Konzepte der digitalen Gesellschaft

Konzepte der digitalen Gesellschaft

Algorithmische Governance, Autonome Systeme, Plattformisierung, Datafizierung – solche Begriffe scheinen durchaus vertraut zu sein, da sie regelmäßig im öffentlichen Diskurs vorkommen. Sie beschreiben die Merkmale des so genannten digitalen Zeitalters und implizieren, dass die Phänomene, auf die sie sich beziehen, scheinbar selbstverständlich sind. Gleichzeitig hat jedes dieser Konzepte seine eigene Geschichte, die zum Beispiel in der Sozialtheorie, Philosophie oder im politischen Denken wurzelt. Ihr aktueller Einsatz verändert jedoch ihre ursprüngliche Bedeutung, hilft aber gleichzeitig, digitale Technologien durchdringend zu verstehen.

Diese terminologische Ambivalenz erfordert eine kritische Bewertung ihres Nutzens: Wie können wir auf bestehendem wissenschaftlichen Wissen und der Sozialtheorie aufbauen, um Phänomene der digitalen Gesellschaft zu verstehen?

In diesem Publikationsprojekt wollen wir die konzeptionelle Ambition des Forschungsprogramms Die Entwicklung der digitalen Gesellschaft untermauern, indem wir eine Reihe von Referenzartikeln zu Schlüsselbegriffen und Konzepten kuratieren und veröffentlichen. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden kurze Artikel schreiben, die den gegenwärtigen Forschungsstand mit einem interdisziplinären Ansatz darstellen und diskutieren. Infolgedessen werden diese Referenzartikel Leitlinien für Forschung, Lehre sowie Interessengruppen in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft liefern.

Herausgeber dieser Publikation sind Christian Katzenbach und Thomas Christian Bächle. Alle Artikel werden im Rahmen der Internet Policy Review in einem Open Access-Format veröffentlicht. Ein erster Satz von Artikeln wird im Herbst 2019 publiziert. Darauf aufbauend wird das Projekt in regelmäßigen Abständen weitere Konzeptpapiere veröffentlichen.

 

Laufzeitseit Januar 2019
FinanzierungEigenfinanzierung

Kontakt

Thomas Christian Bächle, Dr.

Forschungsprogrammleiter: Die Entwicklung der digitalen Gesellschaft

Christian Katzenbach, Dr.

Forschungsprogrammleiter: Die Entwicklung der digitalen Gesellschaft

Unterstützen Sie unsere Forschung

Hier erhalten Sie mehr Informationen, wie Sie uns fördern können.