Kurznachrichten

Live Stream: Auf einen Drink mit Burkhard Schafer

Im Gespräch mit Bronwen Deacon (HIIG) wird Burkhard Schafer seine Utopie zwischen ZombAI-Apokalypse und digitaler Unsterblichkeit näher erklären und vielleicht verraten, welche Rolle dem Kaiserschmarrn-Rezept dabei zukommt…

Dritter Engagementbericht veröffentlicht

Das Engagement junger Menschen im digitalen Zeitalter beleuchtet der Dritte Engagementbericht der Kommission des Bundesfamilienministeriums.

Neue Plattform ESPS für europaweite News aus Wissenschaft und Forschung

Berlin, 01. April 2020 – Der neue European Science Press Service (ESPS) bietet eine Informationsplattform für wissenschaftliche Ergebnisse im Bereich der Internet- und Gesellschaftsforschung. Der ESPS wurde vom Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) initiiert, um die europaweite Vernetzung und den Wissensaustausch zwischen Forschung und Medien zu fördern.

Der ESPS ist das erste europaweite Portal für Nachrichten aus der Forschung im Bereich Internet und Gesellschaft. Der ESPS veröffentlicht Mitteilungen und Termine von wissenschaftlichen Institutionen aus ganz Europa.

Der ESPS greift dabei auf die Informationen von Partner-Organisationen zurück, die sich im Network of Internet and Society Research Center (NoC) zusammengeschlossen haben. Unter www.sciencepressservice.eu/ finden sich Pressemitteilungen von Institutionen wie dem Oxford Internet Institute (OII), dem Center for Advanced Internet Studies (CAIS) und der CEU School of Public Policy in Budapest. Die Nachrichten können auch per Newsletter oder auf Twitter abonniert werden. Der ESPS bietet damit allen Interessierten die Möglichkeit, sich dauerhaft über aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen im Bereich der Internet- und Gesellschaftsforschung zu informieren.


Website: https://www.sciencepressservice.eu/

Twitter: @EspsScience

Pressekontakt: Tanja Zagel | Tel. +49 30 200 760 82 | presse@hiig.de 


Über das HIIG

Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) erforscht die Entwicklung des Internets aus einer gesellschaftlichen Perspektive, um die damit einhergehende Digitalisierung aller Lebensbereiche besser zu verstehen. Als erstes Forschungsinstitut in Deutschland mit einem Fokus auf Internet und Gesellschaft hat das HIIG ein Verständnis erarbeitet, das die Einbettung digitaler Innovationen in gesellschaftliche Prozesse betont. Basierend auf dieser transdisziplinären Expertise und als Teil des Global Network of Interdisciplinary Internet & Society Research Centers will das HIIG eine europäische Antwort auf den digitalen Strukturwandel entwickeln.

Das HIIG wurde 2011 von der Humboldt-Universität zu Berlin (HU), der Universität der Künste Berlin (UdK) und vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) gegründet mit dem Hans-Bredow-Institut Hamburg als integrierter Kooperationspartner. Die Forschungsdirektor*innen des Instituts sind Prof. Dr. Jeanette Hofmann, Prof. Dr. Björn Scheuermann,Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer und Prof. Dr. Wolfgang Schulz

Auf einen Drink mit Preeti Mudliar

Ist eine Rebellion gegen Technologie in einer digital vernetzten Welt nachhaltig? Am 22.4. geht das Online-Event „twentyforty talks“ in die zweite Runde.

twentyforty – Utopias for a Digital Society

Wir freuen uns, das Release unseres Buches twentyforty - Utopias for a Digital Society feiern zu können.

Offene Stellen am HIIG

Ob Post-Doc, Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*In oder Studentische Hilfskraft: Das HIIG sucht Unterstützung in zahlreichen Bereichen des Instituts.

Brandneu: encore Volume 2019/2020

Lesestoff für Zuhause: Die neue encore ist da!

Neues Horizon-2020-Forschungsprojekt

"Recreating Europe": Das HIIG erforscht die Rolle von Internet-Plattformen bei der Anwendung des Urheberrechts.

Data-driven elections

Die neue Sonderausgabe des Internet Policy Review mit Aufsätzen über politisches Micro-Targeting, Big Data und mehr.

Offene Stellen am HIIG

Kommen Sie in unser interdisziplinäres Team – etwa als KI-Trainer*in, Forscher*in oder studentische*r Mitarbeiter*in!

About HIIG

The HIIG researches the development of the internet from a societal perspective with the aim to better understand the digitalisation of all spheres of life.

Keep in touch

Subscribe to our newsletters.