Zum Inhalt springen

Wissenschaftskommunikation in den Gesellschaftswissenschaften

Author: Blättel-Mink, B., Bogner, A., Fecher, B., Griem, J., Rinsdorf, L., & Villa Braslavsky, P.-I.
Published in: SOZIOLOGIE, 50(1)
Year: 2021
Type: Academic articles

Mit der zunehmenden Ökonomisierung sowie der Vermessung und Digitalisierung von Wissenschaft steht der akademische Sektor vor enormen Herausforderungen. Der Bedarf der Öffentlichkeit an wissenschaftlicher Expertise und die Erwartungen an eine fak­tenbasierte Politik sprechen alle Disziplinen an, dies ist nicht erst seit der Co­rona­virus-Pandemie offensichtlich. Vor diesem Hintergrund sind ›Wissenschaftskommunikation‹ und ›Public Science‹ zu eigenständigen und zunehmend geforderten Elementen akademischer Praxis geworden. Die disziplinären Besonderheiten erfordern jedoch differenzierte Analysen dieser neuen Entwicklung. Der Workshop zu Herausfor­derungen und Chancen von Wissenschaftskommunikation in den Gesell­schafts­wis­sen­schaften hat sich in diesem Lichte auf die Erkenntnisse aus der (so­zio­logischen) Wissenschaftsforschung konzentriert. Der vorliegende Text do­ku­men­­tiert die Abschluss­diskussion.

Visit publication

Publication

Connected HIIG researchers

Benedikt Fecher, Dr.

Forschungsprogrammleiter: Wissen & Gesellschaft


  • Peer Reviewed