YouTubes Musikkultur zwischen Co-Creation und Kommerzialisierung: Produktivität als Werte-Schöpfung

Author: Grünewald-Schukalla, L.
Published in: H. Neubauer, D. Mathei, & H. Schwetter (Eds.), Die Produktivität von Musikkulturen (pp. 75-98). Wiesbaden: Springer VS.
Year: 2018
Type: Book contributions and chapters
DOI: 10.1007/978-3-658-19018-7_4

Der Beitrag nimmt den Begriff der Produktivität im Lichte theoretischer und empirischer Arbeiten zu Wertschöpfung mit digitalen Netzwerkmedien und insbesondere mit YouTube in den Blick. Ausgehend von Untersuchungen zur Musikkultur einiger YouTuberinnen, die YouTube als Produktionsmittel zur Schöpfung sozialer, kultureller und ökonomischer Werte nutzen, wird Produktivität nicht als Verhältnis von In- zu Output konzeptualisiert, sondern als Entfaltung heterogener Formen von Wert und der Möglichkeit der Partizipation an diesen. Hierzu werden unterschiedliche Verständnisse von Wert und dessen Schöpfung mittels YouTube auf drei miteinander artikulierten Ebenen untersucht: 1. Der Austausch sozialen, kulturellen und ökonomischen Kapitals in ko-kreativen Wertschöpfungsbeziehungen von YouTuberinnen. 2. Der Wert der Teilhabe an YouTube-eigenen Ereignissen wie Memes oder Cross-Promotion. 3. Der ökonomische Wert von Aufmerksamkeit und Daten der YouTube-Nutzerinnen, die auf Märkten getauscht werden. Der Beitrag schließt mit dem Vorschlag, Produktivität von Musikkulturen als prekäre Werte-Schöpfungskonfigurationen zu fassen, in denen mehr oder weniger Produktivität über die Heterogenität der Werte und der Möglichkeiten der Teilhabe an diesen definiert wird.

Visit publication

Publication

Connected HIIG researchers

Lorenz Grünewald-Schukalla

Referent des Projektteams: Dritter Engagementbericht


  • Transdisciplinary