Zum Inhalt springen
Banner_Simon_web

Judith Simon: Die Ethik von KI und Big Data

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt und wird simultan vor Ort auf Deutsch übersetzt. Judith Simons Vortrag wird zusätzlich ab 19:00 Uhr live gestreamt – sollte der Livestream Ihnen nicht angezeigt werden, laden Sie die Seite bitte neu. Das aufgezeichnete Video sowie die deutsche Übersetzung werden ein paar Tage nach der Veranstaltung auf dieser Website hochgeladen.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung eines umfangreichen Hygienkonzeptes statt. Der Veranstaltungsort ist außerdem gut durchlüftet und es gibt einen Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Sitzplätzen.

Um an der Veranstaltung vor Ort teilnehmen zu können, müssen Sie sich über das Formular auf dieser Seite anmelden und benötigen entweder einen max. 24h alten Corona-Schnelltest oder einen Impf- oder Genesenennachweis. Da der Einlass aufgrund des Hygienekonzepts länger als üblich dauert, bitten wir Sie, frühzeitig vor Ort zu sein.


Digitaler Technologien im Allgemeinen und Künstliche Intelligenz im Besonderen haben hohe Erwartungen und tiefe Ängste zugleich geweckt. Den hohen Erwartungen bezüglich großer Fortschritte in Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft stehen ebenso große Bedenken hinsichtlich der Gefährdung von Bürgerrechten, gesellschaftlichen Werten und demokratischen Freiheiten durch solche Technologien gegenüber. Folglich werden Forderungen nach einer ethischen Gestaltung solcher Technologien laut, ein Trend, der sich in vielen aktuellen Strategiepapieren widerspiegelt. Aber wie genau können fundamentale Rechte und moralische Werte in Gestaltung, Entwicklung und Management von Systemen berücksichtigt werden, die so unterschiedlich sind wie der Facebook-Newsfeed, Suchmaschinen, und automatische Entscheidungshilfen, die alles von der Kreditwürdigkeit bis hin zur Rückfälligkeit vorhersagen? 


Judith Simon: Die Ethik von KI und Big Data
Montag, 6. September 2021 | Beginn 19 Uhr | Einlass 18 Uhr
Spindler & Klatt – Köpenicker Str. 16-17 | Livestream – hiig.de

 

Judith Simon ist Professorin für Ethik in der Informationstechnik an der Universität Hamburg. Sie interessiert sich für ethische, erkenntnistheoretische und politische Fragen im Kontext von Big Data, Künstlicher Intelligenz und Digitalisierung im Allgemeinen. Sie ist Mitglied im Deutschen Ethikrat und in zahlreichen weiteren Beiräten und Kommissionen. Im Jahr 2020 veröffentlichte sie das Routledge Handbook of Trust and Philosophy

 

Agenda

18:00  Einlass 
19:00 – 19:15  Begrüßung und Einführung
19:15 – 20:00  Die Ethik von KI und Big Data
  Judith Simon (Universität Hamburg)
20:00 – 20:45  Gespräch und Fragen aus dem Publikum. Moderation: Tobi Müller
20:45 – 22:00  Get-together

 

Um sich als Pressevertreter*in akkreditieren zu lassen, richten Sie sich bitte an Frederik Efferenn


Making sense of the digital society

Der derzeit rapide voranschreitende technologische Wandel ruft enorme Ungewissheiten hervor. Umfassende Erklärungen werden notwendig, um die Veränderungen besser verstehen und eine gemeinsame Zukunft gestalten zu können. Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) und die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) führen daher auch in diesem Jahr die 2017 ins Leben gerufene Redenreihe Making sense of the digital society fort. Ziel ist es, eine europäische Perspektive auf den gegenwärtigen Transformationsprozess unserer Zeit und dessen gesellschaftliche Auswirkungen zu entwickeln.

Logos

 

Medienpartner:

 

 

 

Anmeldung

Eine Anmeldung ist für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.

Veranstaltungsdatum

06.09.2021 | 19:00 – 21:00 ical | gcal
 

Ort

Spindler & Klatt Studio,  Köpenicker Str. 16-17,  10997 Berlin

Kontakt

Christian Grauvogel

Veranstaltungen und Wissenstransfer

Event Newsletter

Melden Sie sich für unsere Newsletter an. So erfahren Sie als Erstes über neue Events und spannende Forschungsergebnisse.

Unsere Veranstaltungsreihen

Redenreihe: Making sense of the digital society

Diese exklusive Vorlesungsreihe entwickelt eine europäische Perspektive zu den aktuellen Transformationsprozessen innerhalb unserer Gesellschaft.

Digitaler Salon

Einmal im Monat erörtern wir bei uns im Hause die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft. Deshalb laden wir ausgewählten Gästen dazu ein, in den Dialog mit dem Publikum zu treten.

Schon unseren Podcast entdeckt?

Hören Sie den Wissenschaftspodcast Exploring digital spheres auf hiig.de, iTunes und Spotify.

Über das HIIG

Das HIIG erforscht die Entwicklung des Internets aus einer gesellschaftlichen Perspektive mit dem Ziel, die damit einhergehende Digitalisierung aller Lebensbereiche besser zu verstehen.