27 Februar 2015

Trotz der Förderung durch Politik und Wissenschaft, machen Forscher ihre Daten nur selten für andere verfügbar. Woran liegt das?, fragen Benedikt Fecher und Sascha Frisike, Forscher am HIIG in ihrem Paper „What Drives Academic Data Sharing?“, das soeben in der peer-reviewed Online-Fachzeitschrift PLOS ONE erschienen ist.

Hier erfahren Sie mehr.

Über das HIIG

Das HIIG erforscht die Entwicklung des Internets aus einer gesellschaftlichen Perspektive mit dem Ziel, die damit einhergehende Digitalisierung aller Lebensbereiche besser zu verstehen.
Mehr dazu...
Internet & Gesellschaft

Bleiben Sie in Kontakt

Und melden Sie sich für unsere Newsletter an.
Registrierung