Riikka Koulu

Dr. Riikka Koulu hält eine Assistenzprofessur für Recht und Digitalisierung an der Universität Helsinki, an der sie im Jahr 2016 auch promoviert hat. Sie ist die Direktorin des University of Helsinki Legal Tech Lab, einem interdisziplinären Forschungshub im Feld zwischen Recht, Technologie und Gesellschaft. Riikka ist auch Mitglied des Helsinki for digital humanities centre (HELDIG).

Am HIIG arbeitet Riikka zum Thema algorithmische Fairness und Konfliktmanagement on privaten Plattformen als Gasforscherin im Forschungsprogramm „Daten, Akteure, Infrastrukturen. Die Governance datengetriebener Innovation und Cybersicherheit“. Sie wird betreut von Jörg Pohle.

Riikka hat einen Hintergrund im Verfahrensrecht und Rechtstheorie, ihre Forschungsinteressen beinhalten algorithmische Fairness und die Grenzen der Transparenz, die Schnittstelle von KI und Recht sowie die Governance von Konfliktmanagement im Bezug auf digitale Technologien. In ihrer Dissertation „Dispute Resolution and Technology: Revisiting the Justification of Conflict Management (COMI 2016) hat sie untersucht wie Technologien zur Konfliktlösung zur Privatisierung der Durchsetzung führen und wie diese Entwicklung im Konflikt zu legalen Strukturen steht.

Wenn sie nicht forscht, klettert, bouldert und backt sie gerne.

 

Riikka Koulu

Position

Gastforscherin: Daten, Akteure, Infrastrukturen