Roboterethik. Abgesang auf die anthropologische Prämisse?

Author: Bareis, J.
Published in: Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis, 29(2), 64-65
Year: 2020
Type: Other publications
DOI: https://tatup.de/index.php/tatup/article/view/6819

Rezension 'Roboterethik - Eine Einführung', Janina Loh, erschienen im Suhrkamp Verlag, 2019. Loh untersucht in ihrem Werk Roboter als eigenständige moral agents, also „Subjekte moralischen Handelns“ (S.48), und als moral patients, also Objekte, die „in einer spezifischen (moralisch angemessenen) Weise zu behandeln“ sind (S.74). Weiter ausgeführt wird diese Untersuchung am Gegenstand der Verantwortung, also der Frage nach der Möglichkeit, ob Roboter als Verantwortungssubjekte moralische Verantwortung übernehmen können (S.138) oder Adressat*innen eines verantwortlichen Umgangs sein sollen (S.162). Lohs Roboterethik stellt gefestigte Grundannahmen zur Disposition: Wo verortet sich Moralität: In den Fähigkeiten? In der Simulation von Fähigkeiten? In der Interaktion von Entitäten? In wie weit wird durch eine Roboterethik unser anthropologisches Weltbild in Frage gestellt?

Visit publication

Publication

Connected HIIG researchers

Jascha Bareis

Associated researcher: The evolving digital society


  • Open Access