, Fünf Jahre Haft für kritische Berichte? Ungarns Demokratie als Opfer von Corona

Author: Kettemann, M.C., & Schulz, W.
Published in: MEDIA RESEARCH BLOG - Der Blog des Leibniz-Instituts für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut
Year: 2020
Type: Other publications

Während der Bundestag zeigt, wie effektiv (und überraschend digital) er in Krisenzeiten arbeiten kann, hat sich das ungarische Parlament selbst entmachtet. Besonders auf die Medien kommen schwierige Zeiten zu. Auf „Fake News“ zu Corona stehen bis zu fünf Jahre Haft. Jetzt wäre die EU gefragt, doch deren Rechtsstaatsmechanismus hat sich bislang als wenig effektiv erwiesen.Während der Bundestag zeigt, wie effektiv (und überraschend digital) er in Krisenzeiten arbeiten kann, hat sich das ungarische Parlament selbst entmachtet. Besonders auf die Medien kommen schwierige Zeiten zu. Auf „Fake News“ zu Corona stehen bis zu fünf Jahre Haft. Jetzt wäre die EU gefragt, doch deren Rechtsstaatsmechanismus hat sich bislang als wenig effektiv erwiesen.

Visit publication

Publication

Connected HIIG researchers

Matthias C. Kettemann, PD, Mag., Dr., LL.M.

Assoziierter Forscher: Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut