Zum Inhalt springen

Freia Kuper

Freia Kuper arbeitet im Forschungsprojekt Organisationale Adaptivität im deutschen Hochschulkontext (OrA) des Forschungsprogramms „Wissen und Gesellschaft“ zur Digitalisierung von Hochschulbildung. Zuvor war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt IMPaQT zu Qualitätsbewertungen von Third-Mission-Activities der Gesellschaftswissenschaften tätig. Als freie wissenschaftliche Mitarbeiterin führte sie mit der Forschungsgruppe Public Interest AI eine Interviewstudie zur Anwendung Künstlicher Intelligenz Systeme für das Gemeinwohl durch. Am Museum für Naturkunde Berlin arbeitete sie zu „user imaginaries“ in der Digitalisierung der Sammlungen. Ihr generelles Forschungsinteresse gilt digitalen Infrastrukturen in der Wissensproduktion und -dissemination.

Freia hat Molekulare Medizin (B.Sc.) an der Universität Ulm und der Istanbul Üniversitesi und Wissenschaftsforschung (M.A.) an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert. Ihr Masterstudium hat sie mit einer ethnografischen Studie über die Instandhaltung einer immunologischen Datenbank in San Diego, USA, abgeschlossen. Nebenbei ist sie Herausgeberin des Printmagazins „hinterlands magazine“, das die ländlichen Räume Europas in ihrer Vielfalt sichtbar macht.

Profilbild_Freia Kuper

Position

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Wissen & Gesellschaft

Zeitschriftenartikel und Konferenzbeiträge

Fecher, B., Kuper, F., Fähnrich, B., Schmid-Petri, H., Schildhauer, T., Weingart, P., & Wormer, H. (2022). Balancing interests between freedom and censorship: Organizational strategies for quality assurance in science communication. Science and Public Policy, scac043, 1-14. DOI: 10.1093/scipol/scac043 Weitere Informationen

Fecher,B., Kuper, F., Sokolovska, N., Fenton, A., Hornbostel, S., & Wagner, G.G. (2021). Understanding the Societal Impact of the Social Sciences and Humanities: Remarks on Roles, Challenges, and Expectations. Frontiers in Research Metrics and Analytics, 6. DOI: 10.3389/frma.2021.696804 Weitere Informationen

Arbeitspapiere

Züger, T., Katzy-Reinshagen, A., Fassbender, J., Kuper, F., & Kühnlein, I. (2022). Civic Coding. Empirische Erkenntnisse und Empfehlungen zur Unterstützung gemeinwohlorientierter KI. Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft. DOI: 10.5281/zenodo.7229517 Weitere Informationen

Züger, T., Faßbender, J., Kuper, F., Nenno, S., Katzy-Reinshagen, A., & Kühnlein, I. (2022). Civic Coding: Grundlagen und empirische Einblicke zur Unterstützung gemeinwohlorientierter KI. Civic Coding Initiative. Weitere Informationen

Andere Publikationen

Fecher, B., Sokolovska, N., Kuper, F., & Fenton, A. (2021). Impact der Gesellschaftswissenschaften – (Wie) Kann man ihn messen? Wissenschaftskommunikation.de. Weitere Informationen

Timm, M., Sokolovska, N., Kuper, F., Mosene, K. (2021). Fehlende Digitalpolitik bei den Triellen der Kanzlerkandidat:innen – Eine Emanzipation der Wähler:innenschaft. Digital society blog. Weitere Informationen

Fecher, B., Sokolovska, N., Kuper, F., & Fenton, A. (2021). Impact of social sciences – (How) Can it be measured? Elephant in the Lab. Weitere Informationen

Vorträge

Civic Coding – KI für das Gemeinwohl nutzen
Civic Coding – KI für das Gemeinwohl nutzen. Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Impact HUB Berlin, Berlin, Germany: 18.10.2022 Weitere Informationen

Theresa Züger, Judith Fassbender, Freia Kuper