Zum Inhalt springen
lukas-blazek-mcSDtbWXUZU-unsplash

People Analytics


Wir erforschen den Umgang von Organisationen und NutzerInnen mit People Analytics Anwendungen. Diese versuchen auf Basis einer Vielzahl von Nutzungsdaten aus den digitalen Informationssystemen eines Unternehmens zusammen mit traditionellen Daten aus dem Personalwesen wie Fluktuationsquoten Hinweise für die Führung und für das Selbstmanagement zu geben. Unter Fürsprechern besteht die Hoffnung, auf dieser Basis beispielsweise zur Burn-Out-Prävention beizutragen. Durch die Auswertung der Nutzungsdaten stehen die Anwendungen jedoch in der Wahrnehmung vieler NutzerInnen im Kontext mit Überwachung sowie Leistungs- und Verhaltenskontrolle.

Im Kontext der Pandemie und verstärkten Nutzung von Homeoffice 2021 ist das Thema People Analytics für Organisationen und Vernetzung zunehmend in den Fokus gerückt. Dabei stellen Ansätze der People Analytics hohe Anforderungen an die beteiligten Stakeholder wie das Management, die MitarbeiterInnen und MitarbeiterInnenvertretung, die technische und juristische Seite. Organisationen müssen technische Anforderungen und Möglichkeiten zusammenbringen mit den Bedürfnissen der Beteiligten und den rechtlichen Rahmenbedingungen. Die granularen Funktionalitäten der Anwendungen sorgen zwar für Flexibilität, erzeugen aber auch Komplexität und einen erhöhten Bedarf an Beratung und Schulungen.

Wir vernetzen uns mit AkteurInnen und ForscherInnen zu People Analytics, analysieren das Thema in Workshops, Texten und Vorträgen und bereiten eine empirische Untersuchung mit mehreren Unternehmen zu dem Thema vor.

Mehr Beiträge zum Thema Arbeit der Zukunft sind im Dossier Arbeit im digitalen Zeitalter zu finden.

Kontakt

Hendrik Send, Prof. Dr.

Assoziierter Forscher: Innovation, Entrepreneurship & Gesellschaft

Unterstützen Sie unsere Forschung

Hier erhalten Sie mehr Informationen, wie Sie uns fördern können.

Vorträge

Mitarbeiter*innen-zentrierter Einsatz von People Analytics
LABOR.A® 2020 – Arbeit der Zukunft in Corona-Zeiten (Session: Ideenpitch Künstliche Intelligenz in der Arbeitswelt). Hans-Böckler-Stiftung, Forschungsstelle Arbeit der Zukunft, Online, Germany: 07.10.2020 Weitere Informationen

Miriam Klöpper, Sonja Köhne

Panels

Zwischen Autonomie und Überwachung: Kann People Analytics dem Interesse der Arbeitnehmer*innen dienen?
Abschlusskonferenz: Machtfragen der Digitalisierung. Hans-Böckler-Stiftung, Online, Germany: 19.01.2021 Weitere Informationen

Sonja Köhne

Moderation von Workshops und Panels

Die Pandemie als Wendepunkt? Transformation von Autonomie und Kontrolle in neuen Arbeitsformen
LABOR.A® 2020 – Arbeit der Zukunft in Corona-Zeiten. Hans-Böckler-Stiftung, Forschungsstelle Arbeit der Zukunft, Online, Germany: 07.10.2020 Weitere Informationen

Karen Eilers, Miriam Klöpper, Sonja Köhne, Valentin Niebler, Nora Thorade, Klara-Aylin Wenten, Tobias Drewlani

Organisation von Veranstaltungen

1st Pop-Up Lab: Inclusive AI? The challenges of automated tools in HR
From 24.08.2020 to 26.08.2020. Humboldt Institute for Internet and Society, Online, Germany (International) Weitere Informationen

Shlomi Hod, Georg von Richthofen, Daniela Dicks, Deniz Erden, Juliane Henn, Alexander Pirang, Matthias Spielkamp, Marcel Hebing, Kai Gärtner, Wolfgang Schulz, Theresa Züger