Kooperation und Förderungen

Projektstart der „D-Werft“: Forschung zur Digitalisierung in Film und Fernsehen

30 April 2013

Neue Technologien für die Filmbranche will das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft in einem Bündnis gemeinsam mit 14 Institutionen, Universitäten und Unternehmen aus Babelsberg erforschen. Mit über acht Millionen Euro wird das Projekt „D-Werft“ zukünftig unterstützt, den Großteil soll das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) beisteuern, empfiehlt ein Gutachtergremium des Ministeriums.

Die vollständige Pressemitteilung zum Projekt D-Werft als PDF

Dieser Beitrag spiegelt die Meinung des Autors und weder notwendigerweise noch ausschließlich die Meinung des Institutes wider. Für mehr Informationen zu den Inhalten dieser Beiträge und den assoziierten Forschungsprojekten kontaktieren Sie bitte info@hiig.de

Weitere Artikel

Wissenschaftliche Politikberatung – Vermittler zwischen zwei Systemen

Wissenschaftliche Politikberatung gewinnt auch in Deutschland verstärkt an Bedeutung. Worauf es dabei ankommt? Darüber hat sich Rebecca Winkels mit Christian Kobsda, assoziierter Forscher am Alexander von Humboldt Institut für Internet und...

Ungültige Wahlen in Brasilien durch Fake News?

Fake News beeinflussen Wahlen: Diese Befürchtung gilt auch für die diesjährige Präsidentschaftswahl in Brasilien. Die Ergebnisse der Auszählung könnten sogar für ungültig erklärt werden, wie Luiz Fux, Richter am Obersten...

Was ist Überwachungskapitalismus?

Big Brother schaut dir zu. Und nicht nur das – längst bedrohen neue Methoden der Verhaltensauswertung und -manipulation unsere Freiheit. In ihrem neuen Buch „Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus“ wirft die...

Hinterlassen Sie einen Kommentar