Technologischer Fortschritt und sinkende Kosten im Bereich der Displaytechnik ermöglichen es langfristig, nahezu jede Oberfläche im urbanen Raum für die Darstellung digitaler Inhalte zu nutzen. Auf lange Sicht ist es daher denkbar, dass man ‚innerhalb‘ des Internets lebt, umgeben von interaktiven und digitalen Oberflächen. Das Forschungsprojekt Partizipation durch das Outernet geht davon aus, dass diese neue Infrastruktur, das ‚Outernet‘, ein erhebliches Potenzial birgt – nicht nur in Bezug auf Werbung, sondern auch in punkto Bürgerbeteiligung und Partizipation. Es wäre möglich, dem Nutzer hier auch ohne eigene technische Geräte Zugang zu verschaffen, die Schwelle zur Teilnahme abzusenken und damit die Beteiligung zu erhöhen – im Sinne einer Bürgerbeteiligung ‚im Vorbeigehen‘.

Anhand des Projekts MyPosition! geht die Forschungsgruppe der Frage nach, wie das Outernet für derartige niedrigschwellige Bürgerbeteiligung verwendet werden könnte. Das Projekt MyPosition! ist eine Kooperation zwischen der Design-Forscherin Nina Valkanova, Technische Universität Berlin, und dem Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft. Es handelt sich dabei um eine interaktive partizipative Stadtfassade, die eine kollektive Visualisierung der Bürgermeinungen zu verschiedenen Themen darstellt. MyPosition! wurde in das architektonische und soziale Gewebe unterschiedlicher Communities in Berlin integriert. Das Projekt soll es den Stadteinwohnern ermöglichen, sich leichter zu beteiligen, miteinander in einen Dialog zu treten und über lokale Fragen und Herausforderungen zu diskutieren und reflektieren.

Journal Publikationen und Conference Proceedings:

Walter, R., Bailly, G., & Müller, J. (2012). guesstr: Revealing Mid-Air Gestures on Public Displays. . Publication details