tomasz-frankowski-198764-unsplash

Workshop: Sicherheits- und Strafrecht im Angesicht der Digitalisierung

Wir laden alle jungen WissenschaftlerInnen, die zu Fragen des Sicherheits- und Strafrechts inklusive des jeweiligen Prozessrechts im Bereich der Digitalisierung forschen, zu einem Austausch ein. Dabei sind nicht nur JuristInnen, sondern auch KriminologInnen, InformatikerInnen, SicherheitsforscherInnen und VertreterInnen anderer Disziplinen herzlich willkommen. Getragen von technologischen Entwicklungen sowie durch das Aufkommen neuer Formen der Tatbegehung und Ermittlungsmethoden gewinnt dieses Forschungsfeld eine Dynamik, die das Forschungsaufkommen rasant steigen lässt.

 

W O R K S H O P
Sicherheits- und Strafrecht im Angesicht der Digitalisierung
27. Juni 2019 | HIIG | Französische Straße 9, 10117 Berlin

 

Hier geht’s zum Call for Participation!

 

Relevante Themen sind unter anderem:

  • Cyberkriminalität
  • Digitale Ermittlungsmethoden
  • Grenzüberschreitende Ermittlungsmethoden
  • Digitale Arbeit von Polizei- und Sicherheitsbehörden
  • IT-Sicherheitsrecht

Der Workshop soll der jungen Wissenschaft eine Plattform geben, um eine Übersicht über aktuelle Forschungsthemen zu gewinnen und hierdurch einen zusammenhängenden Diskurs ermöglichen. TeilnehmerInnen geben wir die Möglichkeit, sich und insbesondere ihre Forschungsinteressen in Kurzvorträgen (10 Min.) mit anschließender Diskussion vorzustellen. Auch ohne einen Vortrag bietet der Workshop die Gelegenheit, sich zu vernetzen und in einen dauerhaften Dialog einzutreten.

Der Workshop wird am 27.06.2019 in den Räumlichkeiten des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft (HIIG) in Berlin (Französische Straße 9) stattfinden. Einleitend werden in einem Impulsvortrag aktuelle Forschungsfragen aus Sicht der Exekutive und Legislative dargestellt. Im Anschluss an die Veranstaltung ist ein Get-together vorgesehen.

 

Teilnahme

Interessierte bewerben sich mit einem Kurzlebenslauf und einer kurzen Darstellung ihrer aktuellen Forschungsfragen (max. eine Seite) bis zum 05.05.2019. Zu- und Absagen sowie das vorläufige Programm werden bis zum 15.05.2019 mitgeteilt. Bewerbungen und Fragen können an amadeus@ptrs.me gerichtet werden. Über eine Weiterverbreitung dieses CfP freuen wir uns.

 

05.05.2019  Bewerbungsschluss
15.05.2019  Zu- und Absagen
27.06.2019  Workshop

 

Organisatoren

Sebastian Golla (Uni Mainz)
Amadeus Peters (HIIG) 
Christian Rückert (FAU)

Veranstaltungsdatum

27. Jun 2019 ical | gcal

 

Ort

Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft,  Französische Straße 9,  10117 Berlin

Kontakt

Amadeus Peters

Fellow: Daten, Akteure, Infrastrukturen

Zukünftige Veranstaltungen