Zum Inhalt springen
Banner_Website_events – 2

Gina Neff: Wie uns KI die Arbeit erleichtern kann

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt und wird simultan vor Ort auf Deutsch übersetzt. Die Vorträge werden zusätzlich ab 19:00 Uhr live gestreamt. Das aufgezeichnete Video sowie die deutsche Übersetzung sind wenige Tage nach der Veranstaltung auf dieser Website abrufbar

Künstliche Intelligenz (KI) und andere innovative Technologien entwickeln sich stetig mit rasantem Tempo weiter. Was ist nötig, damit diese Tools mit uns zusammen und nicht gegen uns arbeiten?

In ihrem Vortrag geht Gina Neff der Frage nach, wie wir eine bessere Zukunft mit diesen Technologien gestalten können. Dafür beleuchtet sie, was noch getan werden muss, um generative KI und andere automatisierte Systeme in unserem Zuhause und am Arbeitsplatz nutzbar zu machen. Von Roboterchirurgie und automatisierter Fertigung bis hin zur Herstellung von Texten und Bildern mithilfe von Modellen wie GPT und Dall-E – KI verlangt von uns, neue Arbeitsweisen zu entwickeln.

Um die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen zu verstehen, müssen wir Antworten auf folgende Fragen finden: Wie arbeiten wir in Teams zusammen? Wie können wir uns an die neuen Möglichkeiten zur Organisation von Informationen am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft anpassen? Wollen wir uns ihnen widersetzen oder ihnen folgen? KI wird für uns alle von Nutzen sein, wenn wir diese Herausforderungen voraussehen und die Technologie sowie unsere Arbeitsplätze, Regularien und Unternehmen entsprechend daran anpassen.

 

Gina Neff: Wie KI uns die Arbeit erleichtern kann
Mittwoch, 3. Mai 2023 | Beginn 19 Uhr | Einlass 18:30 Uhr
HAU1, Stresemannstr. 29, 10963 Berlin

 

 

Gina Neff ist geschäftsführende Direktorin des Minderoo Centre for Technology & Democracy an der University of Cambridge. Sie erforscht, wie sich die rasante Ausbreitung unserer digitalen Informationsumgebung auf Beschäftigte und Arbeitsplätze sowie auf unser Alltagsleben auswirkt. Gina Neff hat an der Columbia University in Soziologie promoviert und berät internationale Organisationen wie die UNESCO, die OECD und das Women’s Forum for the Economy and Society. Zu ihren Veröffentlichungen gehören Venture Labor (MIT Press 2012), Self-Tracking (MIT Press 2016) und Human-Centered Data Science (MIT Press 2022).

Agenda

18:30  Einlass 
19:00  Begrüßung und Einführung
19:10  Gina Neff: Wie uns KI die Arbeit erleichtern kann
20:00  Gespräch und Fragen aus dem Publikum mit Moderator Tobi Müller
20:45  Get-Together

 

Diese Veranstaltung der Reihe wird in Zusammenarbeit mit Hebbel am Ufer durchgeführt.

Um sich als Pressevertreter*in akkreditieren zu lassen, richten Sie sich bitte an Frederik Efferenn.


Making sense of the digital society

Der derzeit rapide voranschreitende technologische Wandel ruft enorme Ungewissheiten hervor. Umfassende Erklärungen werden notwendig, um die Veränderungen besser verstehen und eine gemeinsame Zukunft gestalten zu können. Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) und die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) führen daher auch in diesem Jahr die 2017 ins Leben gerufene Redenreihe Making sense of the digital society fort. Ziel ist es, eine europäische Perspektive auf den gegenwärtigen Transformationsprozess unserer Zeit und dessen gesellschaftliche Auswirkungen zu entwickeln.

Logos

Medienpartner:

 

 

Zusammenarbeit mit:

Bookings

Eine Anmeldung ist für diese Veranstaltung aktuell nicht möglich.

Datum der Veranstaltung

03.05.2023 | 7.00 pm – 9.00 pm ical | gcal
 

Standort



Wird noch bekanntgegeben || to be announced

Kontakt

Thomas Christian Bächle, Dr.

Forschungsprogrammleiter: Die Entwicklung der digitalen Gesellschaft

Zukünftige Veranstaltungen

MAKING SENSE OF THE DIGITAL SOCIETY

Diese exklusive Vorlesungsreihe entwickelt eine europäische Perspektive zu den aktuellen Transformationsprozessen innerhalb unserer Gesellschaft.

DIGITALER SALON

Einmal im Monat laden wir ausgewählte Gäste ein, um gemeinsam mit dem Publikum über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft zu sprechen.

NEWSLETTER

Erfahren Sie als Erstes über neue Events und spannende Forschungsergebnisse.