Kooperation und Förderungen

Projektstart der „D-Werft“: Forschung zur Digitalisierung in Film und Fernsehen

30 April 2013

Neue Technologien für die Filmbranche will das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft in einem Bündnis gemeinsam mit 14 Institutionen, Universitäten und Unternehmen aus Babelsberg erforschen. Mit über acht Millionen Euro wird das Projekt „D-Werft“ zukünftig unterstützt, den Großteil soll das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) beisteuern, empfiehlt ein Gutachtergremium des Ministeriums.

Die vollständige Pressemitteilung zum Projekt D-Werft als PDF

Dieser Beitrag spiegelt die Meinung des Autors und weder notwendigerweise noch ausschließlich die Meinung des Institutes wider. Für mehr Informationen zu den Inhalten dieser Beiträge und den assoziierten Forschungsprojekten kontaktieren Sie bitte info@hiig.de

Weitere Artikel

Sturm im Wasserglas: Raubverlage sind irrelevant

Ein Team investigativer JournalistInnen hat in einer größeren Recherche Raubverlage entdeckt. Seitdem berichten Medien unter dem Schlagwort „Fake Science“. Nur ist das Problem der Wissenschaft schon lange bekannt und wenige…

Antworten aus der Vergangenheit

In jüngster Vergangenheit häufen sich Berichte über die verschiedenen Aspekte der „Zukunft der Arbeit.“ Gleichwohl scheinen dabei die Visionen über die digitale Gesellschaft und die Rolle der Arbeit in dieser…

Silicon Inquiry

Das Silicon Valley wird für seine gutbezahlten ArbeiterInnen zu einer moralischen Falle. Doch liegt es auch in deren Macht, das zu ändern? Basierend auf ihrer Erfahrung als Entwicklerin bei Google…

Hinterlassen Sie einen Kommentar