Alina Wernick

Alina Wernick arbeitet als Forscherin im Forschungsprogramm „The Governance of Data-driven Innovation and Cyber Security“ und im Forschungsprojekt „The Futures of Telemedicine: Wissen, Politik, Regulierung“, in dem sie sich mit den rechtlichen Fragen datengetriebener Innovation und e-Health-Anwendungen beschäftigt. Ihre Forschungsinteressen umfassen Datenschutz, geistiges Eigentum, Wettbewerbsrecht sowie Open Innovation.

Alina Wernick ist Doktorandin an der Ludwig-Maximilians-Universität. Sie hat die International Max Planck Research School for Competition and Innovation am Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb mit Fokus auf Patentrecht und Open Innovation abgeschlossen.

Alina Wernick hat Rechtswissenschaften an der Universität Helsinki studiert. Während ihres Studiums arbeitete sie in dem interdisziplinären Labor Simlab am Institut für Wirtschaftsingenieurwesen der Aalto Universität.

Neben ihrer akademischen Erfahrung hat Alina Wernick unter anderem bei einer großen deutschen Anwaltskanzlei und dem Europäischen Patentamt ein Praktikum absolviert. Internationale Erfahrungen sammelte sie durch einen Forschungsaufenthalt an der University of Texas und einen Studienaufenthalt an der Chinese University of Hong Kong.

Alina Wernick

Position

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Daten, Akteure, Infrastrukturen

Relevante Publikationen
Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten
Relevante Publikationen

Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten