vorporgrammiert

Digitaler Salon: Diskriminierung vorprogrammiert?

Das Internet nehmen viele als offenen und diversen Ort wahr. Doch schon eine kleine Google Bildersuche des Begriffs “Hand” zeigt, dass das Internet mehrheitlich weiß sieht. Warum?

Gesichtserkennungssoftware weist eine hohe Fehlerquote bei People of Color auf, und Sprachprogramme erkennen britisches oder amerikanisches Englisch besser als Englisch mit Akzent. Wie entstehen algorithmische Vorurteile? Und wie können bestehende Machtstrukturen gebrochen werden, um sie nicht ins Digitale zu reproduzieren? Google hat sich zum Ziel gesetzt, rassistische Begriffe aus der Computersprache zu verbannen. Sie ersetzen „Blacklist“ und „Whitelist“ durch „Blocklist“ und „Allowlist“. Welche Rolle spielt das Umfeld in dem wir leben und die Art wie wir miteinander sprechen? Ist uns bewusst, dass wir so bereits die Daten für die Programmierung der Algorithmen und Künstlichen Intelligenzen formen?

 

Digitaler Salon – Diskriminierung vorprogrammiert?
29.07.2020 | 19.00 Uhr | HIIG & Livestream

 

Die Moderatorin Katja Weber (radioeins, Deutschlandfunk Nova) diskutiert mit spannenden Gästen zum Thema Diskriminierung und Rassismus in digitalen Programmen.

Katharina Mosene führt in das Thema ein. Sie ist assoziierte Forscherin und kümmert sich am Leibniz-Institut für Medienforschung │ Hans-Bredow-Institut (HBI) um den Bereich Forschungs- und Veranstaltungskooperationen. In ihrer Freizeit ist sie Gründungsmitglied von netzforma* e.V. – Verein für feministische Netzpolitik.

 

Ab 19:00 Uhr wird die Sendung live auf hiig.de übertragen. Dann heißt es mitmachen –  per Twitter oder sli.do via #DigSal. Der Digitale Salon findet jeden letzten Mittwoch im Monat unter einer anderen Fragestellung statt. Aufzeichnungen vergangener Digitaler Salons und mehr Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdatum

29. Jul 2020 | 19:00 – 20:00 ical | gcal

 

Ort

Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft,  Französische Straße 9,  10117 Berlin

Kontakt

Natasha Vukajlovic

Studentische Mitarbeiterin: Veranstaltungen und Wissenstransfer

Bleiben Sie in Kontakt

Melden Sie sich für unsere Newsletter an. So erfahren Sie als Erstes über neue Events und spannende Forschungsergebnisse.

Über das HIIG

Das HIIG erforscht die Entwicklung des Internets aus einer gesellschaftlichen Perspektive mit dem Ziel, die damit einhergehende Digitalisierung aller Lebensbereiche besser zu verstehen.

Schon unseren Podcast entdeckt?

Hören Sie den Wissenschaftspodcast Exploring digital spheres auf hiig.de, iTunes und Spotify.