Zum Inhalt springen
photo data

XII. Interdisziplinärer Workshop „Privacy, Datenschutz & Surveillance“

Hiermit möchten wir Sie und Euch ganz herzlich zum zwölften interdisziplinären Workshop „Privacy, Datenschutz & Surveillance“ einladen, der am Dienstag, den 14.12.2021, von 12:00 bis 18:00 Uhr stattfinden wird – nach derzeitigem Stand als Präsenzveranstaltung am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) in der Französischen Straße 9, 10117 Berlin.

 

XII. INTERDISZIPLINÄRER WORKSHOP: PRIVACY, DATENSCHUTZ & SURVEILLANCE
14.12.2021 | 12:00 – 18:00 Uhr
Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft

 

Eineinhalb Jahre Covid-bedingte Pause des Workshops sind genug – und viel ist passiert! Es ist also an der Zeit, wieder zusammenzukommen und das zu tun, was den Workshop immer geprägt hat: aktuelle Forschungsarbeiten aus dem sehr breiten und diversen Forschungsfeld Privacy, Surveillance und Datenschutz in einer interdisziplinären Runde vorzustellen und ausgiebig zu diskutieren.  Im Zusammenhang mit den verschiedenen Versuchen, die Corona-Pandemie einzudämmen, war ein Charakteristikum unübersehbar: viele Länder setzten und setzen auf den Einsatz informationstechnischer Hilfsmittel, ob Tracing-Apps für Smartphones zur Verfolgung von Infektionsketten, die Nutzung von Mobilfunkdaten für die Durchsetzung von häuslicher Quarantäne oder digitalisierte Impfnachweise. Fast hatte es den Eindruck eines gesellschaftlichen Großexperiments zur digitalen Verhaltenserfassung unter staatlicher Aufsicht. Was sicher bleiben wird, ist der Push, den die Digitalisierung des Gesundheitswesens damit erhalten hat, etwa mit der Einführung der elektronischen Patientenakte (ePA) für alle Versicherten in gesetzlichen Krankenkassen, der zunehmenden Verbreitung von Wearables zum Self-Tracking von Gesundheits- und Lifestyle-Zuständen oder der Einrichtung eines Forschungsdatenzentrums, bei dem alle Patient*innendaten gesammelt und der wissenschaftlichen Forschung, aber auch der Industrie für Produktforschung zur Verfügung gestellt werden sollen. Vergleichbare Entwicklungen hat die Pandemie im Bildungsbereich oder im Arbeitsleben vorangetrieben, so etwa mit Proctoring-Systemen, die Computer von Lernenden in Komplettüberwachungsgeräte verwandeln, oder der tendenziellen Entgrenzung von Arbeit und der Aufhebung der Trennung von Arbeit und Freizeit in der Telearbeit.  Zu diesen und ähnlichen Themen suchen wir spannende Vorträge. Wir freuen uns über Aufsatz- und Dissertationsprojekte, theoretische und empirische Arbeiten, Analysen ebenso wie Lösungsvorschläge aus allen Disziplinen – und es darf sich ausdrücklich um work in progress handeln. Neben der Diskussion offener Forschungsfragen soll in dem Workshop die kritische Reflexion der jeweils eigenen Forschungsprämissen, Theorieschule(n) und Disziplin(en) im Vordergrund stehen.

Teilnahme

Sollten Sie Interesse haben, an der Veranstaltung teilzunehmen, möchten wir Sie bitten, bis spätestens Montag, den 22.11.2021, unser Anmeldeformular am Ende dieser Seite auszufüllen und dabei anzugeben, ob Sie als Hörer*in oder Redner*in teilnehmen möchten. Redner*innen werden gebeten, bei ihrer Anmeldung einen Titel und ein erweitertes Abstract (ca. 800 Wörter) des Vortrags, der max. 15 Minuten dauern sollte, anzugeben. Gerne können Sie auch Angaben zu Ihren Disziplinen, Interessengebieten und Forschungsschwerpunkten machen. Innerhalb der grundlegenden Thematik sind Sie vollkommen frei, Ihren Bereich zu wählen und einen Schwerpunkt zu setzen.

Das Workshop-Programm wird allen angemeldeten Teilnehmer*innen bis zum 06.12.2021 zugehen.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen und Ihre Beiträge.

Termine

22.11.2021     Anmeldeschluss und Deadline für die Einreichung der Abstracts
29.11.2021Rückmeldung zur Annahme der Vorschläge
06.12.2021Programm des Workshops
14.12.2021Workshop

 

Leider können wir keine Reise- oder Übernachtungskosten erstatten.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: joerg.pohle@hiig.de

 

Anmeldung

Ticket-TypPlätze
Hörer*in
Redner*in


Veranstaltungsdatum

14.12.2021 | 12:00 – 18:00 ical | gcal
 

Ort

Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft,  Französische Straße 9,  10117 Berlin

Kontakt

Jörg Pohle, Dr.

Forschungsprogrammleiter: Daten, Akteure, Infrastrukturen

Event Newsletter

Melden Sie sich für unsere Newsletter an. So erfahren Sie als Erstes über neue Events und spannende Forschungsergebnisse.

Unsere Veranstaltungsreihen

Redenreihe: Making sense of the digital society

Diese exklusive Vorlesungsreihe entwickelt eine europäische Perspektive zu den aktuellen Transformationsprozessen innerhalb unserer Gesellschaft.

Digitaler Salon

Einmal im Monat erörtern wir bei uns im Hause die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft. Deshalb laden wir ausgewählten Gästen dazu ein, in den Dialog mit dem Publikum zu treten.

Schon unseren Podcast entdeckt?

Hören Sie den Wissenschaftspodcast Exploring digital spheres auf hiig.de, iTunes und Spotify.

Unser Forschungsansatz

Das HIIG erforscht die Entwicklung des Internets aus einer gesellschaftlichen Perspektive mit dem Ziel, die damit einhergehende Digitalisierung aller Lebensbereiche besser zu verstehen.