Zum Inhalt springen
Website-DigSal-September – 1

Digitaler Salon: Frozen Eye

Die Zukunft der Gesichtserkennung im öffentlichen Raum

Eigentlich ist die großflächige Überwachung des öffentlichen Raums für die EU längst vom Tisch, doch angesichts der Olympischen Spiele in Paris 2024 flammt die Debatte aktuell wieder auf. Stichworte wie Terrorismusbekämpfung, Vermisstensuche und ‘nationale Sicherheit’ sollen hier den Einsatz von Kameras und Gesichtserkennungssoftware vermeintlich rechtfertigen. Doch die Risiken für unsere Privatsphäre sorgen in vielen Ländern für gemischte Gefühle und große Bedenken. Wie gut sind die KI-Modelle hinter der Linse und können wir ihren Entscheidungen Vertrauen schenken? Wie werden bei der Überwachung von öffentlichen Räumen die Rechte von Einzelpersonen, aber auch die Interessen der Gemeinschaft geschützt? Heiligen die Mittel hier den Zweck? Sind Länder wie England und China Vorreiter oder Orwell’sche Warnsignale? In der September-Ausgabe des Digitalen Salons entpixeln wir den Big Brother-Mythos und diskutieren, ob und wo Gesichtserkennung in der Überwachung unserer Gesellschaft eingesetzt werden sollte.

 

Digitaler Salon: Frozen Eye
27. September 2023 | HIIG & Livestream | 19:00 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr

 

 

Die Moderation übernimmt Nancy Fischer und diskutiert mit folgenden, spannenden Gästen:

Ulrich Kelber, er ist seit Januar 2019 der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit. Er ist Dipl.-Informatiker und war von 2000 bis 2019 Bundestagsabgeordneter für Bonn sowie vom Dezember 2013 bis April 2018 Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.

Pia Sombetzki, sie ist Policy & Advocacy Managerin bei AlgorithmWatch, wo sie sich mit der Regulierung von ADM-Systemen in Deutschland, insbesondere im Bereich ADM im öffentlichen Sektor beschäftigt. Pia hat einen Masterabschluss in Soziokulturellen Studien von der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Bevor sie zu AlgorithmWatch kam, war sie als politische Bildnerin bei der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa tätig. Advocacy-Luft hatte Pia zuvor bei Organisationen wie Human Rights Watch, INKOTA-netzwerk e.V. und European Alternatives geschnuppert.

Erik Tuchtfeld, er ist Rechtswissenschaftler und Co-Vorsitzender von D64 – Zentrum für Digitalen Fortschritt. Er beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Regulierung sozialer Plattformen und dem Schutz der Privatsphäre im Internet. Unter anderem als Teil der Bündnisse ReclaimYourFace und #banbs setzt sich D64 gegen Massenüberwachung im öffentlichen Raum ein.

Die Einführung übernimmt Theresa Züger, sie ist Leiterin der Forschungsgruppe Public Interest AI. Die Gruppe beschäftigt sich mit der Frage, wie KI dem Gemeinwohl dienen kann und welche technischen wie gesellschaftlichen Kriterien dafür erfüllt sein müssen. Sie ist ebenfalls Leiterin des AI & Society Labs. Das Lab wurde 2020 vom HIIG ins Leben gerufen und ist ein inter- und transdisziplinäres Forschungslabor an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Industrie und Zivilgesellschaft. In ihrer Forschung beschäftigt sich Theresa mit politischen Dimensionen digitaler Technologien und Kulturen, wobei sie dabei besonders demokratietheoretische Fragestellungen interessieren.

 

Teilnahme

Wir freuen uns, Sie ab 18:30 Uhr am HIIG begrüßen zu können. Die Sendung wird live auf hiig.de ab 19:00 Uhr übertragen. Dann heißt es mitmachen – per Twitter oder Slido via #DigitalerSalon.

Der Digitale Salon findet jeden letzten Mittwoch im Monat unter einer anderen Fragestellung statt. Aufzeichnungen vergangener Digitaler Salons und mehr Informationen finden Sie hier.

Sie müssen sich für diese Veranstaltung nicht anmelden.

 

Medienpartner:

 

 

Datum der Veranstaltung

27.09.2023 | 7.00 pm – 8.00 pm ical | gcal
 

Standort

Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft,  Französische Straße 9,  10117 Berlin

Kontakt

Zukünftige Veranstaltungen

MAKING SENSE OF THE DIGITAL SOCIETY

Diese exklusive Vorlesungsreihe entwickelt eine europäische Perspektive zu den aktuellen Transformationsprozessen innerhalb unserer Gesellschaft.

DIGITALER SALON

Einmal im Monat laden wir ausgewählte Gäste ein, um gemeinsam mit dem Publikum über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft zu sprechen.

NEWSLETTER

Erfahren Sie als Erstes über neue Events und spannende Forschungsergebnisse.