DaPla Header

Datenkooperations-Plattformen für den Mittelstand


Große Digitalplattformen aus den USA und China haben branchen- und länderübergreifend digitale Märkte erobert. Sie wurden so in kürzester Zeit zu den international wertvollsten Unternehmen. Angesichts dieses Wachstums und des zunehmenden Einflusses wird die ‘Plattform’ mittlerweile als erfolgreichstes Geschäftsmodell der Digitalwirtschaft angesehen.


Vor diesem Hintergrund ergründet das Projekt Datenkooperations-Plattformen für den Mittelstand (DaPla Mittelstand), wie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Daten-reichen Märkten besser an der zunehmenden Plattformisierung von Wertschöpfungsketten partizipieren können. Das Projektteam untersucht, inwiefern KMU in der Lage sind digitale Plattformen zu betreiben und für sich zu nutzen. Dabei erörtern wir insbesondere die Hindernisse und Gelingensbedingungen von kooperativen Governancen-Ansätzen für KMU in datenintensiven Märkten. Zum Beispiel kommen als treibende Kräfte Kollaborationen unter Mittelständlern oder ausgleichende Allianzen zwischen Mittelständlern und Großunternehmen in Frage, gerade in spezialisierten oder hoch regulierten Wirtschaftsbereichen.

Herausforderungen und Möglichkeiten für den Mittelstand

Ziel ist zunächst eine Landschaftsanalyse KMU-orientierter Plattformen in datenintensiven Märkten. Im zweiten Schritt werden dann die Mechanismen, Erfolgsfaktoren und Hindernisse von bestehenden Kooperationen beleuchtet.

Das Projekt kombiniert datenwissenschaftliche Methoden mit qualitativen und partizipativen Formaten, in denen Einblicke direkt im Dialog mit UnternehmerInnen und ExpertInnen generiert werden. Durch die aktive und konstante Beteiligung von Policy- und KMU-VertreterInnen wird diese explorative Studie die Basis für Policy-Empfehlungen und umfangreichere Folge-Untersuchungen bilden.

Laufzeit01.02.2020 – 20.07.2020
FördererBundesministerium der Finanzen

Kontakt

Tina Krell

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Innovation, Entrepreneurship & Gesellschaft

Nicolas Friederici, Dr.

Senior Researcher & Projektleiter: IEG

Buchbeiträge und Kapitel

Göcke, L. & Meier, P. (2020). Development and Validation of Platform Businesses in Digital Entrepreneurship. In M. Soltanifar, M. Hughes & L. Göcke (Eds.), Digital Entrepreneurship: Impact on Business and Society (Future of Business and Finance). Basel, Switzerland: Springer International Publishing. Weitere Informationen

Meier, P. (2020). Digital platforms as drivers of innovation. In V. Nestle, P. Glauner & P. Plugmann (Eds.), Creating Innovation Spaces: Impulses for Start-ups and Established Companies in Global Competition. Basel, Switzerland: Springer International Publishing. Weitere Informationen

Arbeitspapiere

Krell, T., Braesemann, F., Stephany, F., Friederici, N. & Meier, P. (2020). A Mixed-Method Landscape Analysis of SME-focused B2B Platforms in Germany. Social Science Research Network. Weitere Informationen

Vorträge

Business Model Conference (Session: Digital Platform Tactics – Opening the Toolbox for Digital Platform Operators). Aalborg University. Aalborg University, Copenhagen, Denmark: 03.11.2020 Weitere Informationen

Philip Meier

Governance of SME-focused Data Cooperation Platforms in Germany
ISPIM Conference 2020 (Session: Research in Progress: Platforms and Ecosystems (RIPS)). ISPIM, Berlin (online), Germany: 09.06.2020 Weitere Informationen

Tina Krell

Digital Relaunch - Digitalisierung von Business, Prozessen und Produkten (Session: Best Practice: Business Model Innovation). Infopark AG. nhow Berlin, Berlin, Germany: 17.02.2020 Weitere Informationen

Philip Meier

Organisation von Veranstaltungen

Policy Co-Creation Workshop
17.06.2020. Humboldt Institute for Internet and Society, Berlin (online), Germany. Co-Organised by: Bundesministerium der Finanzen (National)

Lena Starke, Tina Krell, Nicolas Friederici, Philip Meier