Gemeinsam digital

Gemeinsam Digital

_Gemeinsam digital, das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin, ist eine zentrale Anlaufstelle für alle Unternehmen in Berlin und bundesweit, die Fragen zur Digitalisierung haben. Wir arbeiten praxisnah, nutzerorientiert und branchenübergreifend. Das HIIG arbeitet federführend zu den Themen KI, digitale Geschäftsmodelle, Digitale Weiterbildung, und Kollaboration und bietet kompetente Beratung sowie wissenschaftliche Expertise in diesen Bereichen: 

  • KI im Mittelstand: Das KI Trainer Programm ist Teil der nationalen KI Strategie der Bundesregierung und des BMWi. Für das Berliner Kompetenzzentrum sind wir gemeinsam mit Machine Learning und Design Thinking ExpertInnen des Hasso Plattner Institutes für die KI Initiative verantwortlich. Am HIIG werden mit den KI Sprechstunden und Vertiefungsworkshops zwei neue Formate angeboten. VertreterInnen von KMU können in den Sprechstunden diverse Fragestellungen rund um das Thema KI mit HIIG ForscherInnen diskutieren. In den Vertiefungsworkshops werden Teilaspekte von Technologien sowie strategischen Schwerpunkten mit KMU und externen ExpertInnen aufgearbeitet. Neben der Wissensvermittlung ist die Bestandsaufnahme zum aktuellen Stand der Durchdringung von KI Anwendungen in KMU eine relevante Messgröße für den Projekterfolg.
  • Geschäftsmodelle: Die Digitalisierung bietet neue Möglichkeiten der Anpassung und Ausweitung von Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodellen. Hier bieten sich dem Mittelstand Chancen, beispielsweise durch die Erschließung neuer Kundengruppen mit digitalen Services. Mit strategie:sprints bringen wir KMU auf den Weg zur digitalen Geschäftsmodellinnovation. Wir gehen dabei wie folgt vor: 1. Analyse des derzeitigen Geschäftsmodells: Wo birgt die Zukunft Chancen? Vor welchen Herausforderungen steht Ihr Unternehmen? 2. Darauf aufbauend entwickeln wir in innovativen Formaten gemeinsam neue und kreative Ideen für die Zukunft des Unternehmens. 3. Basierend auf den Ergebnissen bewerten wir unterschiedliche strategische Stoßrichtungen und skizzieren eine Roadmap zur Umsetzung der entworfenen Konzepte.
  • Kollaboration mit Start-ups: Ziel dieses Angebotes ist es etablierte Unternehmen und Start-ups zusammen zu bringen. Dabei gilt es Schnittstellen zu finden, eine einheitliche Sprache zu ermöglichen und den Grundstein für eine gemeinsame Wertschöpfung zu legen. Basierend auf der Learn.Match.Partner.-Studie werden Formate angeboten, die auf das Kennenlernen (Learn), den Zugang finden (Match) und die konkrete Zusammenarbeit (Partner) ausgelegt sind. Über Probleme und Prozesse wissen etablierte Unternehmen meist sehr detailliert Bescheid – Start-ups hingegen sind ExpertInnen in disruptiven Technologien und innovativen Geschäftsmodellen. In Kooperationen ergänzen sich beide Seiten unkompliziert und ohne große Investitionen. Mittelständische Unternehmen bleiben so nicht nur flexibel, sondern setzen gemeinsam mit ihren Verbündeten neue Standards in ihrem Geschäftsfeld.
  • Digitale Weiterbildung: Ziel dieses Angebotes ist es, eine passende Weiterbildungsstrategie für kleine und mittlere Unternehmen und ein bedarfsgerechtes digitales Weiterbildungstool zu entwickeln. In enger Interaktion mit den Unternehmen ermitteln wir Ihren Bedarf, identifizieren die Lernkultur und individuelle Lernmuster und stellen die passenden Weiterbildungsmethoden und Formate zur Verfügung. Mit dem kostenfreien Weiterbildungstool, das in enger Zusammenarbeit mit den teilnehmenden KMUs entwickelt wird, wird ein digitales Hilfsmittel für nachhaltige Weiterbildung in KMUs zur Verfügung gestellt.

Fünf Partner gehören zu _Gemeinsam digital: Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) koordiniert das Projekt, das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG), das Hasso-Plattner-Institut, das Institut für Innovations- und Informationsmanagement der Technischen Hochschule Brandenburg und die Universität Potsdam stellen als wissenschaftliche Partner die Fachexpertise auf dem Feld der Digitalisierung.

Gemeinsam digital ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital.

Mittelstand-Digital informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Die geförderten Kompetenzzentren helfen mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Best-Practice-Beispielen sowie Netzwerken, die dem Erfahrungsaustausch dienen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht die kostenfreie Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital.

Sie sind ein kleines oder mittelständisches Unternehmen und möchten die Chancen der Digitalisierung nutzen?

Treten Sie mit uns in Kontakt und nutzen Sie unsere Angebote! Weitere Informationen finden Sie unter www.gemeinsam-digital.de

Laufzeit03/2016 – 04/2021
FördererBundesministerium für Wirtschaft und Energie

Kontakt

Miriam Wolf, Dr.

Forschungsprojektleiterin: Innovation & Entrepreneurship

Unterstützen Sie unsere Forschung

Hier erhalten Sie mehr Informationen, wie Sie uns fördern können.

Andere Publikationen

Meier, P., Friederici, N. (2019). Den Blick weiten: Digitalisierung im Mittelstand. Digital Society Blog. Weitere Informationen

Vorträge

"Kooperation zwischen Startups und Mittelstand"
Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Regionalkonferenz Berlin. Gemeinsam Digital: Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum. Mercure Hotel Berlin Tempelhof, Berlin, Germany: 08.11.2018

Philip Meier