jan-antonin-kolar-1188507-unsplash

IX. Interdisziplinärer Workshop: Privacy, Datenschutz & Surveillance

In Kooperation mit dem HIIG lädt das Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht (IFHV) herzlich zum IX. Interdisziplinären Workshop „Privacy, Datenschutz & Surveillance“ am 9. April 2019 am IFHV in Bochum ein.

 

IX. INTERDISZIPLINÄRER WORKSHOP: PRIVACY, DATENSCHUTZ & SURVEILLANCE
Institut für Friedenssicherungs- und Humanitäres Völkerrecht
Massenbergstraße 9 B | 44787 Bochum
9. April 2019 | 12 – 18 Uhr

 

Auch dieses Mal wollen wir wieder vor allem jungen Wissenschaftler*innen die Gelegenheit bieten, aktuelle Forschungsarbeiten aus dem sehr breiten und diversen Forschungsfeld Privacy, Datenschutz und Surveillance in einer interdisziplinären Runde vorzustellen und zu diskutieren. Wir freuen uns über Aufsatz- und Dissertationsprojekte, theoretische und empirische Arbeiten, Analysen ebenso wie Lösungsvorschläge aus allen Disziplinen – und es darf sich ausdrücklich um „work in progress“ handeln. Neben der Diskussion über offene Forschungsfragen soll auf dem Workshop eine kritische Reflexion der Prämissen der eigenen Forschung, der eigenen Theorieschule(n) und der eigenen Disziplin(en) im Vordergrund stehen.

Wir freuen uns dabei insbesondere über Auseinandersetzungen mit Fragen nach „Usability“ und den Anforderungen, die wir an die Handhabbarkeit und Durchsetzung von Privatheits- und Datenschutz stellen sollten. Sind wir inzwischen in der Lage, uns souverän in der digitalen Welt zu bewegen? Was folgt daraus für die Forschung in Bereich Technik und Recht, zum individuellen und kollektiven Umgang, zu den gesellschaftlichen Aushandlungsprozessen, aber auch zur rechtlichen Regulierung sowie zur Auslegung von Gesetzen? Und welche Folgen hat das für Privacy- und Datenschutz-by-Design?

Teilnahme

Solltet Ihr Interesse haben, an der Veranstaltung teilzunehmen, möchten wir Euch bitten, bis spätestens Montag, den 26.03.2019, das Anmeldeformular im Anhang ausgefüllt an stephan.kolossa@rub.de zu senden und dabei anzugeben, ob Ihr als Hörer*in oder Redner*in teilnehmen möchtet. Redner*innen werden gebeten, bei ihrer Anmeldung einen Titel und ein erweitertes Abstract (ca. 800 Wörter) des Vortrags, der max. 15 Minuten dauern sollte, anzugeben. Gerne könnt Ihr auch Angaben zu Euren Disziplinen, Interessengebieten und Forschungsschwerpunkten machen. Innerhalb der grundlegenden Thematik seid Ihr vollkommen frei, Euren Bereich zu wählen und einen Schwerpunkt zu setzen.

Das Workshop-Programm wird allen angemeldeten Teilnehmer*innen bis zum 02.04.2019 zugehen.

Wir freuen uns sehr auf Euer Kommen und Eure Beiträge.

Workshops in dieser Reihe:

Veranstaltungsdatum

9. Apr 2019 | 12:00 – 18:00 ical | gcal

 

Ort

Institut für Friedenssicherungs- und Humanitäres Völkerrecht (IFHV),  Massenbergstraße 9 B,  44787 Bochum

Kontakt

Jörg Pohle, Dr.

Co-Forschungsprogrammleiter: Daten, Akteure, Infrastrukturen

Zukünftige Veranstaltungen