Kurznachrichten

Internetforschung in Deutschland mit 4,5 Mio gestärkt

Die Spende ermöglicht es uns, unsere Forschungsprogramme weiterzuführen und ein AI & Society Lab aufzubauen.

Die klügste Nacht des Jahres am HIIG

Bereits zum dritten Mal sind wir dabei. Ob beim Open Access-Minigolf oder KI-Orakel: Aha-Effekt nicht ausgeschlossen!

Privatheit, Organisationen und Systemgestaltung

Wie kann die Übereinstimmung zwischen Datenschutz- und Sicherheitstechnologien und organisatorischen Kontexten, Bedürfnissen und Praktiken verbessert werden?

Wie der Mittelstand die Digitalisierung erfolgreich anpackt

Eine neue Studie des HIIG und Sirius Minds hat Strategien untersucht, mit denen der Mittelstand die digitale Transformation bewältigt.

Wir erproben neue Publikationsmodelle

Gemeinsam mit dem ZBW beginnen wir ein DFG-geförderte Projekt, das unsere Open-Access-Zeitschrift Internet Policy Review exemplarisch ausbauen wird.

HIIG-Forscher beginnt Professur an der THB

Prof. Dr. Martin Wrobel tritt eine Professur an der Technischen Hochschule Brandenburg mit Spezialisierung für Unternehmensgründungen an.

Recogito gewinnt Digital Humanities Award

Das von unserem Pelagios-Projekt entwickelte Tool erstellt verlinkte Daten aus alten Karten und historischen Texten.

HIIG-Forscher wird Direktor am Weizenbaum Institut

Assoziierter Forscher Prof. Dr. Sascha Friesike nimmt zusätzlich am Berlin Career College der UdK Berlin eine neue Professur mit dem Schwerpunkt Designing Digital Innovation auf.

HIIG-Kunstinstallation gewinnt Wettbewerb

Die interaktive Installation zu KI & Arbeit „KI Orakel“ wird zur LNdW in Berlin ausgestellt.

Utopien für die digitale Gesellschaft

Wie wird die Welt in zwei Dekaden aussehen? Wir suchen Essays, die sich mit Utopien der digitalen Gesellschaft auseinandersetzen.

About HIIG

The HIIG researches the development of the internet from a societal perspective with the aim to better understand the digitalisation of all spheres of life.

Keep in touch

Sign up for our newsletters.