Zum Inhalt springen

Too big to fail us? Platforms as systemically relevant

Author: Bohn, S., Friederici, N., & Gümüşay, A. A.
Published in: Internet Policy Review
Year: 2020
Type: Academic articles

During the current COVID-19 crisis, we can see that we increasingly depend on digital platforms to satisfy our basic needs. Platforms like Google, Facebook, Uber, and Amazon are not only providing central communication channels, server capacity, and information but also offer mobility infrastructure, deliver food, and supply vital medicines. Platforms become essential infrastructures and key players in our society. They are both systemically relevant and too big to fail.

Visit publication

Publication

Connected HIIG researchers

Ali Aslan Gümüsay, Prof. Dr.

Forschungsgruppenleiter: Innovation, Entrepreneurship & Gesellschaft

Stephan Bohn, Dr.

Senior Researcher & Projektleiter: Innovation, Entrepreneurship & Society

Nicolas Friederici, Dr.

Assoziierter Forscher: Innovation, Entrepreneurship & Gesellschaft

Forschungsthema im Fokus

Man sieht einen leeren Büroraum ohne Möbel und braunen Teppichboden. Das Bild steht sinnbildlich für die Frage, wie die Arbeit der Zukunft und digitales Organisieren und Zukunft unseren Arbeitsplatz beeinflusst. You see an empty office room without furniture and brown carpeting. The image is emblematic of the question of how the work of the future and digital organising and the future will influence our workplace.

Digitales Organisieren und Zukunft der Arbeit

Unternehmensgrenzen werden poröser, Arbeit wird fluider und orts- sowie zeitungebundener. Die Zukunft der Arbeit zeigt sich einerseits in der örtlichen und zeitlichen Flexibilität und andererseits in der zunehmenden Interaktion von Mensch und Technologie. Am HIIG untersuchen wir, wie die Digitalisierung dabei Arbeit ersetzt, entlastet und eingeschränkt oder neue Arbeit entsteht.
Forschungsthema entdecken