Zum Inhalt springen

Freia Kuper

Freia Kuper ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt IMPaQT des Forschungsprogramms „Wissen und Gesellschaft“ und arbeitet zu Qualitätsbewertungen von Third-Mission-Activities der Gesellschaftswissenschaften. Ihr Forschungsinteresse gilt neuen Räumen der Wissensproduktion und -dissemination, die auch insbesondere durch digitale Strukturen geschaffen werden. Hierbei liegt ihr Fokus auf sozialen Konstellationen, Arbeitsteilungen und professionellen Rollen im Wandel.

Freia hat Molekulare Medizin (B.Sc.) an der Universität Ulm und der Istanbul Üniversitesi und Wissenschaftsforschung (M.A.) an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert. Ihr Masterstudium hat sie mit einer ethnografischen Studie über die Instandhaltung einer immunologischen Datenbank in San Diego, USA, abgeschlossen. Nebenbei ist sie Herausgeberin des Printmagazins „hinterlands magazine“, das die ländlichen Räume Europas in ihrer Vielfalt sichtbar macht.

staff dummy

Position

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Wissen & Gesellschaft