The evolving digital society_imaginaries of France in 20th century from 1890

Die Entwicklung der digitalen Gesellschaft: Konzepte, Diskurse, Strukturen

Die Digitalisierung von Gesellschaft, Politik und Wirtschaft berührt die Grundlagen unseres Zusammenlebens und wirft Fragen auf: Wie wird eine digitale Gesellschaft aussehen, deren Strukturen und Prozesse immer mehr auf Algorithmen und Automatisierung basieren? Welche Theorien und Konzepte helfen uns, diesen umfassenden Wandel zu verstehen und zu erklären? Welche Rolle spielen Diskurse und Kontroversen in der Gestaltung dieser Entwicklung?

Was zeichnet also die digitale Gesellschaft aus? Solch grundlegende Fragen stellen die Wissenschaft vor Herausforderungen. In der Regel können empirische Studien nur für Teilaspekte verlässliche Antworten geben. Langfristige und übergreifende Wandlungsprozesse sind schwer nachzuweisen und zu erklären. Zudem muss die Wissenschaft sich fragen: Können gewohnte Konzepte und Theorien die gegenwärtigen Transformationen und die entstehende digitale Gesellschaft adäquat erfassen?

Im Forschungsprogramm Die Entwicklung der Digitalen Gesellschaft bündeln wir die Beschäftigung mit diesen übergreifenden Fragen in Form von Studien, Publikationen und Veranstaltungen in drei Schwerpunkten:

Concepts

Konzepte

Welche Theorien und Konzepte erklären den Wandel? Sind unsere Vorstellungen von Demokratie, Innovation, Regulierung, Technik noch gültig und hilfreich? In Veranstaltungen und Publikationen greifen wir grundlegende Theorien und Konzepte auf, prüfen ihre Gültigkeit im Kontext der Digitalisierung und tragen zu ihrer Weiterentwicklung bei.

Discourse

Diskurse

Welche Rolle spielen Diskurse und Kontroversen in der Gestaltung dieser Entwicklung? Diskurse bilden Wandel nicht einfach nur ab, sondern gestalten ihn durch Schwerpunktsetzung, Erklärung und Politisierung maßgeblich mit. In Studien und Publikationen befassen wir uns deshalb damit, welche Bedeutung, welche Chancen und Gefahren etwa „Algorithmen‟ und „Künstlicher Intelligenz‟ zugeschrieben werden oder warum Metaphern wie „Cloud‟ oder „Plattform‟ nicht neutral sind.

Structures

Strukturen

Wie verändern sich konkrete ökonomische, politische und technologische Strukturen? Im Fokus dieses Schwerpunkts stehen Automatisierung und Plattformisierung als grundlegende Treiber von gesellschaftlichem Wandel. In verschiedenen Projekten fragen wir, wie sich etwa staatliches Handeln durch Automatisierung verändert und welche Auswirkung Plattformen auf die Organisation von Arbeit haben.

 

Forschungsprojekte
Team
Publikationen
Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten
Forschungsprojekte

  • Völkerrecht des Netzes
    Die rasche Entwicklung des Internets und die fortschreitende Digitalisierung des Alltags weltweit werfen neue Rechtsfragen auf: Welches (staatliche?) Recht ist auf den jeweiligen Lebenssachverhalt...
  • Empirical Copyright Research Empirische Urheberrechtsforschung
    In den vergangenen 20 Jahren hat sich das Urheberrecht von einem hochgradig spezialisierten Nischen-Thema für Experten zu einem der hoch politisierten und umstrittenen Themen...
  • Meinungsfreiheit im quasi-öffentlichen Raum Meinungsfreiheit in Quasi-öffentlichen Räumen
    Die Verbreitung von Informationen und Meinungen im Internet wird heute vor allem über Plattformen und Apps kommerzieller Unternehmen ermöglicht; und unterliegt allerdings den Nutzungsbedingungen,...
  • digitale öffentliche verwaltung Die digitale öffentliche Verwaltung
    Gegenwärtige Diskussionen über die Auswirkungen von Technologien – Internet, künstlicher Intelligenz und Blockchain – auf öffentliche Institutionen und ihre Arbeitsweisen kreisen um Konzepte wie...
  • Urheberrecht für transnationale kreative Nutzungen
    Internet und Digitalisierung ermöglichen es, urheberrechtlich geschützte Inhalte grenzüberschreitend in zuvor ungeahntem Maße zugänglich zu machen und zu nutzen.

Abgeschlossene Forschungsprojekte

  • Digitaler ziviler Ungehorsam
    Ziviler Ungehorsam ist als politisches Phänomen im Wandel begriffen. Sowohl die Globalisierung als auch die Digitalisierung der heutigen Lebenswelt ermöglichen und erfordern neue Erscheinungsformen...

Team

Publikationen

Herausgeberschaften:

Bächle, T. C. (i.E.) (2019). Appropriating God – zur sich wandelnden Medialität religiöser Erfahrung. In S. Maasen & D. Atwood (Eds.), Immanente Religion - Transzendente Technologie. Opladen: Verlag Barbara Budrich. Publication details

Bächle, T. C. (i.E.) (2019). The Simulation of Emotions – Ethical and Social Considerations. In O. Korn (Ed.), Social Robots. An Interdisciplinary Compendium on Technological, Societal and Ethical Aspects. Cham: Springer. Publication details

Bächle, T. C. (i.E.) (2019). Die Spur des simulierten Anderen – Humanoide soziale Roboter und die Imitation des Emotionalen. In P. Klimczak, S. Schilling & C. Petersen (Eds.), Maschinen (in) der Kommunikation - Forschung im digitalen Zeitalter. Wiesbaden: Springer VS. Publication details

Djeffal, C. (2019). Künstliche Intelligenz. In T. Klenk, F. Nullmeier & G. Wewer (eds.), Handbuch Digitalisierung in Staat Und Verwaltung, 1. Wiesbaden, Germany: Springer VS, im Erscheinen. Publication details

Katzenbach, C., Pentzold, C, Adolf, C., Kannengießer, S., & Taddicken, M. (Eds.) (2018). Neue Komplexitäten für Kommunikationsforschung und Medienanalyse: Analytische Zugänge und empirische Studien. In , . Berlin: Schriftenreihe Digitial Communication Research. Publication details

Thimm, C., & Bächle, T. C. (Eds.) (i.E.) (2018). Die Maschine: Freund oder Feind? Mensch und Technologie im digitalen Zeitalter. In , . Wiesbaden: Springer VS. Publication details

Bächle, T. C. (i.E.) (2018). Das digitale Selbst. In M. Heßler & K. Liggieri (Eds.), Handbuch Historische Technikanthropologie. Baden-Baden: Nomos. Publication details

Bächle, T. C., Regier, P., & Bennewitz, M. (i.E.) (2018). Sensoren. In M. Heßler & K. Liggieri (Eds.), Handbuch Historische Technikanthropologie. Baden-Baden: Nomos. Publication details

Ernst, C., & Bächle, T. C. (i.E.) (2018). Interface. In M. Heßler & K. Liggieri (Eds.), Handbuch Historische Technikanthropologie. Baden-Baden: Nomos. Publication details

Bächle, T. C. (i.E.) (2018). ‚Hochinvasive Überwachung‘ und der Verlust der Autonomie (die es nie gab?). In C. Thimm & T. C. Bächle (Eds.), Die Maschine: Freund oder Feind? Mensch und Technologie im digitalen Zeitalter. Wiesbaden: Springer VS. Publication details

Djeffal, C. (2018). Künstliche Intelligenz – Beitrag Zum Handbuch Digitalisierung in Staat und Verwaltung. HIIG Discussion Paper Series, 2018(3). Publication details

Pentzold, C., Katzenbach, C., Adolf, M., Kannengießer, S., & Taddicken, M. (2018). Die ‚neueste Kommunikationswissenschaft‘. Gegenstandsdynamik und Methodeninnovation in Kommunikationsforschung und Medienanalyse. In Katzenbach, C., Pentzold, C., Adolf, M., Kannengießer, S., & Taddicken, M. (Eds.), Neue Komplexitäten für Kommunikationsforschung und Medienanalyse: Analytische Zugänge und empirische Studien (pp. 9-22). Berlin: Digital Communication Research. Publication details

Christian Katzenbach (2018). Die Ordnung der Algorithmen. Zur Automatisierung von Relevanz und Regulierung gesellschaftlicher Kommunikation. In R. Mohabbat Kar & B. Thapa, . Berlin: Kompetenzzentrum Öffentliche IT. Publication details

Celeste, E. (2018). Digital Constitutionalism: Mapping the Constitutional Response to Digital Technology’s Challenges. HIIG Discussion Paper Series, 2018(02). Publication details

Pernice, I. (2018). EU Democratic legitimacy and Multilevel Constitutionalism in the Digital Age. In F. Masini (Ed.), European Economic Governance and the Future of European Democracy, Rome-Ventotene, August 28-30. i.V.: Publication details

Djeffal, C. (2018). Harnessing Artificial Intelligence the European Way, . . Publication details

Pernice, I. (2018). Coopération jurisprudentielle et la constitution composée de l’Union Européenne. In K. Lenaerts et al. (Eds.), Mélanges à l’honneur d’Antonio Tizzano. i.E.: i.E.. Publication details

Pernice, I. (2018). Stärkung der Demokratie in der digitalen Konstellation. Einführung zur öff. Anhörung des Ausschusses für Verfassungsfragen (AFCO) des Europäischen Parlaments am 25. April 2018 zum Thema: “Globalization Trilemma. How to Reconcile Globalization, Democracy and Welfare – Lessons for the EU. European Parliament: AFCO Hearings. Publication details

Pernice, I. (2018). Stärkung der Demokratie in der Digitalen Konstellation. In M. Ludwigs (Ed.), Festschrift für Matthias Schmidt-Preuss zum 70. Geburtstag. i.E.: Publication details

Celeste, E. (2018). Terms of service and bills of rights: new mechanisms of constitutionalisation in the social media environment? International Review of Law, Computers & Technology. Publication details

Djeffal C. (2018). Normative Leitlinien für Künstliche Intelligenz in Regierung und Verwaltung (Normative Guidelines for AI in Government and Public Administration). In Resa Mohabbat Kar & Basanta Thapa (Eds.), (Un)berechenbar? Algorithmen und Automatisierung in Staat und Gesellschaft (pp. im Erscheinen). Berlin: Fraunhofer Fokus. Publication details

Bächle, T. C., Ernst, C., Schröter, J., & Thimm, C. (2018). Selbstlernende autonome Systeme? – Medientechnologische und medientheoretische Bedingungen am Beispiel von Alphabets ‚Differentiable Neural Computer (DNC)‘. In C. Engemann & A. Sudmann (Eds.), Machine Learning – Medien, Infrastrukturen und Technologien der Künstlichen Intelligenz (pp. 169-194). Bielefeld: transcript. Publication details

Thimm, C., & Bächle, T. C. (2018). Autonomie der Technologie und autonome Systeme als ethische Herausforderung. In M. Karmasin, F. Krotz, & M. Rath (Eds.), Maschinenethik. Normative Grenzen autonomer Systeme (pp. 73-87). Wiesbaden: Springer VS. Publication details

Bächle, T. C., Regier, P., & Bennewitz, M. (2017). Sensor und Sinnlichkeit. Humanoide Roboter als selbstlernende soziale Interfaces und die Obsoleszenz des Impliziten. In C. Ernst & J. Schröter (Eds.), Medien und implizites Wissen. Themenheft der Zeitschrift „Navigationen“, 2/2017 (pp. 66-85). Siegen: Universitätsverlag. Publication details

Bächle, T. C. (2017). Exklusion durch legitimierende Geste. Zum sprachlichen Paradoxon des positiven Journalismus am Beispiel HIV/AIDS. In Deutscher Fachjournalisten-Verband (Ed.), Positiver Journalismus (pp. 19-36). Konstanz/München: UVK. Publication details

Pernice, I. (2017). Staat 2.0? E-Government, Open Government und das Verhältnis von Staat und Bürger_Innen. In Friedrich Ebert Stiftung, #digidemos. Kongress zu Digitalisierung und Demokratie. Impulssammlung (pp. 12-13). Berlin, Germany: Publication details

Pernice, I. (2017). E-Democracy, the Global Citizen, and Multilevel Constitutionalism. In Prins, C., Cuijpers, C., Lindseth, P.L., Rosina, M. (Eds.), Digital Democracy in a Globalized World (pp. 27-52). Cheltenham: Edward Elgar Publishing. Publication details

Pernice, I. (2017). CJEU Jurisprudence and the Audience: Making Law in a Public Discourse – Ten Years after CJEU Case C-144/04 Mangold v Helm. In J. Czukzai, F. Naert (Eds.), The EU as a global actor – bridging legal theory and practice at the turn of the 21st century - Liber Amicorum in honour of Ricardo Gosalbo-Bono (pp. 113-144). Leiden, Netherlands: Brill-Nijhoff. Publication details

Pernice, I. (2017). European Constitutionalism and the Constitutions of the Member States. Implications for Brexit. Boletim da Faculdade de Direito, 93(1), 211-244. Publication details

Pernice, I. (2017). Constituţionalismul european şi constituţiile naţionale ale statelor membre. Implicaţii pentru „Brexit“. Revista Romana de Drept european(3), 60-80. Publication details

Pernice, I. (2017). Editorial: Nationale Wahlen sind Europäische Wahlen. Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht, 441-442. Publication details

Pernice, I. (2017). Brexit – Herausforderung für Europa, Podiumsdiskussion (Sonderveranstaltung des 71. Deutschen Juristentages (zus. mit Sylvie Goulard und Werner Hoyer, moderiert von Reinhard Müller). In Ständige Deputation des Deutschen Juristentages (Ed.), Verhandlungen des 71. Deutschen Juristentages Essen 2016: Sitzungsberichte. Munich, Germany: Beck. Publication details

Pernice, I. (2017). Brexit – Exercise of Democracy or a Challenge to Democracy, Tenth ECLN Conference (Lisbon 2017). In , Publication details

Katzenbach, C. (2017). Die Regeln digitaler Kommunikation. Governance zwischen Norm, Diskurs und Technik. Wiesbaden: Springer VS. Publication details

Bächle, T. C. (2016). Das Smartphone, ein Wächter. Selfies, neue panoptische Ordnungen und eine veränderte sozialräumliche Konstruktion von Privatheit. In E. Beyvers, P. Helm, M. Hennig, C. Keckeis, I. Kreknin & F. Püschel (Eds.), Räume und Kulturen des Privaten (pp. 137-164). Wiesbaden: Springer VS. Publication details

Bächle, T. C., & Rath-Wiggins, L. (2016). Robot Journalism (Roboterjournalismus). In Deutscher Fachjournalisten-Verband (Ed.), Journalistische Genres (pp. 359-372). Konstanz/München: UVK. Publication details

Pernice, I. (2016). Global Constitutionalism and the Internet: Taking People Seriously. In Hofmann, R. & Kadelbach, S. (Eds.), Law Beyond The State. Pasts and Futures (pp. 151-205). Frankfurt/New York: Campus Verlag. Publication details

Bächle, T. C. (2016). Digitales Wissen, Daten und Überwachung zur Einführung. Hamburg: Junius. Publication details

Bächle, T. C. (2015). Meme as Virus – Infektiöse Massenkultur, vollendetes Spektakel/Meme as virus – infectious mass culture and the completion of the spectacle. In K. Röder, C. May & P. Kaiser (Eds.), Außer Kontrolle! Farbige Grafik und Mail Art in der DDR/Out of Control! Color Prints and Mail Art in the GDR, Katalogbeitrag für die Ausstellung „Land der Grafik“ (Staatliches Museum Schwerin/Ludwigslust/Güstrow) (pp. 161-167). Köln: Walther König. Publication details

Pernice, I. (2015). Das Völkerrecht des Netzes. Konstitutionelle Elemente eines globalen Rechtsrahmens für das Internet. In Biaggini, G., Diggelmann, O., & Kaufmann, C. (Ed), Polis und Kosmopolis: Festschrift für Daniel Thürer. Zürich/St. Gallen, Switzerland: DIKE/ Nomos. Publication details

Bächle, T. C., & Thimm, C. (2014). Mobile Technologien im Alltag und die Erfahrbarkeit sozialer Räume. Ein Entwurf zum Augmented Living. In C. Thimm (Ed.), Mobile Medien – Mobiles Leben. Neue Technologien, Mobilität und die mediatisierte Gesellschaft, Bonner Beiträge zur Onlineforschung, Bd. 3 (pp. 41-68). Berlin: LIT Verlag. Publication details

Bächle, T. C. (2014). „Angst davor, nicht im eigenen Bild sterben zu dürfen“ – Zu den Technologien des sterbenden Selbst und der Objektivierung des Todes am Beispiel von Christoph Schlingensief. In C. Hoffstadt, F. Peschke, M. Nagenborg, S. Müller & M. Möller (Eds.), Der Tod in Kultur und Medizin (pp. 373-402). Bochum/Freiburg: Projekt Verlag. Publication details

Bächle, T. C. (2014). Die Illusion des kollektiven Lustkörpers. Pornographische Partizipation und die Uniformisierung sexueller Skripte. In J. Einspänner-Pflock, M. Dang-Anh & C. Thimm, Digitale Gesellschaft. Partizipationskulturen im Netz. Bonner Beiträge zur Onlineforschung, Bd. 4 (pp. 62-82). Berlin: LIT Verlag. Publication details

Bächle, T. C. (2014). Mythos Algorithmus. Die Fabrikation des computerisierbaren Menschen. Wiesbaden: Springer VS. Publication details

Bächle, T. C., & Thimm, C. (Eds.) (2014). Mobile Medien – Mobiles Leben. Neue Technologien, Mobilität und die mediatisierte Gesellschaft. In Dies., Bonner Beiträge zur Onlineforschung, Bd. 3. Berlin: LIT Verlag. Publication details

Bächle, T. C. (2013). Governing Our Sick Souls, Mutilating Our Bodies. The Appropriation of Social Media as a Means of Corporeal Annihilation, Resisting the Neoliberal Logic of Self-Optimization. Selected Papers of Internet Research. The Association of Internet Researchers – Resistance and Appropriation, IR14. Publication details

Bächle, T. C. (2011). Von der digitalen Visitenkarte zum Ort der Subjektivation. Ein Ordnungsvorschlag zur Theorienbildung um das Online-Selbst. In M. Anastasiadis & C. Thimm (Eds.), Social Media. Theorie und Praxis digitaler Sozialität (pp. 41-60). Frankfurt a. M.: Peter Lang. Publication details

Buchbeiträge und Kapitel:

Pernice, I. (2015). Das Völkerrecht des Netzes. Konstitutionelle Elemente eines globalen Rechtsrahmens für das Internet. In Biaggini, G., Diggelmann, O., & Kaufmann, C. (Ed), Polis und Kosmopolis: Festschrift für Daniel Thürer. Zürich/St. Gallen, Switzerland: DIKE/ Nomos. Publication details

Bücher:

Katzenbach, C. (2017). Die Regeln digitaler Kommunikation. Governance zwischen Norm, Diskurs und Technik. Wiesbaden: Springer VS. Publication details

Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten

Activities:

Von der Zeitung zur lautsphärischen Territorialisierung: Medien, Interaktion und Privatheit im öffentlichen Raum
Workshop „Öffentlichkeit als Interaktion“ (Session: Panel „Mediengebrauch“). Universitärer Forschungsschwerpunkt „Sprache und Raum“ der Universität Zürich, Zürich, Switzerland: 19.01.2018

Thomas Christian Bächle

Of good and bad strangers – Representing migrants and refugees in German media
International Social Week . Pere Tarrés Faculty of Social Education and Social Work, Universitat Ramon Llull. Universitat Ramon Llull, Barcelona, Spain: 05.03.2018

Thomas Christian Bächle

Predictive Policing, Computational Propaganda, Counter Surveillance – Praktiken und Projektionen der digitalen Kontrollgesellschaft
Vortrag auf Einladung des DFG-Graduiertenkolleg „Privatheit und Digitalisierung“ im Rahmen der Ringvorlesung „Narrative von Überwachung und Kontrolle“ . Universität Passau, Passau, Germany: 14.06.2018

Thomas Christian Bächle

Die Spur des simulierten Anderen. Humanoide soziale Roboter und die Imitation des Emotionalen
Kolloquium „Maschinen (in) der Kommunikation“ . BTU Cottbus-Senftenberg, Cottbus, Germany: 07.07.2018

Thomas Christian Bächle

Smart Health? Zur Ästhetik medizinischer Arbeitsmedien und der ‚Gig Economy‘ digitaler Gesundheitsindustrie
Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft zum Thema „Industrie“ . Universität Siegen, Siegen, Germany: 28.09.2018

Thomas Christian Bächle

Enter the Algorithmic Artist – von der Autonomie des Kunstwerks zum ‚autonomen Kunstwerk‘
Literature Error: Restart or Cancel? . Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement. Universität St. Gallen, St. Gallen, Switzerland: 09.11.2018

Thomas Christian Bächle

test
test test test. test, test, test: 08.08.2018

Christian Katzenbach

Risk Management in the Digital Society - A Constitutional Perspective
Managing risk in the digital society: Internet, Law & Politics (Session: Panel on Privacy & Data Protection). Law and Political Science Studies - Universitat Oberta de Catalunya. Cosmocaixa, Barcelona, Spain: 30.06.2017

Ingolf Pernice

Veränderungen der Lebenswelt durch neue Technologien
Speyerer Zukunftsgespräche . Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer, Speyer, Germany: 11.07.2018

Christian Djeffal

Staatliches Profiling und Menschenrechte
PinG Workshop: Disconnecting Frameworks (Session: Die DSGVO und ihr schwieriges Verhältnis zu anderen Rechtsgebieten). PinG (Privacy in Germany). HÄRTING Rechtsanwälte, Berlin, Germany: 02.07.2018

Christian Djeffal

Gute Gestaltung von künstlicher Intelligenz in der öffentlichen Verwaltung
10. Bayerisches Anwenderforum (Session: Forum 7: Was kommt nach E-Akte? Künstliche Intelligenz in der öffentlichen Verwaltung). INFORA Management Consulting unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Landtages. Schloss Nymphenburg, Munich, Germany: 12.07.2018

Christian Djeffal

Online-Quote in: "UdL Digital: Regierungsbildung: Streit über Digitalministerium" zum Thema "Christian Djeffal". Erschienen am: 26.02.2018
VW: AI and the Automated Ordering of CommunicationSubmitted at: Volkswagen Stiftung. Title: AI and the Automated Ordering of Communication. Partner: Center for Cyber, Law and Policy, University of Haifa (HAF, Law and Computer Science), Prof. Niva Elkin-Koren (PI), Dr. Margarita Osadchy (Co-PI) Princeton University (PR, Computer Science), Prof. Nick Feamster (PI) Hans-Bredow-Institut for Media Research (HBI, Law and Computational Social Science), Prof. Wolfgang Schulz (PI), Dr. Cornelius Puschmann (Co-PI) University of Lübeck (UzL, Computer Science/Human-Computer-Interaction), Prof. Tilo Mentler (PI). Submitted at: 05.07.2018. Revision Process: peer-reviewed. State of Application: submitted

Christian Katzenbach, Jeanette Hofmann, Wolfgang Schulz

Stärkung der Demokratie in der digitalen Konstellation
Globalization Trilemma. How to Reconcile Globalization, Democracy and Welfare – Lessons for the EU European Parliament Committee on Constitutional Affairs (AFCO). European Parliament, Brussels, Belgium: 25.04.2018

Ingolf Pernice

Brexit – Exercise of Democracy or a Challenge to Democracy?
10th European Constitutional Law Network . Instituto de Ciências Jurídico-Políticas, Centro de Investigação de Direito Público e a Faculdade de Direito da Universidade de Lisboa, Walter-Hallstein-Institut für Europäisches Verfassungsrecht. Faculty of Law, University of Lisbon, Lisbon, Portugal: 23.06.2017

Ingolf Pernice


Sonderveranstaltung des 71. Deutschen Juristentages: Brexit – Herausforderung für Europa. Deutscher Juristentag. Grugahalle, Essen, Germany: 15.09.2016

Ingolf Pernice

“We Are on a Mission”. Exploring the Role of Future Imaginaries in the Governing and Making of Digital Technology
27.04.2018. Humboldt Institute for Internet and Society, Berlin, Germany (International)

Astrid Mager, Dr., Christian Katzenbach, Prof. Dr.

Die Wiederentdeckung der Technik in der kommunikationswissenschaftlichen Theoriearbeit
Pre-Conference DGPuK 2018: Neue Theorie (in) der Kommunikationswissenschaft . Universität Mannheim, Mannheim, Germany: 09.05.2018

Christian Katzenbach

Demokratie und (Des-)Informationsgesellschaft: Zur Funktion und Verbreitung von Big Data, Fake News und Verschwörungstheorien Projekt „Assessing Big Data“ (Karlsruher Institut für Technologie, Westfälische Wilhelms- Universität Münster), Doktoradskolleg „Internet and Democracy“ (Universität Salzburg). Universität Salzburg, Salzburg, Austria: 27.04.2018

Kirsten Gollatz

Expertenworkshop: Automatisierte Zensur? Technische Lösungen zur Regulation politischer Online-Kommunikation abida, Karlsruher Institut für Technologie, Universität Münster. Universität Salzburg, Salzburg, Austria: 26.04.2018

Kirsten Gollatz

Fellow: Edoardo Celeste. Type of affiliation: Fellow. Home Institution: UCD Sutherland School of Law. From: 01.01.2018 to: 30.06.2018Director in Charge: Christian Djeffal

Edoardo Celeste

Fellow: Martin J. Riedl. Type of affiliation: Fellow. Home Institution: University of Texas. From: 01.06.2018 to: 31.08.2018Director in Charge: Kirsten Gollatz, Christian Katzenbach

Martin J. Riedl

Justitia ohne Augenbinde? Staatliches Profiling und Menschenrechte
Trier Gespräche zu Recht und Digitalisierung . Universität Trier. Universität Trier, Campus I, Gebäude E, Trier, Germany: 08.05.2018

Christian Djeffal

Maschinendämmerung. Fragen an eine (nicht mehr zu) ferne Zukunft
Ethik und Künstliche Intelligenz. re:publica. Lichthof des Auswärtigen Amts, Berlin, Germany: 01.06.2018

Christian Djeffal

Modellifizierung und die Industrialisierung der gesellschaftlichen Informationsverarbeitung: Zu den individuellen und gesellschaftlichen Auswirkungen moderner, automationsgestützter Informationsverarbeitung
Kolloquium Sozialwissenschaftliche Theorie . AG Sozialwissenschaftliche Theorie, Institut für Sozialwissenschaften, Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg. Universität Oldenburg, Oldenburg, Germany: 29.05.2018

Jörg Pohle

This Panel May Contain Sensitive Content: Automated Filtering and the Future of Free Expression Online
RightsCon Toronto 2018. access now. Beanfield Centre at Exhibition Place, Toronto, Ontario, Canada: 17.05.2018

Kirsten Gollatz

The turn to artificial intelligence in governing communication online
20.04.2018. Humboldt Institute for Internet and Society, Berlin, Germany. Co-Organised by: AccessNow (International)

Kirsten Gollatz, Christian Katzenbach, Prof. Dr.

Fellow: Mohamad Mova Al’Afghani. Type of affiliation: Fellow. Home Institution: Center for Regulation, Policy and Governance (CRPG). From: 01.10.2018 to: 31.12.2018Director in Charge: Christian Katzenbach

Mohamad Mova Al’Afghani