DIGITAL SOCIETY BLOG

Wissen über unsere vernetzte Welt

DIGITAL SOCIETY BLOG

Wissen über unsere vernetzte Welt

Reflektionen zu Open Access

04 Juni 2012

Am 8. Juni 2012 feiert das Nordeuropaforum sein 20-jähriges Bestehen.Während die Neue Folge des NORDEUROPAforum – Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur seit 1998 publiziert wird, wird die kulturwissenschaftliche Zeitschrift seit der Ausgabe 1/2006 ausschließlich in Form von e-docs publiziert. Zu diesem Anlass reflektieren Herausgeber und Redakteure über die Entstehungsgeschichte der Zeitschrift und laden dazu Experten zum Thema Open Access ein. Neben Turid Hedlund (Helsinki), Hanken School of Economics, Helsinki, Finnish open access workgroup; Peter Schirmbacher (Berlin) Head of computer and media services, Humboldt-Universität zu Berlin; Niels Stern (Copenhagen) Nordic Council of Ministers, Head of publishing and OA expert und  Michael Seadle (Berlin) School of Library and Information Science, Humboldt-Universität zu Berlin wird Sascha Friesike vom Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft an der Diskussion teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier. 

 

 

Dieser Beitrag spiegelt die Meinung der Autorinnen und Autoren und weder notwendigerweise noch ausschließlich die Meinung des Institutes wider. Für mehr Informationen zu den Inhalten dieser Beiträge und den assoziierten Forschungsprojekten kontaktieren Sie bitte info@hiig.de

Martin Pleiss

Bleiben Sie in Kontakt

und melden Sie sich für unseren monatlichen Newsletter mit den neusten Blogartikeln an.

JOURNALS DES HIIG

Zukünftige Veranstaltungen

Weitere Artikel

octopus

Proteste in Hongkong: Vom Octopus zur Datenkrake?

In der idealen Vorstellung einer Smart City werden Dienste und Gegenstände mit der öffentlichen Infrastruktur verbunden, um Optimierungen u.a. im Bereich Energienutzung, Verkehr, Sicherheit und Lebensqualität zu erreichen. Trotz der...

Der kulturelle Faktor im KI-Zeitalter

Künstliche Intelligenz ist in aller Munde – und ruft sowohl große Hoffnungen als auch dystopische Schreckensszenarien hervor. Doch wie kann man die Begeisterung für die Technologie erklären? Der technologischen Debatte...

ki gesundheit

Wie KI den Arztbesuch erweitert

Das Erfassen und Monitoren von Gesundheitsdaten ist für PatientInnen, Ärzte und Versicherungen eine Herausforderung, insbesondere in der Nachversorgung von komplizierten Operationen. Der KI-basierte Gesundheitsassistent von Zana Technologies bietet eine neuartige...

Hinterlassen Sie einen Kommentar