Alexander Pirang

Alexander Pirang ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft.

Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich des Verfassungs- und Europarechts sowie der Medienregulierung. In seinem Promotionsvorhaben beschäftigt er sich mit den Auswirkungen der Content-Moderation sozialer Netzwerke auf die europäischen Kommunikationsgrundrechte.

Parallel zu seiner Stelle am HIIG arbeitet Alexander derzeit in Teilzeit in einer Anwaltskanzlei (Praxisgruppe Medien und Technologie). Zuvor war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Global Public Policy Institute (GPPi) in Berlin tätig, wo er an Forschungsprojekten im Bereich ‚Digital & Data Politics‘ mitwirkte.

Alexander studierte Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School in Hamburg und an der Staatlichen Universität Sankt Petersburg. Er leistete das Rechtsreferendariat von 2016 bis 2018 am Kammergericht Berlin ab, mit Stationen u.a. im Auswärtigen Amt (Europa-Stab) und am Bundesverfassungsgericht.

Alexander ist seit 2017 non-resident Fellow am Global Public Policy Institute.

staff dummy

Position

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Relevante Publikationen
Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten
Relevante Publikationen

Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten