Zum Inhalt springen
logo
04 September 2012

Konferenz: “The Internet and Human Rights”

Was der Begriff „Internetfreiheit“ genau beinhaltet erklären wissenschaftliche Disziplinen und gesellschaftliche Stakeholder unterschiedlich. Über die letzten Jahre hat sich jedoch ein gemeinsamer Diskussionsrahmen entwickelt; und zwar die „Freiheit des Internet“ als ein Prinzip der universellen Menschenrechte zu sehen. Die sich daraus ergebenden Bedingungen und Verantwortungen für das Handeln von Regierungen, den privaten Sektor und zivilgesellschaftliche Organisationen im digitalen Zeitalter werden global diskutiert.

Gemeinsam mit der Aarhus Universität, Human Rights Watch und dem Auswärtigen Amt setzt das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft diese Diskussion mit einer internationalen Konferenz fort. Die zweite Berlin Cyberspace-Conference mit dem Titel „The Internet and Human Rights: Building a free, open and secure Internet“ findet am 13. und 14. September 2012 statt.

Um ein optimales Umfeld für den Austausch zu schaffen, ist die Teilnahme beschränkt auf ca. 100 Teilnehmer aus Zivilgesellschaft, Regierungen, dem privaten Sektor, den Wissenschaften und Technologieexperten.

Martin Pleiss

Aktuelle HIIG-Aktivitäten entdecken

Forschungsthemen im Fokus

Das HIIG beschäftigt sich mit spannenden Themen. Erfahren Sie mehr über unsere interdisziplinäre Pionierarbeit im öffentlichen Diskurs.

HIIG Monthly Digest

Jetzt anmelden und  die neuesten Blogartikel gesammelt per Newsletter erhalten.

Weitere Artikel

Das Bild zeigt eine Hand mit Putzhandschuh und Sprühflasche. Das soll zeigen, dass dieser Blogbeitrag versucht Vorurteile über Wissenschaft aufzuräumen.

Debunking Science Myths: Vorurteile über Wissenschaft und was wirklich dran ist

Was ist an Vorurteilen gegenüber Wissenschaft wirklich dran? Vier populäre Mythen über eine ständig streitende Berufsgruppe einfach erklärt.

Das Foto zeigt eine Gruppe junger Menschen, die alle auf ihr Smartphone gucken. Kein Smartphone zu haben, bedeutet, von der Gesellschaft ausgegrenzt zu werden.

Kein Smartphone = Cringe Weirdo

In diesem Blogbeitrag berichtet Jascha Bareis von seinen Erfahrungen, seit er sich erst in diesem Jahr sein erstes Smartphone gekauft hat. 

Das Foto zeigt die blau-gelbe Fahne der Europäischen Union, symbolisch für die anstehende Europawahl.

Europawahl und Digitalpolitik: Positionen der Parteien

Inwiefern beschäftigen sich deutsche Parteien zur Europawahl mit Digitalpolitik? Ein Blick in die Wahlprogramme zeigt unterschiedliche Schwerpunkte.