Picture of an open door

Open-Access-Officer (m/w/d)

03 April 2019

Sie brennen für Themen rund um Open Access, lieben es zu netzwerken und möchten Ihre wissenschaftliche Arbeit nicht nur auf Papier sondern in der Praxis erproben? Dann teilen Sie mit uns Ihre Begeisterung und Ihre Bewerbung!

Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) sucht für das von ihm herausgegebene Journal Internet Policy Review eine/n engagierte/n

Open-Access-Officer (m/w/d)

Der/Die Open-Access-Officer (50% TVL 13, zzgl. Familien-, Literatur- und Reiseunterstützungen, auf 18 Monate befristet, Startdatum 1. Juni 2019) wird Teil des Teams rund um die englischsprachige Open-Access-Zeitschrift Internet Policy Review. Er/Sie ist zuständig für die Umsetzung des Projekts “Innovatives Open Access im Bereich Small Sciences (InnoAccess) – Infrastrukturkonsolidierung und Pilotierung von alternativen Finanzierungsmodellen am Beispiel des Internet Policy Review” in Abstimmung mit dem Projektleiter Christian Katzenbach und dem leitenden Redakteur Frédéric Dubois sowie in Zusammenarbeit mit Partnern/Innen.

Kern des Forschungsprojekts ist die Erprobung, exemplarische Umsetzung und Evaluierung eines nachhaltigen Open-Access-Publikationsmodells sowie die Gestaltung und Realisierung von Austausch- und Transfer-Aktivitäten mit der Open-Access-Community. Das Projekt wird vom Bereich Wissenschaftliche Literaturversorgungs- und Informationssysteme (LIS) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.

Ihre Aufgaben im Rahmen des Projekts umfassen unter anderem:

Projektdurchführung mit Fokus Entwicklung, Umsetzung und Evaluation nachhaltiger OA-Modelle

  • Zur nachhaltigen Finanzierung der OA-Zeitschrift evaluieren Sie Maßnahmen und steuern deren Umsetzung (u.a. systematische Einbindung von Partner-Institutionen in die Finanzierung; Ausbau von Kooperationen zur Publikation von Special Issues).
  • Sie konzipieren und verfassen ein White Paper zu den erarbeiteten Projektergebnissen.

Vernetzung und Transfer

  • Sie binden den Internet Policy Review aktiv in die deutsche und europaweite OA-Fachcommunity ein, inkl. Mitgliedschaft bei OASPA sowie dem Radical Open Access Collective (ROAC).
  • Sie bauen den Kontakt mit anderen APC-free Open-Access-Journals im Bereich Small Science auf, initiieren und pflegen den Austausch und die Kooperationen.
  • Sie intensivieren die Zusammenarbeit mit Fachgesellschaften und Organisationen im Querschnittsfeld der Forschung zu Internetregulierung und -politik.
  • Sie konzipieren partizipative Workshop-Formate, die den Austausch und den Transfer fördern, gestalten die Durchführung und die Ergebnissicherung.

Kommunikation

  • Sie präsentieren das OA-Modell des Internet Policy Review, inklusive technischer Infrastruktur und finanzieller Toolbox der Öffentlichkeit über diverse Kanäle (Webseite, soziale Medien, Events).

Projektkoordination

  • Sie fungieren als verlässliche/r und kompetente/r Ansprechpartner/in für unsere teilnehmenden Partner (ZBW, Bibliotheken, Journale, usw.).
  • Sie fördern die enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Projektpartnern sowie mit der Projektleitung, dem Projektteam und anderen Forscher/innen des HIIG.

Was Sie dafür mitbringen:

  • Erfahrung mit disziplinübergreifender Forschung und Transfer sowie großes Interesse für das Themenfeld Open Access inkl. Finanzierungsmodelle.
  • Einen Masterabschluss.
  • Ein überdurchschnittlich hohes Maß an Eigenständigkeit, Gestaltungswillen, Motivation, Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke.
  • Idealerweise Berufserfahrungen und bestehende Vernetzung im Bereich Open Access.
  • Erfahrungen in der selbstständigen Durchführung von Projekten und in der Führung und Steuerung von (studentischen) Mitarbeitern sind zusätzlich wünschenswert.
  • Verhandlungssicheres Englisch und gute Deutschkenntnisse sind zwingend erforderlich.

Was wir Ihnen anbieten:

  • Die eigenverantwortliche Steuerung und Durchführung eines Projekts, das sich mit einem spannenden und hochaktuellen Thema in der Wissenschaft beschäftigt.
  • Erfahrung mit angewandter Forschungsarbeit, inkl. Erlernen der Durchführung von partizipativen Wissenstransfer-Formaten mit diversen Teilnehmer/innen.
  • Unterstützung und Anleitung durch die Projektleitung.
  • Netzwerkbildung im Bereich Open Access in Europa, z. B. durch Besuche von Events und Konferenzen.
  • Ein engagiertes, vielfältiges, dynamisches Team mit engagierten Kollegen/innen verschiedener Disziplinen in einem zukunftsweisenden Institut mitten in Berlin.
  • Die Möglichkeit, die ausgeschriebene Position mit einem bereits bestehenden oder zukünftigen Promotionsvorhaben an einer Universität zu verbinden, inkl. Teilnahme am Doktorandenprogramm des HIIG.

Bewerbung:

Die Sichtung der Bewerbungen beginnt am 15. April 2019 und die Ausschreibung bleibt offen, bis ein/e geeignete/r Kandidat/in gefunden ist. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und weiteren relevanten Dokumenten über das untenstehende Onlineformular ein. Die erste Runde der Bewerbungsgespräche findet in der Woche vom 29. April 2019 statt. Bei Fragen zur Stelle wenden Sie sich gerne an Christian Katzenbach (katzenbach@hiig.de).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Kontakt

Carina Breschke

HRM und Programme

Über das HIIG

Das HIIG erforscht die Entwicklung des Internets aus einer gesellschaftlichen Perspektive mit dem Ziel, die damit einhergehende Digitalisierung aller Lebensbereiche besser zu verstehen.

Bleiben Sie in Kontakt

Melden Sie sich für unsere Newsletter an.

Ausschreibungen

Nicht dein Traumjob? Hier ist eine Übersicht unserer offenen Stellen, unserem Fellowship, sowie unserem Gastforscherprogramm.

Meet the HIIGSters

Unsere Kolleg/innen stellen sich vor.