Zum Inhalt springen

Wie bauen wir gesunde Städte?

Author: Jansen, S. A.
Published in:
Year: 2021
Type: Other publications

Städte sind eine ökonomische Erfolgs- und Wachstumsgeschichte ohnegleichen – und genau dieses Wachstum ließ seit jeher Epidemien und Infektionen entstehen. Der Grund: Infrastrukturen für Hygiene wuchsen langsamer als Einwohnerzahlen. Infrastruktur steuert Infektion. Städte waren schon immer Begegnungszentren – zunächst aufgrund von Handel, später durch den Tourismus. Diese Mobilität führte in Europa zwischen 1346 und 1353 zur Pest mit geschätzt 25 Millionen Todesopfern – ein Drittel der damaligen Bevölkerung. Das war nicht der erste, aber einer der wichtigsten Anlässe für den Umbau von Stadt- und Sozialsystemen, wie wir sie heute kennen. Eine reine Erfolgsgeschichte war das nicht. Zwischen 1889 und 1895 fielen rund eine Million Menschen der Russischen Grippe zum Opfer. Die Pest im chinesischen Yunnan verbreitete sich ab 1894 bis nach Indien und in die USA und forderte rund 15 Millionen Tote. An der Spanischen Grippe starben von 1918 bis 1920 geschätzt zwischen 20 und 50 Millionen Menschen weltweit. 700 Jahren Pandemie-Geschichte fordern von der Stadtplanung mehr Hygiene und Kontrolle. Die Smart City ist nur eine aktuelle Antwort.

Visit publication

Publication

Connected HIIG researchers

Stephan A. Jansen, Prof. Dr.

Assoziierter Forscher: Innovation, Entrepreneurship & Gesellschaft | Gründungskoordinator: DUCAH