Was wir aus der Geschichte der Datenschutzdebatte für die Technikgestaltung lernen können

Author: Pohle, J.
Published in: FIfF Kommunikation, 36(2), 50-53
Year: 2019
Type: Academic articles

Erweiterte Fassung des Vortrages zur Verleihung des Weizenbaum-Studienpreises 2018 des FIfF für die Dissertation "Datenschutz und Technikgestaltung: Geschichte und Theorie des Datenschutzes aus informatischer Sicht und Folgerungen für die Technikgestaltung". Der Beitrag gibt in aller Kürze einen Überblick über den Hintergrund der Arbeit und die ihr zugrundeliegenden Forschungs- und Erkenntnisinteressen, um dann zu klären: Was ist, was soll Datenschutz? Oder in der Sprache der Informatik: Was ist das Bedrohungsmodell, das dem Datenschutz zugrunde liegt? Diese Fragestellungen können auf eine lange historische Tradition zurückblicken und wurden sehr stark auch von Personen geprägt, die im FIfF oder im Umfeld des FIfF aktiv waren oder noch aktiv sind. Abschließend wird kurz ein Vorschlag für ein Vorgehensmodell mit einem analytischen Framework präsentiert, mit dem sich sozio-technische Systeme in der Entwicklung und für die Entwicklung analysieren und dann datenschutzgerecht – was sich nicht unbedingt in Datenschutzrechtskonformität erschöpft – entwerfen, entwickeln, umsetzen und einsetzen lassen.

Visit publication

Publication

Connected HIIG researchers

Jörg Pohle, Dr.

Co-Head of Research Programme: Actors, Data and Infrastructures


  • Open Access