Nudging: Regulierung durch Big Data und Verhaltenswissenschaften

Author: Grafenstein, M. v., Hölzel, J., Irgmaier, F. & Pohle, J.
Published in:
Year: 2018
Type: Other publications

Digitale Entscheidungsarchitekturen prägen schon heute maßgeblich den Alltag vieler Bürgerinnen und Bürger. Um die Potenziale für die Steigerung individuellen Wohlbefindens und gesellschaftlicher Wohlfahrt ausschöpfen zu können, muss ihr Einsatz gesellschaftlich akzeptabel sein und die individuelle und kollektive Entscheidungsfreiheit wahren. Das vorliegende Gutachten untersucht, unter welchen Bedingungen ein Einsatz digitaler Big-Data-gestützter und verhaltens-, kognitions- und neurowissenschaftlich informierter Instrumente zur Verhaltensbeeinflussung aus individueller und kollektiver Perspektive akzeptabel und rechtlich zulässig sein kann. Darauf aufbauend werden politische und rechtliche Handlungsbedarfe identifiziert und Empfehlungen zur Forschungsförderung formuliert.

Visit publication

Abida Gutachten Big Nudging

Connected HIIG researchers

Kevin Klug

Studentischer Mitarbeiter: Daten, Akteure, Infrastrukturen

David Prinz

Ehem. Studentischer Mitarbeiter: Big Data & Nudging

Florian Irgmaier

Ehem. Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Big Data & Nudging

Julian Hölzel

Assoziierter Forscher: Daten, Akteure, Infrastrukturen

Maximilian von Grafenstein, Prof. Dr.

Assoziierter Forscher, Co-Forschungsprogrammleiter: Daten, Akteure, Infrastrukturen

Jörg Pohle, Dr.

Co-Forschungsprogrammleiter: Daten, Akteure, Infrastrukturen