layout-eventpage

twentyforty talks – Auf einen Drink mit Burkhard Schafer

Burkhard Schafers Theaterstück „Digital Pharaohs“ entwirft eine Gesellschaft, in der Menschen künstlicher Intelligenz routinemäßig ihre persönlichen Vorlieben, ethischen Verpflichtungen und normativen Neigungen beibringen. Dies geschieht in der Hoffnung, dass diese „Vermächtnis-KIs“ nach dem Tod der Besitzer*innen den nächsten Generationen Orientierung, Rat und Hilfe geben können. In dieser Gesellschaft werden Testamente durch diese dynamischen, ständig lernenden und sich anpassenden rechnerischen Artefakte ergänzt oder gar ersetzt.

 

twentyforty talks – Auf einen Drink mit Burkhard Schafer
19.05.2020 | 18:00 | Livestream | hiig.de

Hier Burkhard eine Frage stellen

 

Im Gespräch mit Bronwen Deacon (HIIG) wird Burkhard Schafer seine Utopie zwischen ZombAI-Apokalypse und digitaler Unsterblichkeit näher erklären und vielleicht verraten, welche Rolle dem Kaiserschmarrn-Rezept dabei zukommt…

Im Anschluss an den digitalen Launch des Sammelbandes twentyforty Anfang April freuen wir uns, Sie zu den twentyforty talks einzuladen. Die live Gespräche finden zwischen den twentyforty-Autor*innen und unseren Forscher*innen vom HIIG statt. Im Livestream erfahren Sie interessante Hintergründe zu den twentyforty-Geschichten und ihrem wissenschaftlichen Kontext. Sie sind herzlich dazu eingeladen, direkt Fragen an die Autor*innen über Slido zu stellen. Das Gespräch mit Burkhard Schafer findet auf Englisch statt.

ABOUT OUR GUEST

Burkhard Schafer studied philosophy, logic, computational linguistics, and law, joining the University of Edinburgh in 1996. In 2010, he became chair of computational legal theory. Furthermore, he is director of the SCRIPT Centre for IT and IP Law and Co-I of Creative Informatics.

ABOUT THE BOOK

“twentyforty” is an anthology, consisting of thirteen visionary stories written by researchers in various disciplines, addressing the opportunities and challenges that digital technologies present for our future society in 2040. It started as an essay competition and is an exceptional experiment in science communication. In addition to the anthology, other formats have emerged in the context of twentyforty. We have set up the website twentyforty.hiig.de which features background information on the texts, as well as discursive and educational resources.

Veranstaltungsdatum

19. Mai 2020 | 6:00 – 7:00 ical | gcal

 

Ort

Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft,  Französische Straße 9,  10117 Berlin

Kontakt

Bleiben Sie in Kontakt

Melden Sie sich für unsere Newsletter an. So erfahren Sie als Erstes über neue Events und spannende Forschungsergebnisse.

Über das HIIG

Das HIIG erforscht die Entwicklung des Internets aus einer gesellschaftlichen Perspektive mit dem Ziel, die damit einhergehende Digitalisierung aller Lebensbereiche besser zu verstehen.

Schon unseren Podcast entdeckt?

Hören Sie den Wissenschaftspodcast Exploring digital spheres auf hiig.de, iTunes und Spotify.