Philosophie an der Universität Amsterdam, der neue Formen des politischen Engagements im World Wide Web untersucht (s. Hacktivism, Whistleblowing, Open Access Initiativen). Bernardo ist Teil des Projekts Transformations of Civil Disobedience: Democratization, Globalization, Digitalization. Er ist Mitglied der Amsterdam School for Cultural Analysis (ASCA), der Dutch Research School of Philosophy (OZSW), und dem Amsterdam Center for Globalization Studies (ACGS). Bernardo erlangte seinen Master-Abschluss in Philosophie von der Universidad de los Andes in Bogotá, Kolumbien und seinen BA in Philosophie von der Pontificia Universidad Javeriana ebenso in Bogotá.