GENERATION INTERNET

22 April 2012

Freiheit versus Gerechtigkeit? Neue Regeln braucht das Land

Am 23. April diskutieren Prof. Dr. Jeanette Hofmann, Markus Beckedahl und die ehemalige Bundesjustizministerin Brigitte Zypries im Rahmen der Veranstaltungsreihe CHECK THIS POINT der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema „GENERATION INTERNET – Freiheit versus Gerechtigkeit? Neue Regeln braucht das Land“

Anfang dieses Jahres zog die „Generation Internet“ auf die Straße, um gegen das umstrittene ACTA-Abkommen zu demonstrieren. Viele Internet-Nutzer befürchten Zensur und Aufweichung des Datenschutzes. Auf der anderen Seite versuchen die Regierungen, Piraterie im Internet einzuschränken und das Urheberrecht zu stärken. Gerade die Kreativwirtschaft erleidet Millionenverluste durch illegale Downloads – das Unrechtsbewusstsein der Nutzer ist meist gering. Wie lassen sich der Schutz geistigen Eigentums und eine unbegrenzte Nutzung des Netzes vereinen? Wie soll die Balance zwischen Freiheit und Kontrolle aussehen?

Bei CHECK THIS POINT sollen die unterschiedlichen Positionen erörtert und nach Lösungsansätzen gefragt werden.Während der Veranstaltung präsentieren Teilnehmer des Workshops zum Thema „Freiheit versus Regulierung des Internets“ ihre Arbeitsergebnisse, die zuvor unter der Leitung des Politologen Dr. Serge Embacher entstanden sind.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Dieser Beitrag spiegelt die Meinung des Autors und weder notwendigerweise noch ausschließlich die Meinung des Institutes wider. Für mehr Informationen zu den Inhalten dieser Beiträge und den assoziierten Forschungsprojekten kontaktieren Sie bitte info@hiig.de

Weitere Artikel

Innovationswettbewerb: Verrückte Ideen willkommen

Open Innovation – also die strategische Öffnung von Innovationsprozessen für Externe oder sogar Laien – ist in Deutschland noch nicht sehr verbreitet. Andere Länder sind hier schon viel weiter, wie...

Terminator wird uns nicht retten

Neue Technologien wie KI eröffnen viele Chancen, bergen aber auch viele Risiken. Könnten wir nicht einfach den Umgang damit aus Science-Fiction-Filmen lernen, die bereits die großen Themen der KI durchgespielt...

Eine afrikanische Perspektive auf künstliche Intelligenz

Während alle Augen auf westliche Industrienationen gerichtet sind, sorgt sich der nigerianische Menschenrechtsanwalt Olumide Babalola um die KI-Regulierung innerhalb Afrikas. Er befürchtet, dass einige Länder die repressiven Gesetzgebungen ihrer Nachbarn...

Hinterlassen Sie einen Kommentar