Zum Inhalt springen

Künstliche Intelligenz und die Zukunft von Arbeit

Author: Richthofen, G. v., Gümüsay, A. A., & Send, H.
Published in: R. Altenburger & R. Schmidpeter (Eds.), CSR und Künstliche Intelligenz (pp. 353-366). Berlin, Heidelberg, Germany: Springer Gabler.
Year: 2021
Type: Book contributions and chapters
DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-662-63223-9_19

Forscher*innen gehen davon aus, dass der zunehmende Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) weitreichende Auswirkungen auf Arbeit, Organisation und Gesellschaft haben wird. In diesem Kapitel untersuchen wir, welche Anzeichen wir hierzu schon jetzt beim Einsatz von KI feststellen können. Zu diesem Zweck haben wir Interviews mit Beschäftigten aus 19 unterschiedlichen Organisationen geführt, die KI entweder in der Anwendung selbst nutzen oder KI-basierte Lösungen anbieten. Unsere Auswertung der Interviews ergibt, dass der Einsatz von KI vier unterschiedliche Typen von Auswirkungen auf Arbeit haben kann, die wir als Ersatz, Entlastung, Einschränkung sowie als Entstehung neuer, maschinell ausgeführter Arbeit bezeichnen. Wir veranschaulichen jede Kategorie anhand eines konkreten Anwendungsfalls und erläutern die Implikationen unserer Erkenntnisse für menschliche Arbeit, Organisationen und Gesellschaft.

Visit publication

Publication

Connected HIIG researchers

Georg von Richthofen, Dr.

Senior Researcher & Projektleiter: Innovation, Entrepreneurship & Gesellschaft

Ali Aslan Gümüsay, Dr.

Forschungsgruppenleiter: Innovation, Entrepreneurship & Gesellschaft

Hendrik Send, Prof. Dr.

Assoziierter Forscher: Innovation, Entrepreneurship & Gesellschaft