The evolving digital society_imaginaries of France in 20th century from 1890

Die Entwicklung der digitalen Gesellschaft: Konzepte, Diskurse, Materialitäten

Die Digitalisierung von Gesellschaft, Politik und Wirtschaft berührt die Grundlagen unseres Zusammenlebens und wirft viele Fragen auf: Wie wird eine digitale Gesellschaft aussehen, deren Strukturen und Prozesse immer mehr auf Algorithmen und Automatisierung basieren? Welche Theorien und Konzepte helfen uns, diesen umfassenden Wandel zu verstehen und zu erklären? Welche Rolle spielen Diskurse und Kontroversen in der Gestaltung dieser Entwicklung? Welchen Anteil haben daran neue miteinander vernetzte Geräte und Computertechnologien, die ein selbstverständlicher Teil der materiellen Strukturen unseres Alltags geworden sind?

Was zeichnet die digitale Gesellschaft aus? Solch grundlegende Fragen, die sich auf die allgemeinen Strukturen einer Gesellschaft richten, stellen die Wissenschaft vor Herausforderungen. In der Regel können empirische Studien nur für Teilaspekte verlässliche Antworten geben. Langfristige und übergreifende Wandlungsprozesse sind schwer nachzuweisen und zudem muss die Wissenschaft sich fragen: Können etablierte Konzepte und Theorien die gegenwärtigen Transformationen und die entstehende digitale Gesellschaft adäquat erfassen?

Im Forschungsprogramm Die Entwicklung der Digitalen Gesellschaft bündeln wir die Beschäftigung mit diesen übergreifenden Fragen in Form von Studien, Publikationen und Veranstaltungen in drei Schwerpunkten:

Concepts

Konzepte

Welche Theorien und Konzepte erklären den Wandel? Sind unsere Vorstellungen von Demokratie, Innovation, Regulierung, Technik noch gültig und hilfreich? In Veranstaltungen und Publikationen greifen wir grundlegende Theorien und Konzepte auf, prüfen ihre Gültigkeit im Kontext der Digitalisierung und tragen zu ihrer Weiterentwicklung bei.

Discourse

Diskurse

Welche Rolle spielen Diskurse und Kontroversen in der Gestaltung dieser Entwicklung? Diskurse bilden Wandel nicht einfach nur ab, sondern gestalten ihn durch Schwerpunktsetzung, Erklärung und Politisierung maßgeblich mit. In Studien und Publikationen befassen wir uns deshalb damit, welche Bedeutung, welche Chancen und Gefahren etwa „Algorithmen“ und „Künstlicher Intelligenz“ zugeschrieben werden und warum Metaphern wie „Cloud“ oder „Plattform“ nicht neutral sind.

Structures

Materialitäten

Wie prägen miteinander vernetzte und ‚intelligente‘ technische Objekte die digitale Gesellschaft? Autonome Entscheidungssysteme, smart objects, Roboter oder künstliche Sprachsysteme – (Medien-)Technik agiert immer eigenständiger und ist zu einem wichtigen Teil unseres Alltags geworden. Wie verändern sich mit diesen und durch diese Artefakte persönliche Handlungsräume und soziale Beziehungen? Berücksichtigt werden auch neue ästhetische Formen (z. B. Interface-Design) oder Wissensbestände (z. B. durch Self-Tracker erhobene biometrische Daten), die sich an die materiell-technischen Strukturen anschließen.

 

Fokusthemen: Automatisierung und Plattformen

Automatisierung und Plattformisierung zählen derzeit zu den wichtigsten Entwicklungen in der Untersuchung des ökonomischen, politischen und technologischen Wandels der digitalen Gesellschaft. In verschiedenen Projekten fragen wir danach, wie sich etwa staatliches Handeln durch Automatisierung verändert oder sich automatisierte Prozesse auf die Arbeitswelt auswirken. Die Dominanz einiger weniger digitaler Plattformen wiederum erschafft gesellschaftlich relevante, aber wenig kontrollierbare Strukturen der Informations- und Wissensvermittlung und verändert dadurch auch die Art und Weise persönlicher oder politischer Kommunikation.

Aktuelle Projekte

Forschungsprojekte
Team
Publikationen
Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten
Forschungsprojekte

  • Gesellschaft und Kultur · Governance · Politik und Recht · Recht

    Völkerrecht des Netzes

    Die rasche Entwicklung des Internets und die fortschreitende Digitalisierung des Alltags weltweit werfen neue Rechtsfragen auf: Welches (staatliche?) Recht ist auf den jeweiligen Lebenssachverhalt...
  • Empirical Copyright Research
    Entrepreneurship und Innovation · Medien · Politik und Recht · Recht

    Empirische Urheberrechtsforschung

    In den vergangenen 20 Jahren hat sich das Urheberrecht von einem hochgradig spezialisierten Nischen-Thema für Experten zu einem der hoch politisierten und umstrittenen Themen...
  • Meinungsfreiheit im quasi-öffentlichen Raum
    Gesellschaft und Kultur · Medien · Politik und Recht · Recht

    Meinungsfreiheit in Quasi-öffentlichen Räumen

    Die Verbreitung von Informationen und Meinungen im Internet wird heute vor allem über Plattformen und Apps kommerzieller Unternehmen ermöglicht; und unterliegt allerdings den Nutzungsbedingungen,...
  • digitale öffentliche verwaltung
    Gesellschaft und Kultur · Innovation · Politik und Recht · Recht

    Die digitale öffentliche Verwaltung

    Gegenwärtige Diskussionen über die Auswirkungen von Technologien – Internet, künstlicher Intelligenz und Blockchain – auf öffentliche Institutionen und ihre Arbeitsweisen kreisen um Konzepte wie...
  • Gesellschaft und Kultur · Innovation · Medien · Politik und Recht · Recht

    Urheberrecht für transnationale kreative Nutzungen

    Internet und Digitalisierung ermöglichen es, urheberrechtlich geschützte Inhalte grenzüberschreitend in zuvor ungeahntem Maße zugänglich zu machen und zu nutzen.

Abgeschlossene Forschungsprojekte

  • Gesellschaft und Kultur · Leben · Politik und Recht · Recht

    Digitaler ziviler Ungehorsam

    Ziviler Ungehorsam ist als politisches Phänomen im Wandel begriffen. Sowohl die Globalisierung als auch die Digitalisierung der heutigen Lebenswelt ermöglichen und erfordern neue Erscheinungsformen...

Team

Publikationen

Bücher

Katzenbach, C. (2017). Die Regeln digitaler Kommunikation. Governance zwischen Norm, Diskurs und Technik. Wiesbaden: Springer VS. Weitere Informationen

Herausgeberschaften

Katzenbach, C., Pentzold, C, Adolf, C., Kannengießer, S., & Taddicken, M. (Eds.) (2018). Neue Komplexitäten für Kommunikationsforschung und Medienanalyse: Analytische Zugänge und empirische Studien. Berlin: Schriftenreihe Digitial Communication Research. Weitere Informationen

Thimm, C., & Bächle, T. C. (Eds.) (i.E.) (2018). Die Maschine: Freund oder Feind? Mensch und Technologie im digitalen Zeitalter. Wiesbaden: Springer VS. Weitere Informationen

Strippel, C., Bock, A., Katzenbach, C., Mahrt, M., Merten, L., Nuernbergk, C., Pentzold, C., & Waldherr, A.. (2018). Theoretische und methodische Antworten der Kommunikationswissenschaft auf Herausforderungen der Digitalisierung [Special issue]. Publizistik, 63(4). Weitere Informationen

Bächle, T. C., & Thimm, C. (Eds.) (2014). Mobile Medien – Mobiles Leben. Neue Technologien, Mobilität und die mediatisierte Gesellschaft. In Dies., Bonner Beiträge zur Onlineforschung, Bd. 3. Berlin: LIT Verlag. Weitere Informationen

Buchbeiträge und Kapitel

Pernice, I. (2015). Das Völkerrecht des Netzes. Konstitutionelle Elemente eines globalen Rechtsrahmens für das Internet. In Biaggini, G., Diggelmann, O., & Kaufmann, C. (Ed), Polis und Kosmopolis: Festschrift für Daniel Thürer. Zürich/St. Gallen, Switzerland: DIKE/ Nomos. Weitere Informationen

Andere Publikationen

Konferenzbeiträge und andere Aktivitäten

Vorträge

Die Öffentlichkeit der Plattformen: Wechselseitige (Neu-)Institutionalisierung von Öffentlichkeiten und Plattformen
Mediensymposium Luzern 2018 „Digitaler Strukturwandel der Öffentlichkeit“. Art Deco Hotel Montana, Luzern, Switzerland: 29.11.2018

Christian Katzenbach

Die Aushandlung kommunikativer Regeln – Institutionentheorien und Governance-Perspektiven
Kommunikationswissenschaftliche Perspektiven des Institutionalismus. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (IKMZ). Universität Zürich, Zürich, Switzerland: 16.11.2018

Christian Katzenbach

The Governance of Cryptomarkets for Drugs
Annual Conference of the Association or Internet Researchers AoIR 2018. Le Centre Sheraton Montréal Hotel, Montreal, Canada: 10.11.2018

Meropi Tzanetakis, Christian Katzenbach

Enter the Algorithmic Artist – von der Autonomie des Kunstwerks zum ‚autonomen Kunstwerk‘
Literature Error: Restart or Cancel?. Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement. Universität St. Gallen, St. Gallen, Switzerland: 09.11.2018

Thomas Christian Bächle

Justifying the Social IoT by Consent?
Association of Internet Researchers Conference 2018: Transnational Materialities (Session: The path to a social and ethical IoT). Le Centre Sheraton Montréal Hotel, Montréal, Canada: 13.10.2018 Weitere Informationen

Christian Djeffal

The social dimension of cybersecurity: the new German IT basic security standards
Transatlantic Conference: Building Common Approaches for Cybersecurity and Privacy in a Globalized World (Session: Cyber Security Certification Regimes). NYU Center for Cybersecurity, Humboldt Institute for Internet and Society. NYU Center for Cybersecurity, New York, USA: 03.10.2018

Christian Djeffal

Smart Health? Zur Ästhetik medizinischer Arbeitsmedien und der ‚Gig Economy‘ digitaler Gesundheitsindustrie
Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft zum Thema „Industrie“. Universität Siegen, Siegen, Germany: 28.09.2018

Thomas Christian Bächle

Künstliche Intelligenz und Algorithmen – Ethische und politische Herausforderungen in der Digitalen Gesellschaft
Neusser Wirtschaftstreff. Amt für Wirtschaftsförderung, Stadt Neuss. Sparkassen-Forum, Neuss, Germany: 25.09.2018

Christian Katzenbach

Gute künstliche Intelligenz gestalten
Staatsmodernisierung und Verwaltungstransformation. Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung in Speyer, Nationale E-Government Kompetenzzentrum e.V., Kompetenzzentrum ÖffentlicheIT. Landeshaus Kiel, Kiel, Germany: 13.09.2018 Weitere Informationen

Christian Djeffal

Gute Gestaltung von künstlicher Intelligenz in der öffentlichen Verwaltung
10. Bayerisches Anwenderforum (Session: Forum 7: Was kommt nach E-Akte? Künstliche Intelligenz in der öffentlichen Verwaltung). INFORA Management Consulting unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Landtages. Schloss Nymphenburg, Munich, Germany: 12.07.2018

Christian Djeffal

Veränderungen der Lebenswelt durch neue Technologien
Speyerer Zukunftsgespräche. Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer, Speyer, Germany: 11.07.2018

Christian Djeffal

Die Spur des simulierten Anderen. Humanoide soziale Roboter und die Imitation des Emotionalen
Kolloquium „Maschinen (in) der Kommunikation“. BTU Cottbus-Senftenberg, Cottbus, Germany: 07.07.2018

Thomas Christian Bächle

Staatliches Profiling und Menschenrechte
PinG Workshop: Disconnecting Frameworks (Session: Die DSGVO und ihr schwieriges Verhältnis zu anderen Rechtsgebieten). PinG (Privacy in Germany). HÄRTING Rechtsanwälte, Berlin, Germany: 02.07.2018

Christian Djeffal

Predictive Policing, Computational Propaganda, Counter Surveillance – Praktiken und Projektionen der digitalen Kontrollgesellschaft
Vortrag auf Einladung des DFG-Graduiertenkolleg „Privatheit und Digitalisierung“ im Rahmen der Ringvorlesung „Narrative von Überwachung und Kontrolle“. Universität Passau, Passau, Germany: 14.06.2018

Thomas Christian Bächle

Helferin oder Killerin? Künstliche Intelligenz in der öffentlichen Verwaltung
Lange Nacht der Wissenschaften 2018 (Session: Wissenschaft im Kurzformat). Lange Nacht der Wissenschaften e. V.. Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin, Germany: 09.06.2018 Weitere Informationen

Christian Djeffal

Modellifizierung und die Industrialisierung der gesellschaftlichen Informationsverarbeitung: Zu den individuellen und gesellschaftlichen Auswirkungen moderner, automationsgestützter Informationsverarbeitung
Kolloquium Sozialwissenschaftliche Theorie. AG Sozialwissenschaftliche Theorie, Institut für Sozialwissenschaften, Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg. Universität Oldenburg, Oldenburg, Germany: 29.05.2018

Jörg Pohle

Die Wiederentdeckung der Technik in der kommunikationswissenschaftlichen Theoriearbeit
Pre-Conference DGPuK 2018: Neue Theorie (in) der Kommunikationswissenschaft. Universität Mannheim, Mannheim, Germany: 09.05.2018

Christian Katzenbach

Justitia ohne Augenbinde? Staatliches Profiling und Menschenrechte
Trier Gespräche zu Recht und Digitalisierung. Universität Trier. Universität Trier, Campus I, Gebäude E, Trier, Germany: 08.05.2018

Christian Djeffal

Of good and bad strangers – Representing migrants and refugees in German media
International Social Week. Pere Tarrés Faculty of Social Education and Social Work, Universitat Ramon Llull. Universitat Ramon Llull, Barcelona, Spain: 05.03.2018

Thomas Christian Bächle

Von der Zeitung zur lautsphärischen Territorialisierung: Medien, Interaktion und Privatheit im öffentlichen Raum
Workshop „Öffentlichkeit als Interaktion“ (Session: Panel „Mediengebrauch“). Universitärer Forschungsschwerpunkt „Sprache und Raum“ der Universität Zürich, Zürich, Switzerland: 19.01.2018

Thomas Christian Bächle

‚Hochinvasive Überwachung‘ und der Verlust der Autonomie (die es nie gab?)
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Medien der Autonomie | autonome Medien: Interdisziplinäre Perspektiven auf Technologie und digitale Gesellschaft“. Universität Bonn, Bonn, Germany: 14.11.2017

Thomas Christian Bächle

Algorithms, learning machines and the problem of autonomy
Jahrestagung der Association of Internet Researchers (AOIR) (Session: Re-Conceptualising ‚autonomy‘ – interfaces, algorithms and new machines). University of Tartu, Tartu, Estonia: 19.10.2017

Thomas Christian Bächle

Wie nehmen Roboter wahr? Humanoid Robots und das Problem des Weltzugangs
Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) zum Thema „Zugänge“ (Session: Weltzugänge, implizit und explizit). Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen, Germany: 04.10.2017

Thomas Christian Bächle

Autonome Technik zwischen Unterjochung und Erlösung des Menschen. Ein kritischer Blick auf künstliche Intelligenzen und ihre Deutung
Vortrag im Rahmen der Reihe „Pre-Invent“ Vortrag im Rahmen der Reihe „Pre-Invent“. Hochschule Düsseldorf, Düsseldorf, Germany: 03.07.2017

Thomas Christian Bächle, Fred Turner, Tobias Matzner

Risk Management in the Digital Society - A Constitutional Perspective
Managing risk in the digital society: Internet, Law & Politics (Session: Panel on Privacy & Data Protection). Law and Political Science Studies - Universitat Oberta de Catalunya. Cosmocaixa, Barcelona, Spain: 30.06.2017

Ingolf Pernice

Brexit – Exercise of Democracy or a Challenge to Democracy?
10th European Constitutional Law Network. Instituto de Ciências Jurídico-Políticas, Centro de Investigação de Direito Público e a Faculdade de Direito da Universidade de Lisboa, Walter-Hallstein-Institut für Europäisches Verfassungsrecht. Faculty of Law, University of Lisbon, Lisbon, Portugal: 23.06.2017

Ingolf Pernice

Sensor und Sinnlichkeit – Interfaces und die Explikation impliziten Wissens in der humanoiden Robotik
Workshop der GfM-Arbeitsgruppe „Interfaces“ zum Thema „Interfaces und implizites Wissen“. Universität Bonn, Bonn, Germany: 09.06.2017

Thomas Christian Bächle, Peter Regier

Social bots, autonomous machines and deep mediatization:  the concept of ‚autonomy‘ as a challenge for media theory
ICA pre-conference zum Thema „Data and the Future of Critical Social Research“. Hilton San Diego Bayfront, San Diego, California, United States: 25.05.2017

Thomas Christian Bächle, Caja Thimm

Ars moriendi 4.0? – Zu den digitalen Technologien des sterbenden Selbst und der Objektivierung des Todes
Vortrag auf Einladung der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse im Rahmen der Ringvorlesung zum Thema „Tod“. Institut für Psychoanalyse, Frankfurt am Main, Germany: 10.02.2017

Thomas Christian Bächle

‚Autonomie‘ – Medienethische Perspektiven eines ubiquitären Begriffsfeldes
Brauchen Maschinen Ethik – und wenn ja, welche? Interdisziplinäre Perspektiven auf selbständig ‚handelnde‘ und ‚kommunizierende‘ Systeme. Interdisciplinary Media Ethics Center Vienna an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, Ludwigsburg, Germany: 02.12.2016

Thomas Christian Bächle, Caja Thimm, Christoph Ernst, Jens Schröter

Im Anfang war das Wort... #beten – zur sich wandelnden Medialität spiritueller Erfahrung
Vortrag auf Einladung der Philosophisch-Historischen Fakultät/Theologischen Fakultät der Universität Basel am Studientag der Religionswissenschaft zum Thema „Religion und Cyberspace“. Universität Basel, Basel, Switzerland: 04.11.2016

Thomas Christian Bächle

Are all Turks into fucking goats? – The pitfalls and limits of satire in the case of the ‚Böhmermann affair‘ between Germany and Turkey
Vortrag auf dem Symposion „The Power of Ridicule: Humour and Laughter in Cultural Perspective“. University of Helsinki, Helsinki, Finland: 25.10.2016

Thomas Christian Bächle

Big Data – Mythos der Allwissenheit, Instrument der Macht
Vortrag am Dies academicus der Universität Bonn. Universität Bonn, Bonn, Germany: 25.05.2016

Thomas Christian Bächle

‚Positiv‘ berichten? – HIV/AIDS in den Medien
Workshop im Rahmen der Jugendmedientage 2015 zum Thema „machtWorte: Freiheit//Vielfalt//Verantwortung“. Haus der Geschichte, Bonn, Germany: 06.11.2015

Thomas Christian Bächle

Big Data, Smart Devices, Humanoid Robots – Zukunftstechnologien zwischen Hoffnung, Hype und Risiko
Vortrag im Rahmen der „Schweriner Wissenschaftswoche“ zum Thema „Zukunftsstadt“. IHK zu Schwerin, Schwerin, Germany: 13.10.2015

Thomas Christian Bächle

Cocooning, Camping, Stage Phoning? Zu Strategien der Handynutzung in Bus und Bahn
Urban Games-Festival „playin‘siegen“. Hübbelbummler-Bus, Siegen, Germany: 18.04.2015

Thomas Christian Bächle

Hoc est Corpus Meum! – Selfies, Self Tracking und Self Surveillance als Identitätswerkzeuge
Vortrag auf Einladung der Bischöflichen Medienstiftung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart im Rahmen der Tagung „Am Puls des Ichs – Unterwegs in eine narzisstische Mediengesellschaft?“ mit anschließender Podiumsdiskussion mit Bischof Dr. Gebhard Fürst, Dr. Thomas Christian Bächle, Prof. Dr. Petra Grimm, Dr. Hans‐Joachim Maaz, Prof. Dr. Roland Mangold und Florian Schumacher. Haus der Katholischen Kirche, Stuttgart, Germany: 15.04.2015

Thomas Christian Bächle

Selfies, Geo Tagging, Mobile Lateral Surveillance – Smartphones und eine veränderte sozialräumliche Konstruktion von Privatheit
Vortrag auf der Tagung „Räume und Kulturen des Privaten“ des DFG-Graduiertenkollegs 1681 „Privatheit. Formen, Funktionen, Transformationen“. Universität Passau, Passau, Germany: 16.10.2014

Thomas Christian Bächle

Was schützt Datenschutz eigentlich? – Digitale Identitäten und Post Privacy als Effekte des Überwachungsdiskurses
Vortrag im Rahmen des Panels „Internet/Macht/Begehren/ Überwachung“ auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) zum Thema „Medien|Recht“. Universität Marburg, Marburg, Germany: 04.10.2014

Thomas Christian Bächle

Smartphones as Surveillant Agents – New Practices of Identity and the Reconceptualisation of Public Space
Vortrag auf der internationalen Konferenz „Social Media and the Transformation of Public Space“. Amsterdam School for Cultural Analysis, Universiteit van Amsterdam, Amsterdam, Netherlands: 19.06.2014

Thomas Christian Bächle

Der Reiz der Selbstüberwachung – Digitale Medien als Kontroll- und Identitätswerkzeuge
Dies Academicus. Universität Bonn, Bonn, Germany: 21.05.2014

Thomas Christian Bächle

Governing Our Sick Souls, Mutilating Our Bodies – The Appropriation of Social Media as a Means of Corporeal Annihilation, Resisting the Neoliberal Logic of Self-Optimization
Vortrag auf der internationalen Konferenz: „Internet Research 14: Resistance and Appropriation“ der Association of Internet Researchers (AOIR). University of Denver, Denver, United States: 24.10.2013

Thomas Christian Bächle

Können Smartphones auch performativ sein? – Locative media und augmented space aus der Perspektive einer dualen Konstruktion urbaner Räume
Vortrag auf dem Interdiziplinären Symposion „Die deklarative Stadt – Urbane Kommunikation als Ortsherstellung“. Universität Bremen, Bremen, Germany: 11.10.2013

Thomas Christian Bächle

Governing Our Sick Souls – Digital Media and the Neoliberal Politics of the Pathological Body
Vortrag im Rahmen der NECS Conference 2013 zum Thema „Media Politics – Political Media“. Charles University, Prag, Czech Republic: 22.06.2013

Thomas Christian Bächle

‚Ich bin grad an der Kasse, ich ruf Dich gleich zurück‘ – Wie mobile Medien den öffentlichen Raum und soziale Beziehungen verändern
Vortrag am Dies academicus der Universität Bonn. Universität Bonn, Bonn, Germany: 29.05.2013

Thomas Christian Bächle

Adhinnio, ergo sum! Partizipation am kollektiven Lustkörper durch Selbstdarstellung auf pornographischen Videosharing-Websites
Vortrag auf der DGPuK-Fachgruppentagung (Computervermittelte Kommunikation) zum Thema „Digitale Gesellschaft – Partizipation im Netz“. Universität Bonn, Bonn, Germany: 10.11.2012

Thomas Christian Bächle

Die Objektivierung des Todes am Beispiel von Christoph Schlingensiefs Spätwerk
Vortrag auf dem Symposium „Aspekte der Medizinphilosophie“ zum Thema „Tod“. Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe, Germany: 07.10.2012

Thomas Christian Bächle

Der Algorithmus als nicht-menschlicher Spekulant
Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM): Spekulation (Session: Die materielle Seite der Spekulation. Oder: Die STS besuchen die Börse). Goethe-Universität, Frankfurt am Main, Germany: 04.10.2012

Thomas Christian Bächle

Alg und ANT – Überlegungen zu Performativität, Materialität und algorithmic trading
Impulsreferat in der der AG Medienwissenschaft und Wissenschaftsforschung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) (Session: Andere Orte der STS). Universität Siegen, Siegen, Germany: 29.06.2012

Thomas Christian Bächle

Der Tod als Dysfunktionalität – Symbolische Übersetzungsversuche einer Leerstelle am Beispiel von Christoph Schlingensiefs Krebs-Blogs
Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM): Dysfunktionalitäten. Universität Potsdam, Potsdam, Germany: 07.10.2011

Thomas Christian Bächle

Infested Selves – The making of HIV-positive identities in popular discourse and medical practices
Vortrag auf der internationalen Konferenz: Mediatized Gender – Gender Perspectives on Mediatized Societies. Universität Bonn, Bonn, Germany: 24.09.2011

Thomas Christian Bächle

HIV shock campaigns and the construction of the ‘monstrous other’ – Raising awareness at the risk of stigmatisation
Vortrag auf der internationalen Konferenz: LGBT/Queer Studies: Toward Trans/national Scholarly and Activist Kinships. Syracuse University, Madrid, Spain: 05.07.2011

Thomas Christian Bächle

Identität – heute, gestern, morgen
Vortrag auf der DGPuK-Fachgruppentagung (Computervermittelte Kommunikation) zum Thema „Computer und Kommunikation – gestern, heute, morgen“. Johannes Gutenberg-Universität, Mainz, Germany: 12.11.2010

Thomas Christian Bächle

Panels

Artificial Intelligence, Ethics and the Future of Work
European Dialogue on Internet Governance. Ministry of Economy and Sustainable Development of Georgia, Small and Medium Telecom Operator's Association of Georgia, Georgian National Communications Commission. Rooms Hotel, Tbilisi, Georgia: 06.06.2018 Weitere Informationen

Christian Djeffal

Maschinendämmerung. Fragen an eine (nicht mehr zu) ferne Zukunft
Ethik und Künstliche Intelligenz. re:publica. Lichthof des Auswärtigen Amts, Berlin, Germany: 01.06.2018

Christian Djeffal

Artificial Intelligence: Goverance and Inclusion
RightsCon Toronto 2018. Access Now. Beanfield Centre, Toronto, Canada: 18.05.2018 Weitere Informationen

Christian Djeffal

Sonderveranstaltung des 71. Deutschen Juristentages: Brexit – Herausforderung für Europa. Deutscher Juristentag. Grugahalle, Essen, Germany: 15.09.2016

Ingolf Pernice

Moderation von Workshops und Panels

Agents, Actants and AI
Association of Internet Researchers Conference 2018: Transnational Materialities. Le Centre Sheraton Montréal Hotel, Montréal, Canada: 12.10.2018 Weitere Informationen

Christian Djeffal

Artificial intelligence for good: Strategies to open the black box of algorithmic decision-making
Shaping a digital future for all: Our voice, our data, our privacy. Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). GIZ Representative Office Berlin, Berlin, Germany: 14.06.2018 Weitere Informationen

Christian Djeffal

This Panel May Contain Sensitive Content: Automated Filtering and the Future of Free Expression Online
RightsCon Toronto 2018. access now. Beanfield Centre at Exhibition Place, Toronto, Ontario, Canada: 17.05.2018

Kirsten Gollatz

Organisation von Veranstaltungen

“We Are on a Mission”. Exploring the Role of Future Imaginaries in the Governing and Making of Digital Technology
27.04.2018. Humboldt Institute for Internet and Society, Berlin, Germany (International)

Astrid Mager, Christian Katzenbach

The turn to artificial intelligence in governing communication online
20.04.2018. Humboldt Institute for Internet and Society, Berlin, Germany. Co-Organised by: AccessNow (International)

Kirsten Gollatz, Christian Katzenbach