Datum/Zeit 27.09.2017 | 19:00 - 20:30 ical | gcal

Location Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Französische Straße 9, 10117 Berlin

Kategorie

World White Web? Kolonialismus und soziales Unrecht leben im einst utopischen Netz weiter. Welcher Widerstand stellt sich gegen weiße männliche Dominanz? Können wir alte Strukturen durch Technologie aufbrechen?


Das Internet ist weiß, männlich und englischsprachig. Twitter-User*innen machen einen Chatbot zum Rassisten, eine Google-App verwechselt Afroamerikaner*innen mit Gorillas und Facebook verbreitet mit seinem „Free Basics“-Programm den Internetzugang wie früher das britische Imperium die Eisenbahn: Soziales Unrecht und kulturelle Hegemonie leben im einst utopischen Netz weiter, globale Verhältnisse und Geschlechterrollen werden fortgeschrieben. Die Digitalisierung hat weltweite Kommunikation zwar effizienter gemacht – jedoch nicht unbedingt freier. Vernetzung scheint Ungleichheiten nicht zu reduzieren, sondern ganz im Gegenteil zu reproduzieren und Abhängigkeiten teilweise sogar noch zu verstärken. Angesichts von voreingenommenen Algorithmen und der massiven Sammlung und Verarbeitung von Daten durch westlich dominierte Dienste stellt sich die Frage, ob nicht Tech-Giganten wie Google und Facebook die neuen Kolonialmächte sind. Doch welcher Widerstand stellt sich gegen diese Dominanz? Wie gewinnen wir unsere Souveränität wieder? Und können wir alte Strukturen überhaupt durch Technologie aufbrechen?

Digitaler Salon – World White Web?
27.09.2017 | 19.00 Uhr | HIIG | Französische Straße 9 | 10117 Berlin

Katja Weber diskutierte mit:

In das Thema eingeführt hat Lisa Gutermuth, Programmleiterin bei Ranking Digital Rights und Gastforscherin für Internet Policy & Governance am HIIG.

Der Digitale Salon öffnet ab 18:30 Uhr seine Türen. Ab 19:00 Uhr wird die Sendung live auf hiig.de übertragen. Dann heißt es mitmachen – vor Ort und per Twitter via #DigSal. Der Digitale Salon findet jeden letzten Mittwoch im Monat unter einer anderen Fragestellung statt. Aufzeichnungen vergangener Digitaler Salons und mehr Informationen finden Sie hier.